Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Bezirk Mitte

Bezirkspokalendrunde Damen und Herren 2024

Damen BOL: Hain-Gründau - Grebenau ©Joachim Drews

Die Bezirkspokalendrunde in Flieden (Kreis Fulda) lief mit Top-Organisation und Klasse-Teamwork aller Beteiligten. Gepaart mit hervorragenden Spielbedingungen verlebten alle Mannschaften und Spieler einen TT-Sonntag per excellence.

Positiv war die proaktive verlässliche Mitwirkung aller Vereine und Mannschaften. Die Aktiven dankten dem Orga-Team Rüdiger Bode (SV Buchonia Flieden), Joachim Drews (Kreiswart Fulda) und Udo Winkler (Pokalspielleiter) für die vorbildliche Vorbereitung, Information, Kommunikation und Zusammenarbeit.

Seine gelungene Premiere bei der Veranstaltung feierte der digitale Spielbericht. 30 der 31 Spiele und 40 von 41 Mannschaften (bis auf das Damen des TTC Wißmar) setzen den Digitalen Spielbericht ein. Die Damen des TTC Hain-Gründau waren davon irritiert.

Schmerzlich vermisst wurde das myTT Livescoring der Begegnungen. Reklamiert wurde das insbesondere von den zu Hause gebliebenen Fans.

Der TTC Hain-Gründau schaffte bei den Damen (4:1 gegen TV „Frohsinn“ Grebenau) und Herren (4:0 gegen TTG Margretenhaun-Künzell) den Sieg in der Königsklasse Bezirksoberliga mit jeweils überzeugenden Siegen. Mit den siegreichen Teams TV 1868 Bad Orb II (Bezirksliga 4:1 gegen TTV 1960 Selters) und SG Bruchköbel 1868 II (Bezirksklasse 4:3 gegen TSV Langgöns 1898) holte der -Main-Kinzig-Kreis alle Herren-Titel des Bezirkes.

Die Damen vom SV Grün-Weiß Gießen (4:1 gegen TV 1969 Roßdorf) ließen in der Damen Bezirksliga keinen Zweifel an ihren Fähigkeiten aufkommen und holten den Bezirkspokalsieg. Überrascht und umso glücklicher war das junge Team des TV Eichelsdorf über ihren Titel in der Damen Bezirksklasse (4:0 gegen FSV 1959 Lumda). Im Halbfinale (dem vorweggenommenen Endspiel) wurde der Tabellenführer aus Gedern dank taktischem Geschick 4:3 besiegt.

Die Spielklassen der Kreisebene teilten sich die Mannschaften aus Fulda und Gießen. Der Das Fulda Team vom TTC Rommerz dominierte die Herren Kreisliga seinen Finalgegner TSV 1888 Stockheim (4:1). Der SV 1910 Neuhof setzte sich hauchdünn (4:3) in der 1. Kreisklasse gegen die TSG Erlensee 1874 III durch.

Die Titelträger der 2. Kreisklasse stellte der Kreis Gießen mit dem VfB Ruppertsburg 1926 II nach engem Spiel (4:3) gegen die TS 1886 Bischofsheim. In der 3. Kreisklasse war der TV 1912 Trais-Horloff auch vom TTC 1946 Dorheim III (4:2) nicht zu schlagen.

Alle Sieger nahmen Stolz die großen Pokale mit nach Hause und freuen sich auf die Verbandspokalendrunde.

Herren BL: Selters - Bad-Orb II ©Joachim Drews
Herren BK: Langgöns - Bruchköbel II ©Joachim Drews
Herren KL: Stockheim - Rommerz ©Joachim Drews
Herren 1.KK: Neuhof - Erlensee ©Joachim Drews
Herren 2.KK: Ruppertsburg - Bischofsheim ©Joachim Drews
Herren 3.KK: Dorheim - Trais-Horloff ©Joachim Drews

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Team Hessen gewinnt zweimal Gold

Mit zwei Titeln, einem fünften und einem sechsten Platz sind die hessischen Nachwuchsteams von den Wettbewerben des Deutschlandpokals der...

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren