Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Vereinsservice   Personal/Hintergrund   Lahn-Dill

21. Juni 2019
Tischtennis Kreistag Lahn-Dill in Katzenfurt

Vorstand um Thorsten Neul komplett wiedergewählt

Autor:

Webmaster & Kreisjugendlehrwart Lahn-Dill

Für den Titelgewinn in verschiedenen Klassen wurden die zuständigen Vereinsvertreter ausgezeichnet.

Einen harmonischen Verlauf nahm der Kreistag Lahn-Dill am Freitag in der Heinrich-Emmelius-Halle in Katzenfurt. Der Vorstand um Kreiswart Thorsten Neul wurde auf allen Positionen einstimmig gewählt, auch die eingebrachte Klasseneinteilung auf Kreisebene im Herrenbereich wurde nach kurzer Diskussion verabschiedet. Einen breiten Rahmen nahmen erneut die Ehrungen ein.

Keine Veränderungen gab es bei der Vorstandswahl. In Abwesenheit des alten und neuen Kreiswartes Thorsten Neul, der nach einer Knieoperation nicht vor Ort war, wurden Paul-Hermann Göbel (Sportwart), Peter Metzger (Kassenwart), Felix Friedrich (Jugendwart), Gerhard Lambeck (Schülerwart), Bernd Frank (Jugendlehrwart und Administrator) und Markus Eckert (Kreisschiedsrichterwart) einstimmig gewählt.

Nicht mehr zur Wahl stehen die Spielleiter, die ab sofort berufen werden. In den Klassen auf Bezirksebene sind diese bereits festgelegt, die Verantwortlichen sind Rolf Schäfer (Bezirksliga), Paul Hermann Göbel (Bezirksklasse Nord) und Bernd Frank (Bezirksklasse Süd). Die Spielleiter im Kreis werden vom Vorstand eingesetzt.

Als Delegierte für den Bezirksrat in Elz im Juni 2020 wurden Bernd Frank, Mike Kevin Possehn und Rolf Schäfer gewählt. Als Ersatzdelegierte fungieren Paul Herman Göbel und Axel Michel.

Festgelegt wurden die Durchführer für die Veranstaltungen im Kreis. Im Jahr 2019 sind es: Kreismeisterschaften Aktive am 7. und 8. September (SG Hohenroth), Kreismeisterschaften Nachwuchs 21. und 22. September (TTC Merkenbach), Kreispokal-Endrunde Nachwuchs und Aktive 14. Dezember (SG Hohenroth); Termine und Durchführer in 2020: Kreisvorrangliste Nachwuchs 18. und 19. Januar (TV Braunfels); Kreisjahrgangsmeisterschaften 1. Februar (TTF Frohnhausen), Kreiszwischen- und Endranglistenspiele 29. Februar und 1. März (TV Braunfels), Kreisentscheid Minimeisterschaften 15. März (SG 58 Dillenburg), Relegations- beziehungsweise vorsorgliche Aufstiegsspiele 4 und/oder 5. Mai (TTF Frohnhausen), Kreistag 2020 am 26. Juni in Ehringshausen.

Bezirksveranstaltungen im Lahn-Dill-Kreis: Bezirksmeisterschaften Nachwuchs 2. und 3. November (TTC Ehringshausen), Bezirksmeisterschaften der Senioren 15. Dezember (SG Hohenroth).

Da die Ehrungen für die Jugend und Schüler bereits durchgeführt wurden, standen in Katzenfurt ausschließlich die Auszeichnungen für die Titelträger der Damen und Herren auf dem Programm. Meister in der Saison 2018/19 wurden: bei den Damen TTF Oranien Frohnhausen (Kreisliga); bei den Herren: TV Oberndorf (Bezirksoberliga), TTC Merkenbach (Bezirksliga), TuS Naunheim II (Bezirksklasse Süd), SG 58 Dillenburg (Bezirksklasse Nord), TV Haiger (Kreisliga Nord), TTC Merkenbach III (Kreisliga Mitte), SG Quembach (Kreisliga Süd), TTC Großaltenstädten IV (1. Kreisklasse Nord), TSV Garbenheim (1. Kreisklasse Mitte), TV Braunfels V (1. Kreisklasse Süd), TTC Mandeln II (2. Kreisklasse Nord), KSG Dahlheim II (2. Kreisklasse Mitte), SG Oberbiel III (2. Kreisklasse), SG 58 Dillenburg IV (3. Kreisklasse Nord), TTC Ehringshausen III), Seniorinnen 50 TTF Frohnhausen, Senioren 40 TV Braunfels, Senioren 50 TSV Steindorf, Senioren 60 SG Hohenroth.

Für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Funktionärsbereich beziehungsweise als Schiedsrichter wurden Lutz Klüger mit der Ehrennadel des Verbandes in Gold, Axel Michel und der scheidende Klassenleiter Hans Kulbach mit der Ehrennadel in Silber sowie Thilo Neumann, Wolfgang Werner, Karl-Heinz Woyczyk, Dennis Erbe, Bernd Frank, Paul-Hermann Göbel, Gerhard Lambeck, Felix Friedrich und Thorsten Neul mit Ehrenadel in Bronze ausgezeichnet.

Eine Tradition im Lahn-Dill-Kreis ist, die Spieler, die das 70. Lebensjahr erreicht haben und noch in den Meisterschaftsspielen mitwirken, mit einen Präsent auszuzeichnen. In diesem Jahr ging die Anerkennung an Heinz Lambeck, Udo Moch (beide SG Oberbiel), Wolfgang Schnell (SF Kraftsolms), Wolfram Steinert (TSV Albshausen) Wolfgang Mattes (TSV Edingen), Günther Kretschmer (TSV Albshausen), Klaus Verloh (SG Hohenroth), Wolfgang Seipp (KSG Dalheim) und Hans-Dieter Christ (TV Haiger).

Dem Kreistag lagen zwei Anträge vor. Es ging um einen Antrag des Kreisvorstandes, jährlich eine Umlage von zwei Euro für jeden aktiven Spieler, der auf dem Meldebogen steht, zu zahlen. Das Geld wird zur Aufrechterhaltung der Kreisleistungszentren benötigt. Mit großer Mehrheit wurde der Antrag bewilligt. Nicht zur Abstimmung kam der Antrag der Spvgg. Ulm Allendorf, in der Kreisliga mit Vierermannschaften zu spielen. Die Spielvereinigung begründete den Antrag, dass immer weniger Mannschaften von der ersten Kreisklasse (4er-Mannschaften) in die Kreisliga (6-er Mannschaften) wollen. In der neuen Saison sind in den drei Kreisligen anstelle von 36 nur 29 Mannschaften. Die Wettspielordnung lässt aber keine Änderung zu. Der Kreis kann nur bis zur 1. Kreisklasse über die Mannschaftsstärke entscheiden.

 

Rolf Schäfer
Kreispressewart

Ehrungen für verdienstvolle Funktionäre (v.l.) Bernd Frank, Felix Friedrich, Thilo Neumann, Gerhard Lambeck, Axel Michel, Paul-Hermann Göbel und Wolfgang Werner.
Ehrungen für Spieler, die 70 Jahre und älter sind und noch in Mannschaften spielen (v.l.) Wolfgang Seipp, Wolfgang Schnell und Klaus Verloh.

Aktuelle Beiträge

Breitensport

Start in die 37. mini-Saison

Am 1. September geht es wieder los. Ab sofort können Regieboxen über click-TT (Turniere/mini-Meisterschaften) bestellt werden.

Partner und Sponsoren