Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   Rheingau-Taunus

Außergewöhnliche mini-Meisterschaft in Wehen

Mit einer musikalischen Pausenbegleitung durch den „Vereins-DJ“ sowie den Einsatz einer Nebelmaschine während des Einlaufs der Kinder zum Lied „Thunderstrock“ von ACDC gehörte die erstmalig vom TV Wehen ausgetragene mini-Meisterschaft sicherlich zu einer der ungewöhnlichsten in der ansonsten eher ruhigeren Tischtennislandschaft. Am 15. Februar sammelten insgesamt 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei dieser erste Wettkampferfahrung vor großem Publikum, denn mit den Spielern, den Helfern in der Turnierleitung, den Unterstützern beim Zählen und hinter dem Getränke- und Kuchenstand sowie den interessierten Eltern war die Wehener Schulturnhalle mit über 80 Personen so gut besucht wie schon lange nicht mehr. Die hohe Teilnehmerzahl war dabei sicherlich auch auf das vorab durchgeführte Pausen-Event zurückzuführen, bei dem in Kooperation mit der Grundschule in zwei Pausen insgesamt 100 Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Stationen erste Schläge und Übungen ausprobierten.

Da es bei den Mädchen weniger Anmeldungen als bei den Jungen gab, wurden diese zu einer Gruppe zusammengefasst. In dieser konnte Tara Krüger ihre bisherige Trainingserfahrung ausspielen und siegte daher recht deutlich vor Luna Wenzl und Carlotta Wolff. Ähnlich klar verliefen die Spiele bei den Kleinsten in der AK3, in der sich Ali Kaiser vor Jad Sabrin behaupten konnte. Wesentlich spannender machte es Finn Henning in der AK2, der nach einem packenden Finale im fünften und entscheidenden Satz mit 11:9 gegen Sem Eis den Titel holte. In der AK1 setzte sich Finn Sanftenberg mit 3:0 gegen Niklas Tierbach durch. Als Erinnerung erhielten alle Kinder bereits vor dem Turnier ein personalisiertes Tischtennis-Shirt, welches von der lokalen Gaststätte Living & Dining gesponsert wurde, sowie bei der abschließenden Siegerehrung eine Teilnehmerurkunde. Die besten vier Spieler der Altersklassen fiebern bereits dem kommenden Kreisentscheid am 10. März in Bad Schwalbach entgegen und sind hochmotiviert weiter fleißig zu trainieren, um auch dort bestmöglich abzuschneiden.

Der Abteilungsleiter Marcel Knott freut sich über das sehr gelungene Event: „Mit der mini-Meisterschaft haben wir nach vielen Jahren wieder ein Nachwuchsturnier in Wehen veranstaltet. Es ist toll mit anzusehen wie viel Spaß die Kinder am Tischtennis spielen haben und mit welchem Engagement auch die Eltern dabei sind.

Fotos: Manfred Müller
Text: Marcel Knott

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Team Hessen gewinnt zweimal Gold

Mit zwei Titeln, einem fünften und einem sechsten Platz sind die hessischen Nachwuchsteams von den Wettbewerben des Deutschlandpokals der...

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren