Zum Inhalt springen

Damen-Einzel: Zhenqi Barthel schafft den Hattrick!

Im Damen-Einzel der Hessenmeisterschaften in Seligenstadt gelang der Hombergerin Zhenqi Barthel (vormals Zhenqi Sun) das Kunststück, nach 2003 und 2004 zum drittenmal in Folge den Meistertitel zu erringen. Im Finale schlug die mit zwei Goldmedaillen erfolgreichste Teilnehmerin der Meisterschaften Inka Dömges (NSC Watzenborn-Steinberg) überraschend deutlich mit 4:0.










(Foto: Dr. Stephan Roscher)

Im Damen-Einzel der Hessenmeisterschaften in Seligenstadt gelang der Hombergerin Zhenqi Barthel (vormals Zhenqi Sun) das Kunststück, nach 2003 und 2004 zum drittenmal in Folge den Meistertitel zu erringen.
Im Finale schlug die mit zwei Goldmedaillen erfolgreichste Teilnehmerin der Meisterschaften Inka Dömges (NSC Watzenborn-Steinberg) überraschend deutlich mit 4:0.

Dabei hatte es zunächst nicht so ausgesehen, als sollte es erneut Zhenqis Tag werden, als sie im Viertelfinale um ein Haar der grandios aufspielenden Tabea Twardon (TSV Besse) unterlegen wäre, die phasenweise bereits wie die sichere Siegerin ausgesehen hatte.

Im Halbfinale konnte sich Zhenqi Barthel dann gegen Twardons ebenfalls in Seligenstadt überzeugende Teamkollegin Lena Wicke durchsetzen. Die - abgesehen vom Finale - im gesamten Turnier einen sehr starken Eindruck hinterlassende Inka Dömges hatte in der Vorschlußrunde die Homberger Materialkünstlerin Wiebke Wiegand ohne allzu große Mühe ausschalten können.

Das Foto in der Mitte zeigt (v.l.n.r.): Inka Dömes, Zhenqi Barthel, Wiebke Wiegand und Lena Wicke.



(Fotos & Bericht: Dr. Stephan Roscher)

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Starker zweiter Platz beim Deutschlandpokal

Vier Punkte fehlen zum Gesamtsieg. Sieg für die Mädchen, zweite Plätze für Jungen und Schülerinnen. Sieg geht nach Baden-Württemberg.

Partner und Sponsoren