Zum Inhalt springen

VfR Fehlheim Deutsche Mannschaftmeister der Mädchen

(Gö) von der Homepage des DTTB:

Quickborn: Hertha BSC Berlin verteidigte seinen Vorjahrestitel als Deutscher Mannschaftsmeister der Jungen und überraschender neuer Deutscher Mannschaftsmeister der Mädchen wurde der Südwestregionalverbandszweite VFR Fehlheim aus Hessen.

Die Fehlheimer Mädchen blieben als einziges Team der vom TuS Holstein Quickborn (TTVSH) gut organisierten Meisterschaften im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen und gewannen das Finale

Quickborn: Hertha BSC Berlin verteidigte seinen Vorjahrestitel als Deutscher Mannschaftsmeister der Jungen und überraschender neuer Deutscher Mannschaftsmeister der Mädchen wurde der Südwestregionalverbandszweite VFR Fehlheim aus Hessen.

Die Fehlheimer Mädchen blieben als einziges Team der vom TuS Holstein Quickborn (TTVSH) gut organisierten Meisterschaften im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen und gewannen das Finale deutlich mit 6:2 gegen den Vorjahressiebenten TuS Germania Schnelsen aus Hamburg, nachdem sie bereits in der Vorrundengruppe mit &.4 gegen Schnelsen die Oberhand behalten hatten. Im Halbfinale hatten die Hamburgerinnen überraschend die Vorjahreszweiten SV Neckersulm mit 6:3 aus dem Titelrennen geworfen und damit die Träume des Südmeisters, der im Vorjahr im Finale gegen den TTC Wolmirstedt nur um einen Satz den Titel verpasst hatte, abrupt beendet. Viel Mühe hatte der Meister im Halbfinale gegen den zweiten Nordvertreter SC Bettmar aus Niedersachsen, der sich erst nach zwei knappen Fünfsatzniederlagen letztlich mit 3:6 geschlagen bekannte. Das Spiel um Platz drei war dann eine sicher Sache für die süddeutschen Mädchen, die sich mit 6:1 die Bronzemedaille sicherten.

Die Endstände und Ergebnisse der hessischen Teams:
Mädchen:
1. VFR Fehlheim (HETTV) (Lisa Pfeiffer, Julia Pfeiffer, Kristin Rode, Lisa Langner), 2. TuS Germania Schnelsen (HATTV), 3. SV Neckarsulm (Ba.-Wü.), 4. SC Bettmar (TTVN), 5. TTC Reutlingen (BA-WÜ), 6. TTVg WRW Kleve (WTTV), 7. TTC Leimersheim (PTTV), 8. TTC Menninghüffen (WTTV).
Vorrunde: VfR Fehlheim - Schnelsen 6:4, - Kleve 5:5 (19:19 Sätze), - Reutlingen 6:3.
Zwischenrunde: VfR - Bettmar 6:3.
Finale: VfR - Schnelsen 6:2.

Jungen:
1. Hertha BSC Berlin (BETTV) (Paul Hillebrand, Patrick Hörning, Frederik Gerl, Leonard von Galen), 2. FT Eiche Kiel (TTVSH), 3. SJK Rhenania VfS Kleve (WTTV), 4. TSV Wendlingen (Ba.-Wü.), 5. TTC BW Grevenbroich (WTTV), 6. DJK Wasseralfingen (BA-WÜ), 7. TG Oberjosbach (HETTV) (Besnik Tahiri, Markus Kreßler, Daniel Schlögl, Philipp Hauf, Mario Schimmels), 8. PSV Mühlhausen (TTTV).
Vorrunde: TG Oberjosbach - Berlin 5:5 (20:20), - Kleve 1:6, - Wasseralfingen 5:5 (19:19).
Zwischenrunde: TG - Grevenbroich 3:6.
Endrunde: TG - Mühlhausen 6:4.


Schülerinnen:
1. VfL Walbeck (WTTV), 2. ESV Lok Erfurt (SWTTV), 3. ESV Prenzlau (NTTV), 4. Borussia Düsseldorf (WTTV), 5. SV Bergtheim (STTV), 6. TSG Heidesheim (SWTTV), 7. SV Ingersheim (STTV), 8. SC Deckenberg-Schaumburg (NTTV).

Schüler:
1. TGV Eintracht Beilstein (STTV), 2. Borussia Düsseldorf (WTTV), 3. TSV Ansbach (STTV), 4. VfL Ramsdorf (WTTV), 5. SF Nistertal (SWTTV), 6. TTC Finow-Gewo Eberswalde (NTTV), 7. Reinickendorfer Füchse (NTTV), 8. TSV Grebenhain (HETTV) (Frederic Peschke, Matthias Nieß, André Heutzenröder, Houssain Ghazouani).
Vorrunde: TSV Grebenhain - Düsseldorf 4:6, - Eberswalde 2:6, - Beilstein 0:6.
Zwischenrunde: TSV - Nistertal 2:6.
Endrunde: TSV - Reinickendorf 2:6.


Fotos von Detflef Pfeiffer

Aktuelle Beiträge

Breitensport

Start in die 37. mini-Saison

Am 1. September geht es wieder los. Ab sofort können Regieboxen über click-TT (Turniere/mini-Meisterschaften) bestellt werden.

Partner und Sponsoren