Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Deutsche Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaften Nachwuchs

Die stärksten Teams kämpfen um die nationalen Titel - Jugend geht in Schwarzenbek/Schleswig-Holstein, Schüler/innen in Usingen/Hessen an die Tische - Hessischer Verband mit vier Mannschaften vertreten

Mit den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften beim Nachwuchs endet am Wochenende die offizielle Tischtennis Saison 2012/13 auch auf nationaler Ebene. Bei diesen Titelkämpfen, die an zwei verschiedenen Spielorten ausgetragen werden, stehen nicht nur einzelne Topspieler sondern vor allem die gesamte Mannschaft im Mittelpunkt.

Qualifiziert zu den Meisterschaften, die jeweils stärksten Mannschaften der Regionalverbände, die sich über diverse lokale und regionale Ausscheidungen zuvor zu diesem Saisonhöhepunkt durchgekämpft haben. Für die Finalisten ist es nun der Saisonhöhepunkt schlechthin, denn diese Titelkämpfe zeichnen gerade die teilnehmenden Vereine beim Nachwuchs durch eine langjährige, gute Aufbauarbeit aus, und der Titelgewinn steht deshalb hoch im Kurs.

Die weibliche und männliche Jugend geht in der Halle Buschkoppel 1 beim TSV Schwarzenbeck/Schleswig-Holstein, die Schüler/innen in der Buchfinkenhalle (Wilhelm-Martin-Dienstbach-Str.) in Usingen/Hochtaunuskreis beim hessischen Durchführer TTC Eschbach an die Tische. Beide Veranstaltungen beginnen am Samstag um 9.00 Uhr und am Sonntag um 8.30 Uhr.

Gespielt wird mit Vierermannschaften, in der Vorrunde wird in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften im System "Jeder gegen Jeden" gespielt. In der Zwischenrunde, dem Halbfinale, treffen die Gruppensieger auf die -zweiten der jeweils anderen Gruppe, der Gruppendritte auf den -vierten. In der Endrunde spielen die Gewinner bzw. Verlierer der Zwischenrunden-Partien den Gesamtsieger bzw. die weiteren Platzierungen aus.

Der HTTV ist an den beiden Spielorten mit seinen vier hessischen Mannschaftsmeistern TuS Nordenstadt/West (Weibliche Jugend), TV Wallau/West (Männliche Jugend) sowie dem TSV Beuern/Mitte (Schülerinnen) und dem 1.TTV Richtsberg/Nord (Schüler) vertreten.

Norbert Freudenberger

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren