Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Top24-Bundesranglistenturnier der Jugend und Schüler

Tischtennis DTTB-Top24-Bundesranglistenturnier der Jugend (U18) und Schüler (U15) am Wochenende in Marpingen/Saarland - Hessen stellt 11 der insgesamt 96 besten deutschen Nachwuchstalente.

Vor zwei Jahren noch als Top16-Turnier ausgetragen, steht jetzt am vorletzten November-Wochende das Top24-Bundesranglistenturnier der Jugend (U18) und Schüler (U15) in der Sporthalle Marpingen beim Durchführer TTC Urexweiler/Saarland im Tischtennis-Terminkalender. An den Tischen dort am Samstag und Sonntag (jeweils ab 9.00 Uhr) insgesamt je 24 Spieler/Innen die sich über die zuvor ausgetragenen Top 48-Turniere vor fünf Wochen in Osterburg/Sachsen-Anhalt bei den Schülern/innen und vor drei Wochen in Kleve/WTTV bei der weiblichen und männlichen Jugend qualifiziert haben.

Ermittelt werden die Sieger und Platzierten über zwei verschiedene Spielstufen, begonnen wird dabei in der ersten Stufe (Vorrunde) in je vier Gruppen mit jeweils 6 Teilnehmern/innen, die anschließende Endrunde wird dann nach einem modifizierten K.O.-System weitergespielt.

Die besten Acht jeder Altersgruppe qualifizieren sich für das Top 12-Bundesranglistenfinale der Jugend und Schüler vom 20. bis 22.Februar 2015 beim TTC Ober-Erlenbach/Hochtaunuskreis.

Von den insgesamt 96 besten Nachwuchstalenten aus dem gesamten Bundesgebiet stellt der hessische Verband mit insgesamt 11 Startern (6 Mädchen/5 Jungen) hinter Baden-Württemberg (21) und dem WTTV (13) das drittgrößte Aufgebot.

 

Die hessischen Teilnehmer:

Weibliche Jugend: Anne Bundesmann und Janina Kämmerer (beide TSV Langstadt/Süd).

Schülerinnen: Sarah-Carina Grede (GSV Eintracht Baunatal/Nord), Lea Grohman (NSC Watzenborn-Steinberg/Mitte), Sophia Klee (SC Niestetal/Nord) und Yuki Tsutsui (SV RW Walldorf/Süd).

Männliche Jugend: Makoto Nogami (Tus Kriftel/West) und Tobias Schneider (TTC Langen/Süd).

A-Schüler: Fan Bo Meng (TTC Fulda-Maberzell/Mitte), Adam Janicki (1.TTV Richtsberg-Marburg/Nord) und Niels Felder (TTC RW Biebrich).

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren