Zum Inhalt springen

Turnierserie  

SG Rodheim richtet erstmals einen VR-Cup aus

Die Tischtennis-Abteilung der SG Rodheim hat in der Vergangenheit bereits einige größere Veranstaltungen erfolgreich im Sportzentrum in Rosbach-Rodheim ausgerichtet, zum Beispiel die Endrunde des hessischen Verbandspokals oder die Bezirkseinzelmeisterschaften der Aktiven. In diesem Jahr mussten und wollten die Mitglieder des Organisations-Teams sowie die bei Großveranstaltungen notwendigen zahlreichen Helfer aus der Abteilung ein wenig durchschnaufen. Doch ganz ohne die Ausrichtung eines Turniers ging es dann doch nicht…

Ein Blick in die Halle während des Turniers.

Ein kleines Team um den neuen Abteilungsleiter Christopher Moeller organisierte kurzerhand ein Klein-Turnier der Turnierserie „Volksbanken Raiffeisen Cup 2017“, welches nach relativ kurzer Vorlaufzeit am Freitag, den 24. Februar 2017, erfolgreich abgewickelt wurde. Die Online-Anmeldungen im Vorfeld zeigten, dass Termin und Ort gut angenommen wurden - immerhin war dies einer der ersten VR-Cups im Wetterau-Kreis. Auch ein sehr kurzfristiger krankheitsbedingter Ausfall konnte noch kompensiert werden, so dass das Teilnehmerfeld mit 12 Startern komplett besetzt war. Die Teilnehmer kamen aber beileibe nicht nur aus dem Wetteraukreis, sondern zum Beispiel auch aus den Kreisen Darmstadt-Dieburg, Main-Kinzig, Gießen, Odenwald oder Marburg-Biedenkopf. Mit Hilfe der Turniersoftware konnte die Veranstaltung nach leichten Startschwierigkeiten erfolgreich abgewickelt werden, und auch die angebotene Verpflegung fand ihre Abnehmer. Die teilnehmenden Spieler und Spielerinnen lobten die gute Durchführung und vor allem die tollen Spielbedingungen in der Rodheimer Halle. Das Fazit aus Sicht des Ausrichters ist ebenfalls durchweg positiv: Ein VR-Cup ist mit wenig Aufwand zu organisieren und abzuwickeln, die Bedingungen im Sportzentrum in Rodheim sind ideal und ein kleiner Gewinn für die Abteilungskasse wird ebenfalls erzielt. Es werden also in Kürze weitere Turniere aus dieser Turnierserie in Rodheim folgen.       

 

Die ersten drei Plätze belegten:

 

1. Marc Feustel (TTV Gründau), 2. Chrstian Becker (TSG Lollar), 3. Harald Stock (SG Rodheim)

 

 

Text:       Cordula Munzert

Fotos:     Christopher Moeller

 

 

Die ersten drei Plätze v.l.n.r.: Harald Stock, Marc Feustel, Christian Becker

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren