Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Deutsche Pokalendrunde auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene

Elf Teams aus Hessen in der Endrunde dabei

Autor:

Ressortleiter Medien

Von Donnerstag bis zum Sonntag (30. Mai bis 2. Juni) findet die Endrunde im Deutschen Tischtennis Pokalwettbewerb für Damen und Herren statt. In Gaimersheim (Bayern) werden an den vier Turniertagen die Pokalsieger in je drei Spielklassen, und zwar auf Verbandsebene (A-Klasse), Bezirksebene (B-Klasse) und Kreisebene (C-Klasse) ermittelt. Von den gemeldeten Teams aus den Landesverbänden des Deutschen Tischtennis-Bundes stellt der hessische Verband elf Teams, die sich bei der Pokalendrunde des Landesverbandes in Bad Arolsen qualifizierten. Gespielt wird in der Vorrunde in Vierer- beziehungsweise Fünfergruppen Jeder gegen Jeden. Die Gruppenersten und –zweiten erreichen das Viertelfinale, wo dann die Sieger und Platzierten im KO-System ermittelt werden.

Die hessischen Teilnehmer:

Damen A (20 Mannschaften): SG Rodheim, SV Darmstadt 98; Damen B (15): DJK BW Lahr, SG Kelkheim, TGS Hausen, TG Oberrad; Damen C (11): TGS Hausen; Herren A (20): 1.SC Klarenthal, FV Horas Fulda; Herren B (20): TTC Eintracht Pfungstadt; Herren C (21): TSV Breitenbach.

Einzelheiten und Liveticker auf:

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren