Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Sophia Klee und Fan Bo Meng in der Favoritenrolle

Hessische Meisterschaften in Stadtallendorf

Autor:

Ressortleiter Medien

Sophia Klee

In Stadtallendorf werden am Wochenende (18. und 19. Januar) die Hessenmeisterschaften der Damen und Herren ausgetragen. Außer um die Titel im Einzel, Doppel und Mixed geht es gleichzeitig um das Startrecht für die „Deutschen“ vom 29. Februar bis 1. März in Chemnitz. Der Leistungssportausschuss hat 24 Spielerinnen und 32 Spieler nominiert. Austragungsort ist die Bärenbachhalle, Am Lohpfad in Stadtallendorf. Die Meisterschaft steht unter der Leitung der Vizepräsidentin Sport des Hessischen Tischtennis-Verbandes, Ingrid Hoos.

Gespielt wird im Einzel zuerst in sechs Vierergruppen bei den Herren und vier Vierergruppen bei den Damen, wobei die Spiele über drei Gewinnsätze gehen. Die Besten qualifizieren sich für die Hauptrunde, wo dann auf vier Gewinnsätze gespielt wird und die jeweils acht Topgesetzten in den Spielbetrieb eingreifen.

Im Doppel und Mixed, wo ausschließlich über drei Gewinnsätze gespielt wird, werden Sieger und Platzierte im KO-System ermittelt. Jeweils vier Duos bei den Damen und Herren sind gesetzt, die erst in der zweiten Runde dabei sind.

Die Wettbewerbe beginnen am Samstag um 10:30 Uhr mit der ersten Runde (Gruppenphase) im Herren-Einzel. Ab 10:30 Uhr sind auch die Damen in der Vorrunde am Start.

Nach den Vorrundenspielen im Einzel startet ab 13:30 Uhr der Mixed Wettbewerb. Ab 14:10 steht die erste Runde im Herren-Doppel und 14:50 im Damen-Doppel auf dem Programm.

Im Laufe des Nachmittags werden im Mixed und Doppel die Viertelfinals ausgetragen. Im Einzel stehen die erste und zweite KO-Runde bei den Herren sowie die erste K.-o.-Runde im Damen-Einzel auf dem Programm.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit den Viertelfinals im Damen-Einzel. Es folgt um 10:45 Uhr das Viertelfinale im Herren Einzel und ab 11:30 Uhr die Halbfinals im Doppel. Nach einer Umbauphase stehen ab 12.30 Uhr die Halbfinals im Mixed und Einzel auf dem Programm. Die Endspiele sind wie folgt geplant: 14:40 Uhr Mixed; 15:20 Uhr Damen-Einzel und Herren-Doppel; 16:00 Uhr Damen-Doppel und Herren-Einzel.

Mit Sicherheit wird es in den Einzelkonkurrenzen neue Hessenmeister geben. Die vor einem Jahr in Selters erfolgreichen Lea Grohmann (TTC Staffel) und Kirill Fadeev (VfR Fehlheim) haben für Vereine in einem anderen Landesverband ihre Spielberechtigung. In der Favoritenrolle stehen bei den Damen Sophie Klee (SC Niestetal) und bei den Herren Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell). Nicht dabei in Stadtallendorf Petrissa Solja (TSV Langstadt) und Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), die bereits für die „Deutschen“ qualifiziert sind.

Die Auslosung erfolgt  am 18. Januar vor Ort in der Halle.

Einzelheiten finden Sie unter: www.httv.de/turniere/ergebnisse-mktt/

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren