Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Mannschaftssport Jugend   Vereinsservice  

Informationen zur Fortführung der Saison 2020/21

Wie geht es mit dem Spielbetrieb weiter? Diese Frage treibt eigentlich alle Tischtennisspieler*innen und Vereinsverantwortliche an.

Autor:

Publikationen (Homepage), Kommunikationsplattformen, Unterstützung des Lehrwesens, Kontaktstelle für Funktionsbereiche

Folgender „Fahrplan“ wurde vom Präsidium beschlossen um allen Planungssicherheit geben zu können:

• der Start zur Weiterführung der Einfachrunde muss am 15. März 2021 gewährleistet sein.

• der Trainingsbetrieb muss spätestens am 8. März möglich sein.

Das ist abhängig von der Verordnung der Hessischen Landesregierung, die nach dem 14. Februar gültig ist. 

Ist der Trainings- und Spielbetrieb zu den oben genannten Daten, aufgrund der geltenden Verordnungen hessenweit nicht möglich, wird das Präsidium des HTTV als Entscheidungsgremium (WO A 1.4), Mitte Februar, folgendes beschließen:

WO M2

• Die begonnene Spielzeit für weiterführende Veranstaltungen gemäß WO A 11.2 unter Nennung eines konkreten Datums abbrechen.

• einen abgebrochenen oder nicht begonnenen Punktspielbetrieb einer Spielzeit für ungültig erklären.

Warum diese Vorgehensweise?
Die verantwortliche Arbeitsgruppe hat ausgewertet, wie viele Begegnungen im Rahmen der Einfachrunde offen sind. In den meisten Bezirken/Kreisen liegen wir deutlich über 50%, im schlechtesten Fall liegen wir sogar bei 75% an offenen Begegnungen.

Dabei gibt es stellenweise Mannschaften, welche noch bis zu neun Spiele austragen müssen. Bei Betrachtung des Kalenders stehen uns vom 15. März bis 23. Mai genau 10 Wochen zur Verfügung. Zu beachten ist allerdings, dass die Relegation fester Bestandteil der Runde ist (Gutachten) und am letzten Maiwochenende gespielt werden muss.

Grundvoraussetzung ist allerdings, dass alle Hallen in Hessen offen sind und diese auch maximal ausgelastet werden können, um die offenen Begegnungen lt. Spielplan zu bewältigen

Eine Ausdehnung der Saison bis in den Juni ist aufgrund der Planungen für die Saison 2021/2022 ausgeschlossen.

Pokalspielbetrieb?
Der Pokalspielbetrieb wird mit Beschluss des Präsidiums vom 20.01.2021 auf allen Ebenen abgebrochen und für ungültig erklärt. 

Wie geht es darüber hinaus weiter?
Erhebliche Probleme sehen viele Vereine im Nachwuchsbereich aber auch im Erwachsenenbereich aufgrund der langen Trainings- und Wettkampfpause. Die Verantwortlichen sind sich dessen bewusst und arbeiten an einem entsprechenden Wettkampfangebot, für den Fall, dass die Saison nicht weitergespielt werden kann. Im Falle des Saisonabbruchs würde der Stand der Saison 2019/20 für die Vereinsmeldung herangezogen. 

Finanzen?
Durch gemeinsamen Beschluss des Vorstands mit dem Ausschuss Recht wurde entschieden, die Mannschaftsstartgelder in der Jahresrechnung 2021 um ein Drittel pro Mannschaft zu reduzieren, sofern eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht möglich sein sollte. Der Versand der Jahresrechnung wird aus diesem Grund bis zur Entscheidungsfindung zurückgehalten. 

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren