Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

DTTJ sucht zum 1. Mai eine/einen Jugendbildungsreferenten*in (m/w/d)

Die Deutsche Tischtennis-Jugend als DTTB-Jugendorganisation sucht zum 1. Mai 2021 für das Generalsekretariat in Frankfurt am Main eine/einen Jugendbildungsreferenten*in (m/w/d). Zur Stärkung der Jugendverbandsarbeit im Sport gemäß des Kinder- und Jugendplans des Bundes, fördert die Deutsche Sportjugend (dsj) mit Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine Personalstelle zum Ausbau bzw. zur Begleitung von Aufgaben im Bereich des jungen Engagements.

Autor:

Publikationen (Homepage), Kommunikationsplattformen, Unterstützung des Lehrwesens, Kontaktstelle für Funktionsbereiche

Das Aufgabengebiet umfasst die Heranführung bzw. Gewinnung, Qualifizierung und Bindung junger Menschen an ein Engagement, insbesondere im Rahmen des DTTB-Strategieprojektes „Einstieg als Kümmerer“.

Die Vollzeitstelle (39 Stunden) ist zunächst befristet bis zum 30. April 2023 und gemäß E 9b TVÖD eingruppiert. Bewerbungsschluss ist der 9. April.

Die Aufgaben sind abwechslungsreich: 

  • Organisation, Durchführung und Auswertung unterschiedlicher Projekt- und Qualifizierungsmaßnahmen, Workshops oder Seminare
  • Ansprache/Gewinnung/Betreuung/Vernetzung junger Engagierter auf Bundes- und Landesebene
  • Koordination der Aktivitäten der DTTB-Landesverbände im Kümmerer-Kontext
  • Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Projekts: Erstellung und Veröffentlichung von Vor- und Nachberichten zu den Veranstaltungen sowie Best-Practice-Modellen, Entwicklung und Betreuung einer App, Begleitung eines Homepage-Relaunchs der DTTJ, Erstellung von Werbematerialien, zielgerichtete Weiterleitung von Informationen an Multiplikatoren mittels moderner Kommunikationsformen
  • Deutschlandweite Einsätze, u.a. im Rahmen von Tischtennis-Großveranstaltungen
  • Kennenlernen vieler neuer (junger) Menschen und ein Job inmitten einer der populärsten Sportarten in Deutschland und der Welt

Zur kompletten Ausschreibung im pdf-Format.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren