Zum Inhalt springen

Schulsport  

Neustart der Nachwuchsarbeit in Kirdorf

Kooperationen mit Grundschulen führen zu neuen Kindern im Verein.

DJK Helvetia SV Bad Homburg-Kirdorf ist ein Traditionsverein in Bad Homburg. Die Tischtennisabteilung besteht bereits seit dem Jahr 1952. Annähernd alle Mitglieder der heute aktiven Herrenmannschaft kommen aus dem eigenen Nachwuchsbereich unseres Vereins. Im letzten Jahr trainierte -pandemiebedingt- nur noch ein Kern von vier Nachwuchsspielern mit unterschiedlicher Altersstruktur regelmäßig mit unserem C-Lizenz Trainer. Um einen Spielbetrieb für die Jugendlichen zu ermöglichen, benötigten wir dringend Nachwuchs. Alternativ hätten wir die Jugendarbeit einstellen müssen.

Folgende Aktivitäten wurden von uns initiiert:

1. Vereinsintern wurden andere Abteilungen angesprochen, Jugendliche die Ihren Sport nicht mehr weiter ausüben möchten, zu einem Probetraining ins Tischtennis einzuladen.

2. Es wurde ein Werbe-Plakat designt, um den Tischtennissport der DJK wieder in das Bewusstsein der Bürger im Ortsteil Kirdorf zu rücken. Dieses wurde in Schaukästen im Ortsteil sowie in den benachbarten Schulen aufgehängt. Es erfolgte ebenso die digitale Integration auf der Vereins-Webseite.

3. In der Ketteler-Francke-Grundschule wurde eine Tischtennis-AG ins Leben gerufen, welche in unserer Trainingshalle stattfindet.

Die Gespräche mit der Grundschule starteten im August 2021 sehr konstruktiv. Der Sportkoordinator der Grundschule bewarb die neue TT AG intensiv. Das Corona-Virus verhinderte den Start der AG dann leider immer wieder. Ende Januar 2022 war es dann soweit, dass 11 Kinder aus der 3. und 4. Klasse an der wöchentlich einstündigen AG teilnehmen konnten. Nach einer erneuten einmonatigen coronabedingten Unterbrechung im Frühjahr 2022 wurde die Grundschul-AG ab den Osterferien bis zu den Sommerferien mit viel Enthusiasmus von den Kindern angenommen. Neben der AG haben wir für die 1. und 2. Klassen einen Schnuppertag am Ende des Schuljahres angeboten. An diesen beiden Tagen durchliefen alle Klassen (über 200 Kinder) eine Schulstunde lang mit Ihren Lehrern ein unterhaltsames Trainingsprogramm. Am Ende erhielten alle eine Urkunde mit der Einladung zum Tischtennistraining im Verein oder der Teilnahmemöglichkeit an der Tischtennis AG im nächsten Schuljahr. Sowohl die Kinder als auch die Lehrer waren begeistert. Einzelne kleine Teilnehmer haben auch schon die aktuelle AG besucht. Geplant war, bei den Bundesjugendspielen zwei Outdoorplatten zu stellen, um mit allen Kindern der Grundschule ebenfalls in Kontakt zu kommen. Leider fiel dieses Event schlechten Wetterbedingungen zum Opfer. 4. In der Gesamtschule am Gluckenstein wurden erste Gespräche zur Einführung einer Tischtennis-AG für die Mittel- und Oberstufe geführt, und sind noch nicht abgeschlossen. Aufgrund der Sperrung der Sporthallen der Schule sind derzeit keine AGs möglich. Optional haben wir dem Sportkoordinator der Schule angeboten, die Kinder in unser Training einzuladen.

Als positives Ergebnis aller Aktivitäten haben wir nun 10 Kinder regelmäßig im Training, für welche wir auch eine Spiellizenz erworben haben. Es war damit möglich, für diese Saison eine Jugendmannschaft zum Spielbetrieb anzumelden. Die AG der Grundschüler werden wir auch im aktuellen Schuljahr anbieten und hoffen auf entsprechenden Zulauf durch den Schnuppertag. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch beim Httv, der mit der Materialbox die Schnuppertage möglich machte.

Text und Bilder: Kai End

_____

Alle Informationen zur Unterstützung von Kooperationen zwischen Grundschulen und Vereinen sind hier zu finden: https://www.httv.de/sportentwicklung/schulsport/

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Nachruf

Trauer um Rolf Schäfer

Partner und Sponsoren