Zum Inhalt springen

Hessische Teilnehmer bei der Tischtennis Kinder-Olympiade erfolgreich

(se) Viele hessische Tischtennis-Spieler gingen bei der 18. Tischtennis-Kinder-Olympiade in Düsseldorf an den Start. An dieser Veranstaltung nahmen fast 1400 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und aus vielen europäischen Nachbarländern teil.

Salina Pfaffendorf (TG Oberjosbach) wurde im Mannschaftswettbewerb der Mädchen Jahrgang 92 mit Kristin Nissen (2. beim DTTB TOP 48) zusammengelost. Diese Zwei belegten am Ende den ersten Platz.

Im Mannschaftswettbewerb der Jungen des Jahrganges 92 belegten Constantin Gallinat und Timo Schambach (TTC Heppenheim) den 2. Platz. Bei den 95er Mädchen belegte Nele Griksch (TSV Besse) im Einzelwettbewerb Rang 3.
Der Mannschaftswettbewerb der Jungen des Jahrganges 96 war ein hessisches Derby zwischen Hendrik Göttmann / Sascha Baumgart (TV Seeheim) und Dominik Scheja / Marcel Drolsbach (NSC Watzenborn-Steinberg). Die Watzenborner konnten den Siegerpokal in Empfang nehmen.
Im Einzel des Jahrgangs 96 kam es im Viertelfinale zu der Begegnung Marcel Drolsbach gegen Hendrik Göttmann und im Halbfinale traf Marcel auf Dominik Scheja. Auch diese Begegnung konnte Marcel für sich entscheiden. Das Finale gewann er dann gegen einen Spieler aus der Schweiz.
Im Jahrgang 97 der Jungen war Tobias Schneider (TV Haiger) nur im Einzelwettbewerb am Start. Das Halbfinale - gegen einen tschechischen Spieler - und auch das Endspiel gegen Dean Steinle aus Baden-Württemberg konnte er für sich entscheiden und am Ende den Siegerpokal in Empfang nehmen.
Bei den Mädchen Jahrgang 97 spielte Janina Ciepluch im Einzel- und Mannschaftswettbewerb. Mit ihrer zugelosten Partnerin vom WTTV belegte sie Platz 2 hinter zwei starken russischen Spielerinnen.
Spannend verlief der Einzelwettbewerb der 97er Mädchen. Besonders erwähnenswert sind die beiden Halbfinalbegegnungen von Carina Schneider (TV Haiger) und Janina Ciepluch (FSK Lohfelden) gegen zwei russische Materialspielerinnen. Beide Mädchen konnten diese hochklassigen Begegnungen für sich entscheiden.
Somit kam es zum hessischen Endspiel im Einzelwettbewerb zwischen Janina Ciepluch und Carina Schneider, welches Carina für sich entscheiden konnte.
Außer den o. g. Spielern waren noch viele andere Spieler aus Hessen in Düsseldorf am Start, die gute Platzierungen erreicht und zum Teil nur sehr knapp einen Medaillenrang verpasst haben.
Ein weiteres Highlight an diesem Wochenende war das Bundesligaspiel - vor über 4000 Zuschauern - zwischen Borussia Düsseldorf und dem TTC Fulda Maberzell. Es gab viele gute und hochklassige Spiele. Ein besonderes Spiel war natürlich die Begegnung zwischen Timo Boll und Jan-Ove Waldner, das Timo mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden konnte.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Team Hessen gewinnt zweimal Gold

Mit zwei Titeln, einem fünften und einem sechsten Platz sind die hessischen Nachwuchsteams von den Wettbewerben des Deutschlandpokals der...

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren