Zum Inhalt springen

Stärkste Teams kämpfen um die nationalen Titel

(fr) Deutsche Mannschaftsmeisterschaften beim Nachwuchs und den Senioren - Jugend geht in Mönchengladbach/Rheydt, Schüler/innen in Tornesch und Senioren/innen in Neustadt/Aisch an die Tische - HTTV mit insgesamt neun Mannschaften vertreten

Für die Finalisten ist es der Saisonhöhepunkt schlechthin: Zum Saisonausklang 2007/2008 kämpfen am Wochenende noch einmal die stärksten Teams Deutschlands um die begehrten Titel der Deutschen Mannschaftsmeister beim Nachwuchs und den Senioren/innen.
Dabei gehen die weibliche und männliche Jugend in Mönchengladbach-Giesenkirchen/WTTV, die Schüler/innen in Tornesch/Schleswig-Holstein und die Senioren/innen im bayrischen Neustadt/Aisch an die Tische.
Jeweils acht Teams haben sich über diverse lokale und regionale Ausscheidungen für diese Endrunden qualifiziert.
Bei der Jugend (Durchführer DJK Sportfreunde 08 Rheydt) am Samstag (ab 9.00 Uhr) und Sonntag (ab 8.30 Uhr) ist der hessische Verband (HTTV) mit dem Südwestzweiten SV Ober-Kainsbach/S vertreten bei der männlichen Jugend mit dem Südwestmeister SG Anspach/W.
In Tornesch (Durchführer TuS Esingen) geht für den HTTV bei den Schülerinnen der Südwestmeister TSV Gernsheim/S) und bei den Schülern der Südwestzweite SV Mörlenbach/S an den Start.
Gespielt wird mit Vierermannschaften. In der Vorrunde wird in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften im System "Jeder gegen Jeden" gespielt. In der Zwischenrunde, dem Halbfinale, treffen die Gruppensieger auf die -zweiten der jeweils anderen Gruppe, der Gruppendritte auf den -vierten end. In der Endrunde spielen die Gewinner bzw. Verlierer der Zwischenrunden-Partien den Gesamtsieger bzw. die weiteren Platzierungen aus.

Bei den Senioren/innen gehen beim Durchführer TTV Neustadt in den je drei Altersklassen (über 40 Jahre, über 50 Jahre und über 60 Jahre) insgesamt 48 Mannschaften an die Tische. Nach jeweils vier Teams in den letzten drei Jahren stellt der HTTV diesmal fünf Mannschaften. Hier beginnen die Wettbewerbe am Samstag und Sonntag jeweils ab 9.00 Uhr und auch hier sind die jeweiligen Finalisten der vier Landesmeisterschaften Nord, Süd, Südwest und West im Einsatz.
Der HTTV wird in Neustadt vertreten durch seinen Südwestmeister TTV Weiterrode/N (Senioren Ü60); sowie die Südwestzweiten: SV Kassel Auedamm/N (Seniorinnen Ü50), TTC Höchst/Nidder/M (Senioren Ü40), TTV Burgholzhausen-Köppern/W (Senioren Ü50) und SV RW Biebrich/W (Senioren Ü60).


Norbert Freudenberger - Ressortleiter Medien

Aktuelle Beiträge

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren