Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

NSC Watzenborn-Steinberg zum 14.Mal in Folge Ausrichter der Hessischen Jahrgangsmeisterschaften

179 der 184 eingeladenen Teilnehmer an den Tischen – In allen Altersklassen neue Sieger – Bezirk Süd stellt vier der insgesamt 6 Sieger/innen – Je eine Siegerin und ein Sieger kommen aus den Bezirken Nord und West - Bezirk Süd holt 10 der insgesamt 24 vergebenen Medaillen.

Zum mittlerweile 14.Mal in Folge wurden die hessischen Tischtennis-Jahrgangsmeisterschaften vom NSC Watzenborn-Steinberg ausgetragen. Dabei gingen in den jeweils drei Altersklassen bei den Mädchen und Jungen von den vorab gemeldeten 184 Teilnehmern (64 Mädchen/120 Jungen) die sich zuvor über die Kreis- und anschließend die vier Bezirksentscheide Nord, Mitte, West und Süd für den Verbandsentscheid qualifiziert hatten, an den beiden Turniertagen am Wochenende dann insgesamt 179 Starter (62/117) auch an die Tische. Im Vorjahr waren es 187 Teilnehmer (67 Mädchen/120 Jungen).

In allen sechs Klassen gab es neue Sieger, auch in der nächsthöheren Altersklasse konnte sich diesmal keiner der Vorjahressieger an die Spitze setzen.

Nach Platz 2 im Vorjahr in der Altersklasse II sicherte sich jetzt aber Edin Donlagic (DJK SV Eiche Offenbach) den Sieg in der AK 1.

In der AK III konnte sich im Vorjahr Vicky Jöckel (SC Lanzenhain) im Finale mit einem 11:9-Erfolg im fünften Satz gegen Natalie Gliewe (TV Bürstadt) durchsetzen, jetzt revanchierte sich Gliewe im Endspiel der AK II mit einem 3:1-Satzsieg gegen Jöckel.

In der AK II der Jungen setzte sich mit Matti Krämer (TSV Klein-Umstadt) jetzt der Vorjahreszweite an die Spitze der Vorjahressieger Alessandro Felzer (DJK SV Eiche Offenbach) musste sich hier jetzt mit dem fünften Rang begnügen.

Nach zwei Siegern im Vorjahr holöte sich der Bezirk Süd diesmal mit vier Titelträgern (je 2 Mädchen und Jungen) die meisten Goldmedaillen, wie im Vorjahr einmal erfolgreich ein Starter aus dem Bezirk West, dazu ging eine (Vorjahr 0) Goldmedaille in den bezirk Nord. Der Bezirk Mitte im Vorjahr dreimal bei den Mädchen erfolgreich blieb diesmal ohne Sieger/in.

Nach 13 Medaillen im Vorjahr gewann der Bezirk Süd auch diesmal die inoffiziellen Medaillenwertung ( 24 Medaillen für die Plätze 1 bis 3) mit 10 Platzierungen auf dem Siegerpodest. Der Bezirk West (Vorjahr 5) sicherte sich sechs Medaillen, wie im Vorjahr 5 der Bezirk Mitte und nach nur Bronzemedaille im Vorjahr jetzt mit je einer Gold-, Silber- und Bronzemedaille verbessern konnten sich die Teilnehmer des Bezirkes Nord.

Ermittelt wurden die Titelträger und Platzierten (nur Einzel) in Vorrunden-Gruppenspielen mit anschließender K.O.-Runde.

 

Der inoffizielle Medaillenspiegel:

Bezirk:             1.Platz: 2.         3.         Gesamtmedaillen:

Nord:               1          1          1          3  (Vorjahr 1)

Mitte:               0          2          3          5  (5)

West:               1          3          2          5  (5)

Süd:                 4          0          6x        10 (13)

 

 

Norbert Freudenberger

 

Die Ergebnisse:

Altersklasse I (1.1.bis 31.12.2003):

- Mädchen (25/): 1. Sophia Klee (SC Niestetal), 2. Katharina Hardt (TG Oberjosbach), 3. Anabel Beck (DJK SG BW Lahr) und Joana Schulz (TTC Heppenheim), 5. Marie Krieger (SG Marbach), Elisa Mest (SC Lanzenhain), Hanna Vey (SG  Hettenhausen) und Kiara Erhardt (TSV Lindenfels), 9. Floriane Eichner (TV Wallau) und Dilber Polat (TSV Höchst).

 

- Jungen (39/): 1. Edin Donlagic (DJK SV Eiche Offenbach), 2. Leon Schopf (VfR Wiesbaden), 3. Sinedin Babic (TSG Nordwest Frankfurt) und Tim Neuhof (NSC Watzenborn-Stbg.), 5. Lorenz Bode (TV Bergen-Enkheim), Malte Joshua Klute (TV Wallau), Jannik Löffler (TSV Lindenfels) und Simon Winterstein (SG Bruchköbel), 9. Kolja Beck (TuSpo Rengershausen), Lukas Dingeldein (VfR Fehlheim), Thomas Hartel (TGS Jügesheim), Marc Lorenz (TuS Kriftel), Jacob Nissen (TV Dreieichenhain), Ioannis Papadopoulos (TV Stierstadt), Tjark Ruppmann (TV Bad Schwalbach) und David Tornow (DJK-TTC Ober-Roden).

 

Altersklasse II (1.1. bis 31.12.2004):

- Mädchen (19): 1. Natalie Gliewe (TV Bürstadt), 2. Vicky Jöckel (SC Lanzenhain), 3. Lilly Kern (TTC Eintracht Pfungstadt) und Johanna Knapp (TSV Ellenbach), 5. Lara Böhm (TTC Florstadt), Emily Riebel (TS Großauhein), Dhara Ries (DJK BW Münster) und Kim Wamser (TSK SW Rimbach).

 

- Jungen (38): 1. Matti Krämer (TSV Klein-Umstadt), 2. Christian Schmirler (TTC Florstadt), 3. Sebastian Grünewald (VfR Wiesbaden) und Alessandro Pistara (Eintracht Frankfurt), 5. Luis Carnier (TTV Gräfenhausen), Jan Ecker (TSG Sulzbach), Alessandro Felzer (DJK SV Eiche Offenbach) und Nico Gajek (TV Eschersheim), 9. Finn Baebenroth (TG Oberjosbach), Enes Bilici (DJK BW Münster), Niklas Cibis (TV Igstadt), Nico Hämel (TG Obertshausen), Fabio Kurpiela (SG Egelsbach), Max Meinel (DJK BW Münster), Leif Peter (TV Wallau) und Esben Reichenbach (TGS Jügesheim).

 

 

Altersklasse III (1.1.2005 und jünger):

- Mädchen (18): 1. Sirui Shen (TSV Nieder-Ramstadt), 2. Mia Meteling (TTF Oberzeuzheim), 3. Julia Konnertz (TTG Kirtorf-Ermenrod) und Brenda Rühmkorff (DJK-TTC Ober-Roden), 5. Carolin Beck (DJK SG BW Lahr), Sina Mattern (TTC Wißmar), Sarah Rau (SG Hettenhausen) und Tiziana Schuh (TTC GW Staffel).

 

- Jungen (40): 1. Tayler Fox (TV Bad Schwalbach), 2. Fabian Reimann (SVH 45 Kassel), 3. Alwin Bläser (KSG Unterreichenbach) und Tyler Köllner (SC Niestetal), 5. Lars-Marian Doleschal (TTC RW Biebrich), Parssa Farzan (TSV Sachsenhausen), Leon Graf (SC Niestetal) und Nils Rau (TuS Steinbach), 9. Timon Bischofs (VfR Wiesbaden), Richard Johannis (TG Bornheim), Tim Kieselbach (TTV Gräfenhausen), Conrad Köpp (SVH 45 Kassel), Bastian Schubert (VfR Fehlheim), Elias Semmler (SC Niestetal), Robert Tertilt (TSV Sachsenhausen) und Jakob von Dörnberg (TV Roßdorf).

 

 

 

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren