Zum Inhalt springen

Seniorensport  

13. und 14. Oktober 2018
Vorbericht zum Deutschlandpokal 60 beim VfR Simmern in Simmern

Seniorinnen- und Seniorenmannschaft vertreten HTTV in Simmern - als Topfavoriten gesetzt

Am 13. und 14. Oktober treffen sich 9 Senioren- und 10 Seniorinnenmannschaften in Simmern, um im Deutschlandpokal 60 die Sieger und Platzierten zu ermitteln. Folgende Sieger der Gesamtwertung und damit Gewinner des Deutschlandpokales (seit 2007) treten jeweils mit einer Seniorinnen- und einer Seniorenmannschaft an: der Tischtennisverband Baden-Württemberg (TTBW), der im letzten Jahr mit der Gesamtpunktzahl von 47 (1. Platz Seniorinnen und 3. Platz Senioren) die Nase vorn hatte. Wie schon zur Tradition geworden, tritt der HTTV mit einer Seniorinnen- und einer Seniorenmannschaft an. Folgende Spielerinnen/Spieler bilden die Mannschaften: Ulrike Kretschmer (TTC Salmünster), Hildegard Georgi (TV Kesselstadt), Margret Söthe (Kasseler Spvgg Auedamm), Irma Barillon (TTC Lampertheim), Kay Seyffert (TTC Elz), Uwe Lay (SGK Bauschheim), Dieter Holzapfel (Spvgg Hochheim) und Gerhard Blob (TTC Lampertheim). Beide Mannschaften sind, aufgrund des QTTR-Wertes (August 2018), in Gruppe 1 an Position 1 gesetzt.

Wir, der Seniorenausschuss, hoffen, dass die hessischen Akteure ihrer Favoritenrolle gerecht werden können und drücken natürlich die Daumen, dass es zum dritten Titelgewinn reichen wird. Dann würden wir wieder die Spitzenposition übernehmen, die wir uns momentan mit den Mannschaften vom TTBW (Tischtennis Baden-Württemberg) mit zwei Titeln der Gesamtwertung teilen.

In diesem Jahr treten wieder die besten der Senioren 60 und älter für ihre Verbände an (aufgelistet nach dem QTTR-Wert per August 2018). Bei den Seniorinnen sind z.B. am Start: Ulrike Kretschmer (HTTV), Hannelore Stowasser (TTBW), Christel Diefenbach (PTTV), Ursula Schwickert (TTVR), Gabi Kochanski (HaTTV), Dr. Carmen Petry (TTVSH) und Petra Schmidt (SäTTV). Noch hochkarätiger ist das Teilnehmerfeld der Senioren besetzt – z.B. Manfred Nieswand (WTTV), amtierender Deutscher Meister Senioren 60, Kay Seyffert (HTTV), Deutscher Vizemeister Senioren 60, Bernd Schuler (TTVR), Berthold Ehrhart (PTTV) und Uwe Layh (HTTV). In dieser Auflistung sind nur die Spielerinnen/Spieler genannt, die         einen Wert  von mindestens 1.570 (Seniorinnen) und 1.880 (Senioren) genannt. Sehr gute Chancen auf den Gesamtsieg, ausser unseren Mannschaften, haben die Mannschaften der folgenden Verbände: PTTV, TTVR, und TTBW.

Heute Abend wurde in der Halle in Simmern die Auslosung durchgeführt. Die Seniorinnen spielen in zwei Gruppen á 5 Mannschaften (jede gegen jede Mannschaft) die Platzierungen aus.

In die Gruppe 1 wurden neben unseren Seniorinnen, sind die Mannschaften von TTVR, ByTTV, TTVSA und TTVSH gelost worden. In der Gruppe 2 spielen die Mannschaften von SäTTV, PTTV, TTBW, WTTV und HaTTV.

Nachdem die Gruppenspiele abgeschlossen sind, spielen die jeweils Erstplatzierten den Sieger , die jeweils Zweitplatzierten die Plätze 3 und 4 usw. aus.

Die Senioren spielen in drei Gruppen á 3 Mannschaften (jede gegen jede Mannschaft) die Platzierungen aus. Nachdem die Gruppenspiele ausgetragen sind, spielen die jeweils Erstplatzierten in einer neu gebildeten Gruppe die Plätze 1 – 3  (jede Mannschaft gegen jede) aus. Die jeweils Zweitplatzierten die Plätze 4 – 6 usw.

Die Auslosung hat folgende Gruppeneinteilungen ergeben

Gruppe 1

HTTV, TTVSA und PTTV

Gruppe 2

WTTV, TTBW und TTSVH

Gruppe 3

TTVR, TTTV und TTVMV

Insgesamt könnten von 16 Verbänden (inkl. den Verbänden, die zu einem „Dachverband“ zusammengeschlossen sind, wie z.B. TTVWH, BATTV und SBTTV zu TTWB) Mannschaften gemeldet werden

Mit Sicherheit würde es den Stellenwert dieses Wettbewerbes erhöhen, wenn Mannschaften möglichst aller Verbände und auch Spitzenspieler der Verbände in den Altersklassen Ü60 motiviert werden könnten.  

Insgesamt werden wir an den beiden Tagen mit Sicherheit sehr spannende und hochklassige Gruppen- bzw. Endrundenspiele sehen.  Wer am 13. und 14. Oktober noch keine Pläne hat, macht sich am besten auf den Weg nach Simmern in die Sporthallen des Schulzentrums, Kümbdcher Hohl 7.

Wir wünschen den allen Mannschaften, Betreuern, Schiedsrichtern und Zuschauern eine gute Anreise nach Simmern und eine erfolgreiche Veranstaltung mit viel Spaß.

Raimund Lenges                                                                                                     Ressortleiter Seniorensport

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Tischtennis-WM im Budapest läuft

Seit Ostersonntag sind die weltbesten Spielerinnen und Spieler auf der Jagd nach den WM-Titeln.

Partner und Sponsoren