Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Zwei hessische Talente für die Jugend-WM nominiert

Fan Bo Meng und Anastasia Bondareva vertreten die deutschen Farben in Australien

Autor:

Bereichsleiter und Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

Fan Bo Meng (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell) ist einer der deutschen Hoffnungsträger bei der anstehenden Jugend-WM in Australien (Foto: M. Steinbrenner)

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat sein Aufgebot für die Jugend-WM in Bendigo (Australien) vom 2. bis 9. Dezember nominiert. Vier Jungen, die für die Wettbewerbe Mannschaft, Einzel, Doppel und Mixed qualifiziert sind, sowie  drei Mädchen gehen in den Individualkonkurrenzen an den Start. Mit dabei sind die hessischen Spieler Fan Bo Meng (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell) und Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim).

Sowohl die Jungen- als auch die Mädchen-Mannschaft des DTTB hatten bei den Europameisterschaften in Rumänien die Qualifikation für die Welttitelkämpfe verpasst. Ihren Platz im 16 Nationen starken WM-Feld sicherten sich das Jungen-Team von Bundestrainer Zhu Xiaoyong über ihre Platzierung in der Mannschafts-Weltrangliste, in der sie kurz vor Meldeschluss am Team Italien vorbeizogen. Als Team haben Deutschlands Mädchen keinen Platz im Feld der 16 Besten, in der Rangliste potentieller Nachrücker steht Deutschland nur auf Platz fünf.

Den Auftakt bei der Jugend-WM in Bendigo bilden vom 2. bis 5. Dezember zunächst die Team-Wettbewerbe,  vom 6. bis 9. Dezember folgen die drei Individualkonkurrenzen Einzel, Doppel und Mixed.

Das aktuelle Geschehen können sie auf der Website des DTTB oder der ITTF verfolgen.

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren