Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Top24-Turnier der Jugend und Schüler in Dillingen

Kirill Fadeev stellte alles in den Schatten

Autor:

Ressortleiter Medien

Kirill Fadeev trumpfte in Dillingen groß auf. (Foto: Marco Steinbrenner)

Drei Jungen und zwei Mädchen des HTTV lösten das Ticket für das Top12-Ranglistenturnier des DTTB am 16./17. Februar in Lehrte (Niedersachsen). In der Sebastian-Kneipp-Halle in Dillingen kämpften am Samstag und Sonntag (24. und 25. November) die jeweils 24 besten Tischtennistalente Deutschlands der weiblichen und männlichen Jugend sowie Schüler/innen um den Sieg und die Platzierungen. Es ging darum, sich für das Bundesranglisten-Turnier Top12 am 16./17. Februar in Lehrte zu qualifizieren. Höhepunkt aus Sicht des HTTV war der Sieg von Kirill Fadeev (VfR Fehlheim) in der männlichen Jugend. Sicher in der nächsten Runde starten die besten Acht jeder Klasse. Fest dabei Sophia Klee (SC Niestetal) und Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim), die für die Runde in Dillingen freigestellt waren.

Am Samstag wurden die Teilnehmer zunächst in 6er-Gruppen eingeteilt, wobei Jede(r) gegen Jede(n) antrat. Danach ging es in einem modifizierten KO-System weiter.

Verbandstrainer Tobias Kirch sprach von einem durchwachsenen Turnier. Es war aber wohl Jammern auf hohem Niveau. Außer Sophia Klee und Anastasia Bondareva werden in der Runde der besten Zwölf Laura Kaim (TTC Seligenstadt), Vicky Jöckel (TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain), Kirill Fadeev (VfR Fehlheim), Adam Janicki (TTV Stadtallendorf) und Tayler Fox (TTC OE Bad Homburg) dabei sein.

„Die Top48 liefen für uns perfekt, aber in dieser Runde gelang es uns nicht, noch einmal eine Steigerung zu erreichen“ machte Tobias Kirch kleine Abstriche. „Herausragend allerdings die Leistungen von Kirill Fadeev und Tayler Fox, die durch Platz eins und drei voll überzeugten“, lobte der Verbandstrainer die beiden Akteure, die in die Medaillenränge einzogen. In Schutz nahm Tobias Kirch den Top48-Sieger Adam Janicki: „Der Druck war wohl etwas zu groß. Was er kann, zeigte er zum Schluss, als ihm ein Kantersieg im Spiel um Platz sieben gelang.“

„Eine bessere Platzierung verspielte Laura Kaim in der Zwischenrunde, als sie im Duell um den Einzug unter die besten Vier nach 2:0-Sätzen noch verlor. Danach war sie aber nicht mehr zu stoppen. Die Überraschung für mich war das gute Ergebnis von Vicki Jöckel“, analysierte Kirch das Abschneiden der beiden Schülerinnen, die nun bei den Top12 starten.

„Ich nehme an, der zehnte Platz von Ayumu Tsutsui reicht nicht zum Einzug in die nächste Runde“, bedauerte Tobias Kirch das Ausscheiden der Staffelerin, wo die Schwester Yuki die Mädchenklasse gewann.

„Nun geht es darum, die Leistungen zu analysieren. Da fast alle im kommenden Jahr noch dabei sind, sollte es uns gelingen dann noch eine Steigerung zu erreichen“, so das Abschlussresümee von Tobias Kirch.

In der weiblichen Jugend verspielten Ayumu Tsutsui (TTC G.-W. Staffel) und Tingzhuo Li (TTC Langen) in der Vorrunde die Chance auf eine Top-Platzierung. Im KO-Systen gelang ihnen eine Steigerung und sie erreichten noch Platz zehn und 13.

Zwei 3:0-Erfolge von Kirill Fadeev sorgten für den Einzug ins Endspiel der männlichen Jugend. Lange blieb es im Duell um den Sieg spannend. Nach 4:11, 12:10, 11:6 und 11:13 spielte Kirill Fadeev groß auf und sicherte sich Platz eins durch ein 11:3. Adam Janicki führte in der ersten KO-Runde 2:0, bevor er den Einzug unter die besten Vier verpasste. Zwei Siege und eine Niederlage brachten ihm Rang sieben. Positiv das Abschneiden von Denis Llorca (TTC Heppenheim), der besonders in der Endrunde überraschte und zwei Spiele gewann. Nach dem derzeitigen Stand reicht aber der zehnte Platz nicht für den Einzug in den Top12-Wettbewerb. Das Duell zwischen Malte Joshua Klute (TuS Kriftel) und Lennart Dürr (TG Obertshausen) gewann Klute und legte den Grundstein, sich als Nummer 22 einen Platz vor Dürr zu platzieren.

Sehen lassen kann sich das Abschneiden der Schülerinnen des HTTV, der durch fünf Spielerinnen vertreten war. Die zum Favoritenkreis gehörende Laura Kaim (TTC Seligenstadt) wurde Fünfte und hofft sich in der nächsten Runde noch weiter vorn zu platzieren. Kaum einer hatte mit dem siebten Platz von Vicky Jöckel (TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain) gerechnet. Nach Platz drei in der Gruppe gewann sie zweimal und hatte damit das Ticket zum Top12 erspielt. Als 18. ist für Sifan Sissi Pan (TSV Langstadt) durchaus noch Luft nach oben. Zu einem hessischen Duell kam es um Platz 21, wobei sich Sarah Rau (Sportclub Niestetal) gegen Brenda Rühmkorff (TTC Langen) behauptete.

Nach dem Gruppensieg zog Tayler Fox (TTC OE Bad Homburg) durch ein 3:1 in die Runde der besten Vier ein. Nach 8:11, 8:11 und 11:7 stand er vor dem Einzug ins Endspiel, musste sich aber am Ende 9:11 geschlagen geben. Im kleinen Finale um Platz drei feierte er dann aber ein 3:0. Leon Graf (Sportclub Niestetal) und Liam Rauck (TV Dreieichenhain) spielten durchaus auf Augenhöhe der Konkurrenz, landeten am Ende aber auf Platz 22 und 24.

Ergebnisse des Top24 mit den besten Acht, die das Top12-Turnier erreichten und den Platzierungen der Hessen:

Weibliche Jugend

1. Yuki Tsutsui (NSU Neckarsulm)

2. Jana Kirner (DJK Offenburg)

3. Sophia Deichert (SV Viktoria Wombach)

4. Karina Pankunin (TSV Schwarzenbek)

5. Wenna Tu (NSU Neckarsulm)

6. Natalia Molzer (TTC Bietigheim-Bissingen)

7. Leonie Berger (Borussia Düsseldorf)

8. Finja Hasters (Spvgg. Oldendorf)

10. Ayumu Tsutsui (TTC G.-W. Staffel)

13. Tingzhuo Li (TTC Langen)

Männliche Jugend

1. Kirill Fadeev (VfR Fehlheim)

2. Tom Mykietyn (TG Neuss)

3. Felix Wetzel (FC Bayern München)

4. Heye Koepke (TSV Lunestedt)

5. Mike Hollo (TuS Fürstenfeldbruck)

6. Daniel Rinderer (FC Bayern München)

7. Adam Janicki (TTV Stadtallendorf)

8. Jiaxing Guo (Borussia Düsseldorf)

10. Denis Llorca (TTC Heppenheim)

22. Malte Joshua Klute (TuS Kriftel)

23. Lennart Dürr (TG Obertshausen)

Schülerinnen

1. Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)

2. Katharina Bodarenko-Getz (SV Schott Jena)

3. Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen)

4. Lea Lachenmayer (TTC Frickenhausen)

5. Laura Kaim (TTC Seligenstadt)

6. Mia Griesel (TSV Lunestedt)

7. Vicky Jöckel (TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain)

8. Lisa Göbecke (DJK Biederitz)

18. Sifan Sissi Pan (TSV Langstadt)

21. Sarah Rau (Sportclub Niestetal)

22. Brenda Rühmkorff (TTC Langen)

Schüler

1. Felix Köhler (TSG Kaiserslautern)

2. Tom Schweiger (DJK Altdorf)

3. Tayler Fox (TTC OE Bad Homburg)

4. Karl Zimmermann (SG BW Reichenbach)

5. Vincet Senkbeil (TuS Lachendorf)

6. Marco Stefanidis (Heiligenhausener SV)

7. Samuel Schürlein (DJK Offenburg)

8. Sören Dreier (SuS Rechtsupweg)

22. Leon Graf (Sportclub Niestetal)

24. Liam Rauck (TV Dreieichenhain)

Einzelheiten unter:

Kirill Fadeev
Tayler Fox
Laura Kaim
Vicky Jöckel
Adam Janicki

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren