Zum Inhalt springen

Vereinsservice  

Bundestag beschließt Verkürzung der Deutschen Meisterschaften

Bundesranglistenfinale wurde abgeschafft. Zahlreiche Änderungen beschlossen.

Autor:

Bereichsleiter und Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

v. l. Andreas Hain, Ingrid Hoos und Reiner Richardt-Stock vertraten die Interessen des HTTV auf dem 13. Bundestag ©Benedikt Probst

Beim 13. Bundestag des Deutschen Tischtennis-Bundes, in Frankfurt am Main standen keine Wahlen, aber zahlreiche Anträge sowie die Genehmigung auf der Agenda. Die Delegierten aus Landesverbänden und DTTB-Gremien sowie das DTTB-Präsidium hatten über 77 Anträge, darunter vor allem Änderungsvorschläge und Ergänzungen zu Wettspielordnung und Satzung, abzustimmen.

Trotz zwischenzeitlich merklicher Spannungen vor allem zwischen dem DTTB-Präsidium und den Vertreten der fünf größten DTTB-Mitgliedsverbände - Bayern, Westdeutschland, Niedersachsen, Hessen und Württemberg-Hohenzollern - ist der 13. Bundestag des Deutschen Tischtennis-Bund in Frankfurt am Main sachlich verlaufen.

Den ausführlichen Text des DTTB, mit den wichtigsten Änderungen, finden sie hier.

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren