Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Jannik Böhm, Nina Segeth, Giuliano Semenzin und Patricia Bresic am zweiten Tag vorn

Tag zwei startete mit der AK 2 der Schülerinnen und Schüler. Das vielleicht sehenswerteste aber sicherlich das spannendste Finale war das Endspiel der Mädchen zwischen Nina Segeth (TSV Langstadt) und Solveig Ehrt (NSC Watzenborn-Stbg.)

Autor:

Bereichsleiter und Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

Jannik Böhm (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) legte in der AK 2 einen bärenstarken Auftritt hin ©Peter Krippendorf

Solveig Ehrt führte gegen Nina Segeth 2:0 und hatte bei 13:12 Matchball. Nina schaffte es aber noch den Durchgang zu gewinnen. Im fünften Satz führte die Langstädterin 5:2, geriet aber 6:9 in Rückstand, bevor sie sich in der Verlängerung 13:11 durchsetzte.
Nur einen Satz gab Jannik Böhm (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) bei seinem Sieg in der AK 2 ab. Das Endspiel gewann er gegen Moritz Klippert (GSV Eintracht Baunatal) sehr souverän mit 11:7, 11:8 und 11:3.

Patricia Bresic (SG Sossenheim) verlor in der AK 4 gegen Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim) den ersten Satz, war danach aber nicht mehr zu bezwingen. In der AK IV schien Giuliano Semenzin (TTC Elgershausen) den sicher geglaubten Titel noch zu verspielen, als er nach 2:1 Sätzen und 10:5 noch den Durchgang verlor. Er fing sich aber wieder und gewann den fünften Satz gegen Vincent Baliz (DJK SV Eiche Offenbach).

Ein durchweg positives Resümee zog der zum HTTV-Trainerstab gehörende Thomas Hauke: „Das Turnier ist wichtig, um neue Kids zu entdecken. Dies trifft besonders auf die jüngsten Jahrgänge zu, die zum Teil erstmals bei einem Wettbewerb auf Hessenebene dabei sind. Es spielen sich immer wieder verborgene Talente in den Vordergrund. Durch das Fehlen der Teilnehmer am Talente-Cup in Düsseldorf haben auch Mädchen und Jungen aus der zweiten Reihe Chancen auf Titel und Medaillen. Das Niveau im Jahrgang 2007 war sehr hoch und besonders das Endspiel zwischen Ryan Jager und Tim Ecker war top.“

Wieder alle Fäden während der Meisterschaften hatte Silke Rölke in der Hand: „Aus meiner Sicht ist es ein wichtiges Turnier. Ich lerne immer wieder viele neue Spielerinnen kennen. Ich komme gerne nach Pohlheim. Diesmal gab es durch den Talente-Cup in Düsseldorf zahlreiche Absagen.“ Es fehlten Lorena Morsch (NSC Watzenborn-Steinberg), Sienna Stelting (TTC Salmünster), Denisa Cotruta (TTC RW Biebrich), Marie Klüber (SG RW Büchenberg), Josephine Neumann (SG Rodheim), Sophie Krießbach (TTF Oberzeuzheim), Cedric Montimurro (TTC Elz), Shady Elzaher (TTC Wißmar), Tom Wienke (TSV Nieder-Ramstadt), Florian Hans (SG Marbach), Julian Rehm (SG Kelkheim) und Ben-Luca Köhler (SG Marbach). Silke Rölke stellte heraus: „Für die kommenden Jahre haben wir darauf geachtet, dass es zu keinen Überschneidungen kommt.“

Erfreulich dabei, dass ich durch die Nachnominierungen, wobei ich fast überall schnell eine Zusage bekam, die Felder auffüllen konnte. Allerdings war durch die Nachrücker der Leistungsunterschied recht groß.“.

Über ein kleines Manko berichtete Schiedsrichter Klaus Rölke: „Durch die erlaubte Betreuung währen der Spiele von außen riefen nicht nur die Coachs, sondern auch die Eltern immer wieder Ratschläge den Kindern zu. Ansonsten bin ich mit dem Verlauf sehr zufrieden. Es war ein schönes Turnier, gut organisiert und der Zeitplan wurde optimal eingehalten.“

Für den Geschäftsführer Sport des NSC Martin Keizel ist die Durchführung schon Routine: „Eltern und Kinder arbeiten optimal mit. In zwei Jahren sind wir zum 20. Mal Gastgeber. Wenn der Verband weiter auf uns setzt, ist damit aber noch lange nicht Schluss. Sehr schön für mich ist es, ehemalige Teilnehmer jetzt als Coach zu sehen.“

Fragen zu den Bildern der Teilnehmer*innen an Peter Krippendorf (E-Mail: Krippendorf8@aol.com)

Die Ergebnisse gibt es hier 
Hier geht es zu Tag 1 

Siegerehrung Schüler AK 2: (v. l.) Moritz Klippert, Jannik Böhm, Dominik Kornelson und Soolan Olika Ararso ©Peter Krippendorf
Siegerehrung Schülerinnen AK 2: (v. l.) Solveig Ehrt, Nina Segeth, Laura Kaiser und Laura Albers ©Peter Krippendorf
Siegerehrung Schüler AK 4: (v. l.) Vincent Baliz, Giuliano Semenzin, Simon Michahelles und Lukas Vatheuer ©Peter Krippendorf
Siegerehrung Schülerinnen AK 4: (v. l.) Kira Aeberhard, Patricia Bresic, Christina Heim und Amina Ahmeti ©Peter Krippendorf

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren