Zum Inhalt springen

Sonstiges  

HTTV und HBRS präsentieren Tischtennis beim Fachtag Sport und Inklusion

Der Landessportbund Hessen (lsb h) hatte zum 1. Fachtag Sport und Inklusion in Frankfurt eingeladen. Angeboten wurden zahlreiche Workshops und eine Podiumsdiskussion. Der HTTV und der HBRS boten gemeinschaftlich zwei Workshops an, die gut angenommen wurden.

Autor:

Bereichsleiter und Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

Ganz im Zeichen von Sport und Inklusion standen am 2. Februar die Räumlichkeiten des lsb h in Frankfurt. Zahlreiche Teilnehmer*innen hatten sich im Vorfeld zur Veranstaltung angemeldet. Zu den beiden Workshops konnte Referent Fabian Lenke 30 Interessierte begrüßen. Unterstützt wurde er dabei von Samuel Preuss, Ryo Yoshimura, Aurel Tugulea, Laurence Taburet, Frédéric Peschke und Dennis Erbe. 

Neben den Ausführungen der im Para-Spieler gab es Mitmachangebote und Informationen. Ziel war es, mehr Vereine davon zu begeistern, sich im Tischtennis für Menschen mit Behinderung zu engagieren und Ihnen praktische Tipps hierfür an die Hand zu geben.

Ein ausführlicher Bericht und Bilder folgen in der Märzausgabe des plopp.

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren