Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Deutsche Elite der Jugend 15 startet in Wiesbaden

Titelkämpfe am 12. und 13. März im Einzel, Doppel und Mixed

Autor:

Ressortleiter Medien

In Wiesbaden dabei (v.l.) Marc Köhler, Dominik Kornelson und Reiner Richardt-Stock.

Nach den Hessenmeisterschaften der Jugend 15 am 29. Januar in Kassel ist die deutsche Elite dieser Altersklasse in Wiesbaden am Start. 96 Nachwuchstalente geben ihre Visitenkarte in der hessischen Landeshauptstadt ab. Die höchste Einzelveranstaltung im Nachwuchsbereich wird am 12./13. März ausgetragen. Die Teilnehmer kommen aus allen Bundesländern. Insgesamt gehen je 48 Spielerinnen und Spieler an die Tische. Die Einzel werden zunächst in je zwölf Gruppen (à vier Spieler/-innen) im System Jede(r) gegen Jede(n) ausgetragen. Die beiden Besten jeder Gruppe qualifizieren sich für die K.O-Runde. Die Doppel und Mixed werden gleich im K.O.-System ausgespielt.

In der Halle am „Platz der Deutschen Einheit“ geht es um die Nachfolge von Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) und Felix Köhler (TSG Kaiserlautern), die den 71. Deutschen Jugendmeisterschaften vor zwei Jahren ihren Stempel aufdrückten. Für Hessen erreichte Sarah Rau (SC Niestetal) mit Lea Lachmayer (TTC Frickenhausen) als Dritte im Doppel einen Medaillenrang.

Noch stehen nicht alle die Teilnehmer an den Titelkämpfen fest. In einigen Landesverbänden wurden keine Wettbewerbe ausgetragen und es muss abgewartet werden, wer nominiert wird. Für Hessens Verantwortliche stand fest: Wir tragen die Wettkämpfe aus, um keine Ungerechtigkeiten aufkommen zu lassen. In Kassel wurden Landesmeisterin und Landesmeister der Jugend 15 Sophie Krießbach (TTF Oberzeuzheim) und Dominik Kornelson (TV Eschersheim), die damit in Wiesbaden dabei sind.

Noch stehen die Nominierungen durch den DTTB aus. Chancen auf einen Start haben die Teilnehmer des deutschen Top24-Turniers. Dies sind bei den Mädchen 15: Denisa Cotruta (TTC RW Biebrich), Laura Klimek (TTC Salmünster), Lorena Morsch (TTC G.-W. Staffel), Sarah Peter (TTC Salmünster) und Sienna Stelting (TTC Salmünster) sowie bei den Jungen 15: Simon Hans (SG Marbach), Ryan Jager (Neuenhainer TTV), Tom Küllmer (TSV Breitenbach), Cedric Montimurro (TTC Elz) sowie Tom Wienke (TSV Nieder-Ramstadt).

Die Wettkämpfe beginnen am Samstag mit der Einzelkonkurrenz und dem Mixed. Im Mixed werden die Entscheidungen über Sieg und Platzierungen bereits am Samstag fallen. Dadurch wird der Zeitplan am Samstag ausgeweitet und es wird bis mindestens 20 Uhr gespielt. Am Sonntag, wo die letzten Spiele wohl gegen 15 Uhr ausgetragen werden, stehen dann die Entscheidungen im Einzel auf dem Programm. Ebenfalls komplett ausgetragen wird die Doppelkonkurrenz.

Freuen sich auf die "Deutschen" in Wiesbaden: (v.l.) Marc Köhler, Sophie Krießbach und Reiner Richardt-Stock.

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren