Zum Inhalt springen

Breitensport   Sonstiges  

Der TTC Oberbrechen gewinnt DTTB-Breitensportpreis

Große Freude im Verein aus dem Kreis Limburg-Weilburg, dessen Vereinsmotto "Tischtennis leben & erleben" ist.

Der TTC Oberbrechen (TTC) ist im Sportgeschehen Brechens so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen, der Wechsel zwischen Tag und Nacht und das Amen in der Kirche. Ein sicherer Hafen für Menschen die gerne Tischtennis spielen, dabei nette Menschen treffen und eine gute Zeit verbringen möchten. DerVerein ist breit aufgestellt mit seinen Aktivitäten und vermutlich deshalb wurde er in diesen Tagen  mit dem Breitensportpreis des Deutschen Tischtennis-Bundes gewürdigt. Eine kleine, nein große Sensation, denn es handelt sich dabei um eine der höchsten DTTB-Auszeichnungen für Vereine, denn lediglich sechs aktive Vereine werden pro Jahr ausgezeichnet.

WOFÜR STEHT EIGENTLICH BREITENSPORT?

Der Begriff Breitensport steht für sportliche Aktivitäten in der Freizeit, die vor allem der körperlichen Fitness und dem Ausgleich von allgemeinem Bewegungsmangel dienen sollen. Breitensport im Tischtennis - wie übrigens in jeder anderen Sportart - grenzt sich somit ab vom Leistungssportgeschehen, das in der Regel wettkampforientiert und trainingsintensiv ist. Breitensport steht daher auch und vor allem für Spaß und Freude an der sportlichen Betätigung.

INITIATIVE EINES EINZELNEN

Der Preisverleihung voraus ging allerdings das Engagement eines Einzelnen, ohne das es erst gar keine Bewerbung für den Preis gegeben hätte. Die Sprache ist von Günther Königstein, dem Urgestein und Veteran des TTC, seines Zeichens Sportwart, Mädchen für alles, Chef-Kommunikator und Netzwerker in Personalunion. Er sagte, in der Zeit während des Umbaus der Emstalhalle und in der Corona-Pandemie habe der Betrieb des TTC leider nur sehr eingeschränkt stattfinden können. „Regelrecht gelangweilt habe ich mich in dieser Zeit“, sagt Günther Königstein und fügt hinzu, „da habe ich halt einfach mal etwas gemacht“. Damit meint der höchst beliebte Oberbrechener die Vorbereitung und Umsetzung der Bewerbung des TTC für den Breitensportpreis seines Sportverbandes DTTB. Gerade in der Pandemiezeit haben wir alle versucht, das Vereinsleben mit vielen Aktionen am Laufen zu halten. Typisch für Günther und seine Mitstreiter: innen möchte man unweigerlich hinzufügen. Und das Engagement hat sich gelohnt. Neben Ruhm und Ehre gibt es auch einen Gutschein. Der Preis ist gestiftet von der Tischtennis-Marke Butterfly und der TTC hat auch die Ehrung einer Ballpyramide erhalten. Da in den nächsten Wochen kein Event stattfindet, verzichtet der DTTB aufdie sonst übliche, persönliche Übergabe im Rahmen einer Großveranstaltung. Wirbedanken uns auch für das Engagement der beteiligten TischtennisartikelfirmenDonic und Joola, die als Partner des DTTB ebenfalls zum Erfolg dieses Preises beitragen. Selbstverständlich geht viel Dank auch an die engagierten Mitglieder des Vereins, die sich für ein aktives Vereinsleben einsetzen.

Tischtennis leben und erleben das ist das Motto des TTC Oberbrechen. Dennis Königstein, der 1. Vorsitzende des Clubs sagt, „unsere Mitglieder leben den Tischtennissport und jeder der möchte, ist herzlich willkommen, bei uns Tischtennis hautnah zu erleben“. Seinen rund 200 aktiven und passiven Mitgliedern hat der TTC wahrlich einiges zu bieten. Der TTC Oberbrechen bietet ein Lifetime-Sportangebot. Allein die Kinder- und Jugend-Angebote des Clubs beeindrucken sehr. Dazu gehören wöchentlich 7 Trainingseinheiten für Schüler*innen und Jugendliche, diverseSchul-AGs, ein Angebot „Tischtennis im Grundschulalter“, die beliebten Mini- Meisterschaften, der Girls Day und Kurse „Just for Girls“ sowie die beliebten Ferienspiele.
Für ältere Tischtennisbegeisterte gibt es das Oldi-Training als Gesundheitssport,das Angebot „Frei.Zeit.Tischtennis –Greif zum Schläger und sei dabei“, dieregelmäßig stattfindenden Vereinsmeisterschaften,viele Tischtennisturniere und sogar kulturelle Veranstaltungen. Bei Frei.Zeit.Tischtennis geht es um das spaßorientierte Spielen ohne Wettkampfstress und Erfolgsdruck. Besonders angesprochenwerden von diesem Konzept Outdoor-Spieler, Tischtennis-Neulinge, Wiedereinsteigerund Familien. Je nachdem, was die Pandemie erlaubt, sind im Rahmen dieses Angebotes Aktionstage in der Schule. Jugendarbeit wird großgeschrieben beim Tischtennisclub 1968 Oberbrechenin der Sporthalle in der Überlegung, um so auch langfristig Mitstreiter in einer Freizeitgruppe zu binden.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Team Hessen gewinnt zweimal Gold

Mit zwei Titeln, einem fünften und einem sechsten Platz sind die hessischen Nachwuchsteams von den Wettbewerben des Deutschlandpokals der...

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren