Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Laura Klimek und Lars Dietrich Sieger der A-Klassen

Hessenmeisterschaften der Leistungsklassen in Marburg

Laura Klimek

Die Hessenmeisterschaften der Damen A bis C sowie der Herren A bis E standen am 30. April und 1. Mai in Marburg auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag  wurden die Sieger und Platzierten in acht Leistungsklassen ermittelt. Es ging dabei nicht nur um die Siege auf Landesebene, sondern auch darum, sich das Startrecht zu den Deutschen Meisterschaften zu erspielen. Die Tickets lösten die drei Erstplatzierten der A-, B- und C-Klassen. So musste der dritte Platz ausgespielt werden, um die Starter für die nationalen Meisterschaften am 11./12. Juni in Schwarzenbeck zu ermitteln.

Durchführer der Landesmeisterschaften war der TTC Ginseldorf, wobei die Damen und Herren A sowie B in der Sporthalle der Gesamtschule in Marburg-Richtsberg ihre Begegnungen austrugen. In der Sporthalle des Philippinum Gymnasiums in Marburg spielten die Damen C sowie Herren C bis E. In beiden Hallen sorgten jeweils 16 Tische dafür, dass der Zeitplan optimal eingehalten wurde. Dass die Veranstaltung reibungslos über die Bühne ging, war der Verdienst von HTTV-Vizepräsidentin Ingrid Hoos, Durchführer TTC Ginseldorf und den Turnierleitern Reiner Richardt-Stock und Silke Rölke vom Jugendausschuss des HTTV.

Gespielt wurde zu Beginn in Dreier- beziehungsweise Vierergruppen Jede(r) gegen Jede(n). Die beiden Erstplatzierten erreichten die KO-Runde, die dann, wie das Doppel, im einfachen KO-System ausgetragen wurde.

In der Damen-A-Klasse wurde Laura Klimek (TTC Salmünster) ihrer Favoritenrolle gerecht. Lediglich in der zweiten Runde musste sie ihr ganzes Können aufbieten. Gegen Laura Rosenberger (TV Bürstadt) lag sie nach Sätzen 1:2 zurück, bevor es ihr gelang, mit 11:5 und 11:4 als Siegerin den Tisch zu verlassen. Trotz des 3:0 gegen Denisa Cotruta (TTC RW Biebrich) stand das Spiel, das Laura Klimek 11:9, 11:9 und 13:11 gewann, auf des „Messers Schneide“. Im Finale traf die Spielerin des TTC Salmünster auf Lisa Vetters (TSG Oberrad), die sie bereits in der Vorrunde 3:1 bezwungen hatte. Im Endspiel dominierte Laura Klimek nach Belieben.

Im Doppel schien alles auf einen Sieg von Tabea Ibel/Tiziana Schuh (TTF Oberzeuzheim) hinaus zu laufen. Bis zum Finale hatte das Duo keinen Satz abgegeben. Im Endspiel gelang es Laura Rosenberger/Sabrina Richter (TVBürstadt/TTV GSW) eine Top-Leistung zu bringen. Ohne einen Durchgang abzugeben sicherten sich Rosenberger/Richter die Meisterschaft.

Den Grundstein zu seinem Sieg in der Herren-A-Klasse legte Lars Dietrich (VfR Wiesbaden) im Kampf um den Einzug ins Endspiel, als er nach 1:2-Sätzen gegen Cyril Menner (Gießener SV) noch 12:10 und 11:8 gewann. Nicht ganz so große Mühe hatte „Mister VR-Cup“ Hasan Dogru (SV Blau-Gelb Darmstadt), um sich für das Finale zu qualifizieren. Er gewann das Halbfinale gegen Kolja Wilkes Robles (TuS Kriftel) 3:1. Seine Handverletzung machte Hasan Dogru im Finale doch mehr zu schaffen als gedacht. So war es Lars Dietrich (VfR Wiesbaden), der sich überlegen den Titel sicherte.

Die an eins im Doppel der Herren-A gesetzten Cyril Menner/Marvin Fox (Gießener SV/TV Bad Schwalbach) scheiterten im Halbfinale gegen Lars Dietrich/Maurice Kolling (VfR Wiesbaden/TV Wallau). Das Duo wurde so genau wie Jan Eike Schäfer/Simon Winterstein (TV Dreieichenhain/TTC Höchst/Nidder) Dritter. Platz eins ging durch ein 3:0 gegen Lars Dietrich/Maurice Kolling (VfR Wiesbaden/TV Wallau) an Tim Birkenhauer/Philipp Schütz (PSV SchwG Gießen/TSG Eddersheim).

In der Damen-B-Klasse war Sophie Krießbach (TTF Oberzeuzheim) die herausragende Spielerin. Die neue Meisterin gab in der KO-Runde nur zwei Sätze ab, wobei sie auch im Finale gegen Kerstin Ribbe (SV Klein-Gerau) 3.1 gewann.

Im Doppel der Damen-B gab es durch Melanie Schinköthe/Lana Rack (TTC Elgershausen/SG Bruchköbel) einen Favoritensieg, als sie im Finale Charlotte Fischer/Isabel Knerr (TTC Offheim/TTC RW Biebrich) 3:1 besiegten.

Nervenstärke bewies Patrick Heymann (SV Darmstadt 98) bei seinem Titelgewinn in der Herren-B-Klasse. Sowohl im Halbfinal gegen Andreas Kienast (TTV Eschborn-Niederhöchstadt) als auch im Endspiel gegen Patrick Nickel (TSV Nieder-Ramstadt) gewann er 3:2. Nickel hatte im Halbfinale Raffael Radesca (TTV Offenbach) bezwungen.

Das herausragende Doppel der Herren B bildeten Andreas Kienast/Alexander Pfuhz (TTV Eschborn-Niederhöchstadt/TSG Niederhofheim 06). Das Duo gab insgesamt nur einen Satz ab und gewann im Endspiel gegen Florian Benke/Rustom Sulyman (TG Oberjosbach/TSV H. Frankenberg) 3:0.

In der Damen-C-Klasse sah es nach einem Sieg von Finja Thiele (SG Bruchköbel) gegen Basima Posselt (Tischtennisclub Elz) aus. Basima Posselt gelang aber das Kunststück nach 0:2-Sätzen und 3:8 das Spiel noch herum zu reißen und als Siegerin den Tisch zu verlassen.

Das klar beste Doppel der Damen C bildeten Lara De la Fuente Cura/Kira Aeberhard (SG Bruchköbel/TSF Heuchelheim). Sie gaben in den vier Spielen nur einen Satz ab. Ihre Überlegenheit demonstrierten sie auch im Endspiel, als sie gegen Emily Weis/Sinja Engeln (TTV Eschborn-Niederhöchstadt/TV Igstadt) 3:0 gewannen.

Hochspannung in der Herren-C-Klasse. In den 16 Spielen im KO-System gab es lediglich zwei Begegnungen, die 3:0 endeten. Wie eng es war, zeigt auch das Finale, dass Timo Drissler (SGK Bad Homburg) gegen Mustafa Nawid (PSV G.-W. Kassel) 11:8, 11:9, 9:11, 7:11 und 11:7 gewann.

Im Doppel der Herren C lieferten sich die Duos Duelle auf Augenhöhe. Am Ende waren es Mustafa Nawid/Moritz Klippert (PSV G.-W. Kassel/GSV Eintracht Baunatal), die sich gegen Peter Sames/Andreas Matthias Schmidt (SV Germ. Inheiden/TSV Lützellinden) durchsetzten.

Jugend vorn hieß es in der Herren-D-Klasse. Simon Hergert (DJK-TTC Ober-Roden) und Alexander Buth (TTC Salmünster) zogen in das Finale ein. In allen vier Sätzen gab es ein 11:9, wobei Simon Hergert Satz eins, drei und vier gewann.

Eine weitere Hessenmeisterschaft erspielte sich Simon Hergert, als er mit Julian Radloff (DJK-TTC Ober-Roden) die Doppelkonkurrenz gegen Linus Rohr/Luca Gennaro (TG Langenselbold/TSG Erlensee) gewann.

Ganz im Zeichen von Junes Rassoul Barbosa (TTV Eschborn-Niederhöchstadt) stand die Herren-E-Klasse. Nach dreimal 3:0 gewann er das Endspiel gegen Steffen Hirt (TTC Assenheim) 3:1.

Auch im Doppel unterstrich Junes Rassoul Barbosa seine Klasse. Mit seinem Vereinskameraden Finn Heuer wurde er durch ein 3:1 gegen Niklas Schubert/Jonas van Scharrel (TV Bad Orb) Erster.

 

Alle Einzelheiten unter: https://www.httv.de/turniere/ergebnisse-mktt/

Lars Dietrich
Sophie Krießbach
Patrick Heymann
Basima Posselt
Timo Drissler
Simon Herget
Junes Rassoul Barbosa
Damen A
Damen A Doppel
Damen B
Damen B Doppel
Damen C
Damen C Doppel
Herren A
Herren A Doppel
Herren B
Herren B Doppel
Herren C
Herren C Doppel
Herren D
Herren D Doppel
Herren E
Herren E Doppel

Aktuelle Beiträge

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren