Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

WTT Champions Frankfurt : „So schwer zu gewinnen wie Olympia oder WM“

Der amtierende Einzel-Europameister Dang Qiu bringt es auf den Punkt: „Das Besondere an den Champions-Turnieren ist, dass wirklich nur die Besten der Besten da sind.

Autor:

Geschäftsführer

©WTT

Das Turnier ist extrem stark besetzt. Gefühlt ist das Champions genauso schwer zu gewinnen wie Olympia oder eine WM.“

Beim WTT Champions Frankfurt in der Süwag Energie Arena, dem internationalen Tischtennis-Highlight in Deutschland vom 29. Oktober bis 5. November, sind die die besten 32 Herren und Damen der Welt zu Gast. Noch gibt es Eintrittskarten für alle acht Turniertage.

Von Ma Long bis Timo Boll

Wäre jetzt schon Oktober, wären dies die Top-Akteure des Eliteturniers von World Table Tennis, die beim WTT Champions Frankfurt antreten:

Chinas Asse Ma Long, Fan Zhendong, Wang Chuqin und Liang Jinkun sowie Japans Superstar Tomokazu Harimoto, Schwedens WM-Finalist von 2021, Truls Möregardh, der Olympia-Vierte Lin Yun-Ju, der „Thrill from Brazil“ Hugo Calderano sowie für Deutschland Dang Qiu, Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Ruwen Filus. Der wegen seiner Schulterverletzung in der Weltrangliste zurückgefallene Timo Boll ist ein heißer Kandidat für eine der Wildcards. Der Rekord-Europameister will unbedingt dabei sein. „Schließlich ist es ein absolutes Heimspiel für mich“, sagt die nur 50 km von Frankfurt in Höchst im Odenwald lebende Legende.

Bei den Damen wären nach aktuellem Stand in der sich ständig verändernden Weltrangliste Chinas Olympia-Trio Chen Meng, Sun Yingsha und Wang Manyu sowie Doppel-Weltmeisterin Wang Yidi ebenso mit dabei wie Chinas größte Konkurrentinnen aus Japan, Mima Ito, Hina Hayata sowie die 15-jährige Schwester von Tomokazu Harimoto, Miwa. Daneben käme Puerto Ricos „Sportlerin des Jahrzehnts“ Adriana Diaz zum Zuge, Europameisterin Sofia Polcanoca aus Österreich, Rumäniens European-Games-Champions Bernadette Szocs sowie Deutschlands Team-WM-Bronzemedaillengewinnerinnen Ying Han, Nina Mittelham und Xiaona Shan. Pro Nation sind maximal vier Athletinnen und vier Athleten beim WTT Champions startberechtigt, jedoch können – wie beim WTT Champions Macao auch an die Gastgebernation Wildcards vergeben werden, um die Zahl der heimischen Starter über vier hinaus zu erhöhen.

Alle Augen auf einen Tisch: Platz für Showeinlagen, Special Effects und Musik

Eine der Besonderheiten des Turniers: Alle Partien werden an nur einem Tisch gespielt. Diese unglaublich konzentrierte Kulisse schafft Raum für Showeinlagen, Spezialeffekten bei der Beleuchtung und Musik. Eine Besonderheit, die auch die Stars zu schätzen wissen. „Alle Augen sind nur auf die beiden Spieler gerichtet. Man ist noch einen Tick angespannter“, sagt Olympia-Silbermedaillengewinner Patrick Franziska. „Der Fokus ist von Beginn an bei 100 Prozent, denn die Matches laufen über ‚Best of Five‘ und man muss vom ersten Moment voll da sein. In Frankfurt wird die Halle beim WTT Champions garantiert voll und die Stimmung überragend sein.“

Es geht um 800.000 US-Dollar Preisgeld (ca. 740.000 Euro), 1.000 Weltranglistenpunkte auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Paris 2024 und viel Prestige. Denn: „Jeder ist auf das Turnier gut vorbereitet und sehr heiß, dort zu gewinnen“, so Dang Qiu. „Man bekommt kein Spiel geschenkt, weil man schon von der ersten Runde an Wahnsinnsmatches hat und sich sehr gut darauf vorbereiten muss. Wie der Name schon sagt, ist es ein echtes Champions-Format.“

Familientag mit Ermäßigung für Youngsters, Rabatte für Vereine

Neben weiteren Themen-Angeboten gibt es am Sonntag, den 29. Oktober, den Familientag, bei dem Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren für die Kategorien 1 und 2 einen Preisnachlass von 50 Prozent erhalten. Auch für Vereine gibt es Aktionen. So haben zum Beispiel Gruppen Vorteile, die mindestens zehn oder gar 20 zusammenhängende Tickets für eine Session buchen. Für sie gibt es zehn bzw. 20 Prozent Rabatt auf den Ticketpreis. Außerdem gibt es an allen Tagen neben der Arena ein Fan-Village mit Food-Trucks, Autogrammstunden und Mitmachaktionen. Die Stadt Frankfurt am Main ist ohnehin ein Ziel von hohem touristischen Wert. Die Banken- und Finanzmetropole mit der beeindruckenden Skyline bietet Sehenswürdigkeiten aus Kultur, Geschichte und Sport – neben dem WTT Champions nicht zuletzt durch Fußball-Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt. Die Eintrittskarte berechtigt am Gültigkeitstag übrigens zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Frankfurt am Main.

Ticketpreise zwischen 10 und 1.625 Euro

Der Vorverkauf bietet über vier Kategorien hinweg die komplette Bandbreite. Die üblichen Eintrittskarten der Kategorien 1 und 2 werden ergänzt durch VIP-Kaufkarten in einer Gold- und einer Platinum-Variante. Inhaber der Platinum-Karten sind den Stars näher als alle anderen. In dieser außergewöhnlichen Kategorie stehen, direkt auf der Spielfläche unmittelbar entlang dem oktogonalen Infinity Court, 20 so genannte „Courtside“-Kaufkarten zur Verfügung.

Fans können die Tickets für sich maßgeschneidert kaufen, je nachdem, ob sie eine einzige Session besuchen wollen – nachmittags oder abends –, einen ganzen Tag, das Finalwochenende oder an den kompletten acht Turniertagen alle Spiele am Centercourt verfolgen wollen. Die Preisskala beginnt bei zehn Euro für eine Nachmittags-Session der Kategorie 2 und endet für die Platinum-Dauerkarte bei 1.625 Euro.

Laufend aktualisierte Details zum Turnier, bei dem es ein Fan-Village mit Begleitprogramm geben wird, sowie Tickets finden Sie auf der WTT-Website unter www.worldtabletennis.com/frankfurt.

Ruwen Filus möchte vor heimischer Kulisse glänzen ©WTT

Aktuelle Beiträge

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren