Zum Inhalt springen

Patrick Baum startet beim Europe Junior TOP 12 in Molfetta für Deutschland

(ro) Der Hesse Patrick Baum (TTV RE-BAU Gönnern) vertritt die deutschen Farben beim Europe Junior TOP 12 im italienischen Molfetta.

Eine Woche vor dem "großen" Europe TOP 12 in Rennes (Frankreich) tragen an diesem Wochenende die stärksten Jugendspieler Europas in Molfetta ihr Ranglistenturnier aus.
Dem dreiköpfigen deutschen Aufgebot - neben Baum sind noch Alexander Krieger (Seckenheim) und Dimitrij Ovtcharov (Tündern) in der Jungen-Klasse am Start - werden durchaus Chancen auf vordere Plätze eingeräumt.

(Foto: Dr. Stephan Roscher)

(ro) Der Hesse Patrick Baum (TTV RE-BAU Gönnern) vertritt die deutschen Farben beim Europe Junior TOP 12 im italienischen Molfetta.

Eine Woche vor dem "großen" Europe TOP 12 in Rennes (Frankreich) tragen an diesem Wochenende die stärksten Jugendspieler Europas in Molfetta ihr Ranglistenturnier aus.
Dem dreiköpfigen deutschen Aufgebot - neben Baum sind noch Alexander Krieger (Seckenheim) und Dimitrij Ovtcharov (Tündern) in der Jungen-Klasse am Start - werden durchaus Chancen auf vordere Plätze eingeräumt.

Hätte sich Abwehrkünstler Ruwen Filus (Tündern) nicht verletzt, wären sogar vier deutsche Teilnehmer im Starterfeld gewesen, was der sagenhaften Quote von einem Drittel entsprochen hätte - mehr als nur ein Indiz für die gute Jugendarbeit des DTTB und das hohe Niveau der Deutschen im Bereich der männlichen Jugend.
Leider konnten sich keine deutschen Mädchen qualifizieren, aber auch dort gibt es mit Spielerinnen wie Amelie Solja, Katharina Michajlowa, Yin Ni Zhan oder den Hessinnen Zhenqi Barthel, Wiebke Wiegand und Désirée Czajkowski perspektivenreiche Talente.

Zum deutschen Aufgebot in Molfetta gehört auch ein renommierter Trainerstab, bestehend aus Dirk Schimmelpfennig (Cheftrainer), Istvan Korpa (Jungen-Bundestrainer) und Klaus Schmittinger (Schüler-Bundestrainer). Schimmelpfennig erwartet voller Optimismus mindestens einen der deutschen Spieler auf den Medaillenrängen.

Vielleicht könnte dies sogar Patrick Baum - bei seinem TOP 12-Debüt im Vorjahr noch Fünfter - gelingen, der in Gruppe A am Freitag mit 4:2-Siegen gegen Alexander Krieger und den für die Türkei startenden Jiang Pengfei gut ins Turnier startete. Am Abend zog er dann allerdings gegen den glänzend aufgelegten Dimitrij Ovtcharov glatt in 0:4 Sätzen den kürzeren. Man darf gespannt den weiteren Turnierverlauf verfolgen.

In die Siegerlisten des Europe Junior TOP 12, das nunmehr seine 21. Auflage erlebt, konnten sich immerhin bereits so bekannte deutsche Spieler wie Torben Wosik (1990), Zoltan Fejer-Konnerth (1996), Timo Boll (1998) oder Christian Süß (2003) eintragen.


(Bericht & Fotos:
Dr. Stephan Roscher)

Aktuelle Beiträge

Breitensport

Start in die 37. mini-Saison

Am 1. September geht es wieder los. Ab sofort können Regieboxen über click-TT (Turniere/mini-Meisterschaften) bestellt werden.

Partner und Sponsoren