Zum Inhalt springen

TT-Vorschau auf vier überregionale Veranstaltungen

(fr) 58.nationale Deutsche Tischtennis Jugendmeisterschaften in Kirchen/Rheinland - 15.Südwestdeutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren/Innen in Landau - Hessische Pokalendrunde Nachwuchs in Königstein - 12.Nina-Heß-Turnier in Gießen-Wieseck

TT-Vorschau auf vier überregionale Veranstaltungen
58.nationale Deutsche Tischtennis Jugendmeisterschaften in Kirchen/Rheinland - 14 hessische Teilnehmer - fünf aus der heimischen Region

(fr) Mit insgesamt vierzehn Teilnehmer hinter Baden Württemberg (21) und dem Westdeutschen Verband (16) das drittgrößte Kontingent stellt der hessische Tischtennis-Verband am Wochenende bei den 58.nationalen Deutschen Jugendmeisterschaften in Kirchen/Rheinland.
Insgesamt je 48 Mädchen und Jungen kämpfen hier am Samstag und Sonntag um die Titel im Einzel, Doppel und Mixed. Die Wettbewerbe in der Molzberghalle beim Ausrichter VfL Kirchen beginnen am Samstagmorgen nach dem Einmarsch der Teilnehmer und der offiziellen Begrüßung um 9.30 Uhr und enden am ersten Tag mit dem Finale im Mixed um 18.15 Uhr. Am Sonntag stehen dann nach dem Beginn um 9.00 Uhr, die Finalspiele ab 13.30 Uhr im Zeitplan. Ermittelt werden die Sieger und Platzierten im Einzel in je 12 Vorrundengruppen (A vier Spieler/Innen), jeweils die beiden Gruppenbesten erreichen die Endrunde, die wie Doppel und Mixed nach dem einfachen K.O-System gespielt wird.
Bei den Mädchen werden vom hessischen Verband Zhenqi Barthel (Homberger TS) und Desiree Czajkowski (NSC Watzenborn-Steinberg) mit zu den Topfavoritinnen gezählt, bei den Jungen gehört der Vorjahressieger Patrick Baum (TTV Gönnern), neben dem Euorope-12-Junior-Sieger Dimitrij Ovtcharov (Niedersachsen) mit zum Favoritenkreis.

Das gesamt hessische Aufgebot:
Mädchen: Zhengi Barthel, Katja Ollmer, Wiebke Wiegand (alle Homberger TS/N), Natascha Gwosdz TV Wehen/W), Bianca Wilferth (DJK/BW Münster/S), Desiree Czajkowski (NSC Watzenborn-Steinberg/M) und Evelyn Otto (TTC Calden-Westuffeln/N).

Jungen: Patrick Baum (TTV Gönnern/N), Christopher Horn, Andreas Schreitz, Sebastian Laux, Dennis Dickhardt (alle TTC Elz/W), Jens Kurkowski (SV Viktoria Preußen Ffm./S) und Eric Immel (TTC Langen/S).


15.Südwestdeutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren/Innen in Landau - gleich neun hessische Teams im Einsatz - TTC Langen gleich zweimal vertreten

(fr) Mit Dreierteams bei den Damen und Vierteams bei den Herren werden die 15.Südwestdeutschen Mannschaftsmeister der Seniorinnen und Senioren am Wochenende im Schulzentrum Ost beim ASV Landau/Pfalz ermittelt. Neben den Vorjahressiegern, jeweils mit ihren Landesmeistern vertreten sind dabei Verbände Hessen, Rheinland, Pfalz, Thüringen, Rheinhessen und Saarland in der Altersklasse Ü40 (über 40-jährige), Ü50 (über 50-jährige) und Ü60 (über 60-jährige), wobei hier der Wettbewerb bei den Damen entfällt.
Ermittelt werden die Meister in je zwei Gruppen (Jeder gegen Jeden), die jeweiligen Gruppensieger ermitteln im Finale dann die Südwestmeister. Für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 4./5.Juni in Flensburg qualifizieren sich jeweils beide Finalisten.

Die hessischen Mannschaften:
Damen (Ü40): SC Klein-Krotzenburg und VfL Lauterbach.
Damen (Ü50): OSC Vellmar und SG Bruchköbel (für Vorjahressieger SW TTC Staffel)

Herren (Ü40): TTC Höchst/Nidder und TTC Langen (Vorjahressieger SW).
Herren (Ü50): SpVgg. Hochheim und TTV Weiterode (Vorjahressieger SW).
Herren (Ü60): BC Nauborn und TTC Langen (Vorjahressieger SW).


Hessische Pokalendrunde Nachwuchs in Königstein

(fr) Nur am Samstag wird die hessische Pokalendrunde beim Nachwuchs in der Sporthalle der Taunusschuler (Falkensteiner Str.) beim Ausrichter TTC Königstein ausgetragen. Die weibliche und männliche Jugend beginnt um 9.30 Uhr, die Schülerinnen um 11.30 Uhr, die Schüler um 13.30 Uhr. Am Start jeweils die über die Kreis- und Bezirkspokalendrunde, sowie die Vorrunde auf Verbandsebene qualifizierten letzten je acht Mannschaften.

Die Teilnehmer:
Männliche Jugend: TV Haiger, TV Offheim, SV Mittelbuchen, TV Delkenheim, TTC Salmünster, 1.SC Klarenthal, TTC Königstein und Sieger aus TuS Breithardt/TG Nd.-Roden.
Weibliche Jugend: SV Niederdorffelden, SV Airlenbach, TSG Oberrad, Giesener SV, TTC Staffel, TTC Vockenrod, TTC Mittelaschenbach und Sieger aus TG Obertshausen/Hausener SV.
Schüler: TG Obertshausen, TSV Grebenhain, SV Crumstadt, 1.SC Klarenthal, Nidderauer TTC, SG Arheilgen, TSV Heiligenrode und Sieger aus TSV Besse/SG Hausen.
Schülerinnen: DJK/BW Münster, TV Delkenheim, Bezirkspokalsieger Nord und Sieger aus TG Oberjosbach/VfR Fehlheim.


12.Nina-Heß-Turnier in Gießen-Wieseck - In 20 Spielklassen + Mixed geht es um Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 3.500.-Euro

(fr) Mit seinem 12.bundesoffenen Nina-Heß-Gedächtnisturnier setzt der Gießener SV am Wochenende die diesjährigen Turniersaison fort. Bei der dreitägigen Veranstaltung (Freitag ab 19.00 Uhr, Samstag ab 10.00 Uhr und Sonntag ab 9.30 Uhr) in der Großsporthalle Am Ried (hinter dem Bürgerhaus) in Gießen-Wieseck werden 20 Spielklassen (jeweils Einzel und Doppel) sowie zum Abschluss am Sonntag ein Mixed-Wettbewerb angeboten. Für die Sieger und Platzierten stehen Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 3.500.- Euro zur Verfügung, gespielt wird in Vorrundengruppen (Jeder gegen Jeden) mit anschließender K.O.-Endrunde. Erwartet werden wie in den letzten Jahren wieder zwischen 500 und 600 Teilnehmer.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Tischtennis-WM im Budapest läuft

Seit Ostersonntag sind die weltbesten Spielerinnen und Spieler auf der Jagd nach den WM-Titeln.

Partner und Sponsoren