Zum Inhalt springen

C-Trainer-Fortbildung F9 mit Behinderten (HTTV/HBRS)

(se) Zum ersten Mal bot der HTTV im Rahmen seines C-Trainer-Fortbildungsprogrammes das Thema Behinderten-Tischtennis an. Diese Fortbildung wurde in Kooperation mit dem Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (HBRS) angeboten. Als erster Teilnehmer einer solchen Fortbildung möchte ich dem HTTV zu dieser Entscheidung ausdrücklich gratulieren, denn diese C-Trainer-Fortbildung, die von dem kompetenten und engagierten Landestrainer Thomas Marschall geleitet wurde, gehörte zu den besten Fortbildungen, die ich in den letzten 23 Jahren im HTTV miterlebt habe.

Neben zwei Rollstuhlfahrern nahmen auch neun stehend behinderte Spieler an dem Lehrgang in Bruchköbel teil, welcher vom hiesigen Verein TV Rossdorf ausgerichtet wurde, dessen Aushängeschild der weit über den Main-Kinzig-Kreis hinaus bekannte Uwe Röder (Deutscher Meister im Doppel Senioren 2006 der WK8) ist.
Von Thomas Marschall lernte ich viel über die unterschiedlichen Wettkampfklassen und die damit verbundenen Besonderheiten des Trainings mit körperbehinderten Tischtennis-Spielerinnen und -spielern.
Schon während des Aufwärmtrainings war ich überrascht, mit welch großer Begeisterung und Motivation die Teilnehmer bei der Sache waren und dies wurde während des anschließenden Balleimer-Trainings mit den beiden Rollstuhlfahrern, welche neben ihrer Rollstuhl-Punktspielrunde auch noch an den Punktrunden der "Fußgänger" teilnehmen, noch verstärkt.
Es ist möglich, alle Schlagarten mit Rollstuhlfahrern zu trainieren und selbst das Kurz-Kurz-Spiel bereitet ihnen keine Probleme. So entwickelte sich ein Training, was sich nur unwesentlich von dem Training mit meinen nichtbehinderten Vereinsspielern unterschied. Während des Trainings, stand dann nicht mehr der Rollstuhl und die Behinderung im Mittelpunkt, sondern der Tischtennis-Spieler und der Reiz, diesen zu fordern und zu fördern.
Somit bietet die HBRS-Fortbildung sowohl jenen Trainerinnen und Trainern, die schon viele der herkömmlichen Fortbildungen absolviert haben, als auch jenen jungen Kolleginnen und Kollegen, die vielleicht bisher wenig Kontakte zu Behinderten hatten, eine Vielzahl neuer Erfahrungen und Denkanstöße.

Matthias Sauer, TTC Heusenstamm

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Tischtennis-WM im Budapest läuft

Seit Ostersonntag sind die weltbesten Spielerinnen und Spieler auf der Jagd nach den WM-Titeln.

Partner und Sponsoren