Zum Inhalt springen

Hessisches Top 32 der Damen und Herren in Einhausen

(fr) Hessisches Top 32-Tischtennis-Ranglisten-Turnier der Damen und Herren in Einhausen - Regionalliga-Akteure Tatjana Bär (NSC Watzenborn-Steinberg) und Sascha Röhr (SV Viktoria Preußen Frankfurt) setzen sich durch. Auf der nächsten Seite bieten wir die Ergebnisse als Download an.

(fr) Die Vorjahreszweite Tatjana Bär (Spitzenspielerin beim Regionalligisten NSC Watzenborn-Steinberg II) und der im letzten Jahr bereits für das DTTB Top 48 Turnier freigestellte und in dieser Saison vom TSV Eintracht Felsberg zum Regionalligisten SV Viktoria Preußen Frankfurt gewechselte Sascha Röhr sicherten sich am Wochenende die Titel beim hessischen Top 32-Tischtennis-Ranglistenturnier, das beim BSC Einhausen (Kreis Bergstraße) ausgetragen wurde.
Nach 30 Damen und 31 Herren im Vorjahr in Bad Arolsen waren die Felder in Einhausen, trotz einiger Absagen im Vorfeld, diesmal komplett besetzt.
Kurzfristig kamen dann zusätzlich auch noch krankheits- und verletzungsbedingte Absagen der Vorjahressiegerin Katja Ollmer (Homberger
TS) und der ebenfalls als Mitfavoriten gehandelten Christoph Horn und Patrick Franziska (beide TTC Elz), die aber durch die Gesamtleiterin Ingrid Hoos (Vizepräsidentin Sport) alle noch durch Nachrücker ersetzt werden konnten.
Nicht ohne Niederlagen blieben die Sieger in den verschiedenen Spielrunden an den beiden Turniertagen. Bär verlor in der 1.Zwischenrunde mit 0:3 gegen Alina Heck (SV Darmstadt 98) und in der 1.Endrunde mit 2:3 gegen Franziska Lasch (TTC Calden-Westuffeln). Im Halbfinale setzte sie sich dann aber mit
3:1 gegen Heck durch und überraschte im Finale die amtierende Hessenmeisterin und ihre in der 1.Garnitur (2.Bundesliga Süd) eingesetzte Vereinskameradin Inka Dömges mit einem 3:2 Satzerfolg (11:8, 11:13, 5:11, 11:8, 15:13).
Zweimal verlor auch Röhr bei den Herren. Bereits in seiner Vorrundengruppe mit 2:3 gegen Arno Kosler (TTC RS Fulda-Maberzell) und dann in der 1.Endrunde mit 1:3 gegen den starken Gerolf Linke (TuS Nordenstadt). Knapp und hart umkämpft dann auch der 3:1 Sieg (11:9, 8:11, 13:11, 15.13) im Endspiel gegen Matthias Bomsdorf vom Regionalliga-Aufsteiger TTC Seligenstadt.
Neben den Siegern und Platzierten wurden in Einhausen auch die Qualifikanten für das DTTB Top 48-Turnier am 13./14.Oktober in Ebermannstadt/Bayern ermittelt, für das die hessischen Topakteure Angelina Gürz, Désirée Czajkowski (beide NSC Watzenborn-Steinberg/M), Andrea Hofmann, Sarah Textor (beide TTC GW Staffel/W), Christine Apel (Homberger TS/N) und Sonja Blank (SV Darmstadt 98/S) bei den Damen, sowie Jörg Schlichter (TTC RS Fulda-Maberzell/M), Steffen Mengel, Ruwen Filus (beide TTV Gönnern/N), Nico Stehle (TTC Herbornseelbach/W) und Dennis Haberle (TTC Elz/W) bei den Herren, bereits vornominiert sind.
Von den insgesamt 64 Teilnehmern stellte der ausrichtende Bezirk Süd mit 24 (je 12 Damen und Herren) das größte Kontingent, gefolgt vom Bezirk West mit
15 (7/8), dem Bezirk Nord mit 14 (7/7) und Mitte mit 11 (6/5).

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Tischtennis-WM im Budapest läuft

Seit Ostersonntag sind die weltbesten Spielerinnen und Spieler auf der Jagd nach den WM-Titeln.

Partner und Sponsoren