Zum Inhalt springen

61.nationale Deutsche Jugendmeisterschaften in Löhne/Westfalen

(fr) HTTV stellt mit 11 Teilnehmern drittgrößtes Kontingent

Mit insgesamt 11 Teilnehmern/Innen (Vorjahr 15) stellt der hessische-Verband (HTTV) am Wochenende, hinter Niedersachsen (14) und Baden-Württemberg (13), das drittgrößte Kontingent bei den 61.nationalen Deutschen Jugendmeisterschaften in Löhne/Westfalen.
Insgesamt je 48 Mädchen und Jungen kämpfen hier am Samstag und Sonntag um die Titel im Einzel, Doppel und Mixed. Die Wettbewerbe in der Sporthalle Gymnasium Lohne beginnen am Samstagmorgen nach dem Einmarsch der Teilnehmer und der offiziellen Begrüßung um 9.30 Uhr und enden am ersten Tag mit dem Finale im Mixed um 18.15 Uhr. Am Sonntag stehen dann nach dem Beginn um 9.00 Uhr, die Finalspiele ab 13.30 Uhr im Zeitplan. Ermittelt werden die Sieger und Platzierten im Einzel in je 12 Vorrundengruppen (zu je vier Spieler/Innen), jeweils die beiden Gruppenbesten erreichen die Endrunde, die dann wie Doppel und Mixed nach dem einfachen K.O-System gespielt wird.

Das hessische Aufgebot:
Mädchen: Svenja Müller (DJK/BW Münster/S), Lena Krapf und Lisa-Maylin Vossler (beide TTC Calden-Westuffeln/N).

Jungen: Kevin Lorenz (SV Darmstadt 98/S), Gregor Surnin, Sheng Wang (beide TG Obertshausen/S), Stephan Kaiser (TV Hofheim/Ried/S), Thomas Gluza (SV Viktoria Preußen Frankfurt/S), Patrick Franziska, Andreas Schreitz (beide TTC Elz/W), Torsten Mähner (TTC Fulda-Maberzell/M).

Norbert Freudenberger - Ressortleiter Medien

Aktuelle Beiträge

Breitensport

Start in die 37. mini-Saison

Am 1. September geht es wieder los. Ab sofort können Regieboxen über click-TT (Turniere/mini-Meisterschaften) bestellt werden.

Partner und Sponsoren