Zum Inhalt springen

German Junior Open (8.-11.April in Seligenstadt)

(fr) Über 100 Spielerinnen und Spieler aus 22 Nationen am Start

Bei schönstem Frühlingswetter begrüßte Claudia Bicherl, 1.Stadträtin der Stadt Seligenstadt, die geladenen Medienvertreter zur Auftaktpressekonferenz der JOOLA German Junior Open (8.-11.April) im Rathaus Seligenstadt. Zwei Tage vor dem ersten Ballwechsel der Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaften gewährten Spieler und Verantwortliche einen Einblick in die Vorbereitungen und wagten einen Ausblick auf das Turnier.
"Es ehrt uns, dass Seligenstadt erneut Austragungsort einer Tischtennis-Großveranstaltung ist", so Gastgeberin Claudia Bicherl. "Die JOOLA German Junior Open sind eine tolle Werbung für unsere Stadt und ich werde sicher auch an dem einen oder anderen Tag die Wettkämpfe live vor Ort in der Halle verfolgen." Seligenstadt ist nach 2008 bereits zum zweiten Mal Austragungsort der Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaften, die als eine von 24 Veranstaltungen zur ITTF World Junior Tour zählt, der internationalen Turnierserie für Jugendspieler des Weltverbandes ITTF. Über 100 Spielerinnen und Spieler aus 22 Nationen haben für die mit 8000 US-Dollar dotierten JOOLA German Junior Open gemeldet. Ausgetragen werden Einzel-, Doppel- und Mannschaftswettbewerbe bei Mädchen und Jungen.

Im 20-köpfigen Aufgebot des Deutschen Tischtennis-Bundes zählt Petrissa
Solja zu den Kandidatinnen auf eine Medaille. Die Zweite der Deutschen
Meisterschaften von Trier reist allerdings gehandicapt (Entzündung am Fuß) nach Seligenstadt, verrät die amtierende Schüler-Europameisterin.
Die JOOLA German Junior Open begannen bereits am gestrigen Donnerstag um 9.30 Uhr mit der Gruppenphase der Mannschaftswettbewerbe, ehe es am Freitag ab dem
Viertelfinale um die Medaillen geht. Mit der Einzel-Qualifikation starten die Individual-Wettbewerbe am Samstagmorgen ab 9 Uhr. Für die besten Mädchen und Jungen steigt am Sonntag die heiße Phase des Turniers, wenn es ab 9 Uhr im Einzel-Achtelfinale und Doppel-Viertelfinale um die Medaillen geht. Die Auslosung der Konkurrenzen fand am Mittwochabend in Seligenstadt statt.
In den Kampf um die Medaillen wollen auch die deutschen Jungen eingreifen."Unser ältester Jahrgang um Arne Hölter(Hattorf), Vu Tran Le (Zeulenroda) und Christoph Schmidl (Elz) haben das Zeug, in der Spitze mitzumischen", so Jungen-Bundestrainer Georg Imhof. "Vor allem im Mannschafts-Wettbewerb erhoffe ich mir eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zu den jüngsten Ergebnissen auf der World Junior Tour." Verzichten muss der Bundestrainer dabei leider auf seinen Spitzenspieler und Europas Nummer eins, Patrick Franziska. Der zweimalige Europe Youth Top 10 Gewinner ist am Wochenende in der DTTL für die TG Hanau im Einsatz.
Trotz der Abwesenheit Franziskas dürfen sich die Zuschauer in Anbetracht einer starken deutschen Mannschaft und eines hochkarätig besetzten Teilnehmerfeldes auf eine attraktive Veranstaltung freuen.
Auch die Rahmenbedingungen versprechen ein absolutes Tischtennis-Highlight. "Die Vorbereitungen verlaufen genau nach Zeitplan", berichtet Andreas Hain, Promotion Manager von Titelsponsor JOOLA und Sportwart des TTC Seligenstadt, der wie schon 2008 mit der Durchführung der JOOLA German Junior Open betraut ist. "Die beiden Hallen in der Einhardstraße sind technisch auf dem neuesten Stand und bieten beste Bedingungen für das Turnier. Wir hoffen natürlich, dass wir den Besuch von vor zwei Jahren toppen können und viele Zuschauer den Weg in die Hallen finden." Tickets gibt es an der Tageskasse der Sporthallen Einhard/Merianschule: Die Tageskarte kostet 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler und Jugendliche. Dauerkarten kosten 10 bzw. 6 Euro.

Das deutsche Aufgebot
Mädchen
Julia Drummer, Alter:15, Verein: TTC Neunkirchen - Oberliga,
Petrissa Solja, 16, TTSV Saarlouis-Fraulautern - 1.Bundesliga,
Anna Krieghoff, 16, BSC Rapid Chemnitz - 2.Bundesliga,
Ariane Liedmeier, 15, TTVG WRW Kleve - Regionalliga,
Kathrin Mühlbach, 18, DJK TuS Essen-Holsterhausen, 1. Bundesliga, 43
Sonja Radtke, 17, MTV Tostedt, Oberliga, /
Katharina Sabo, 16, TSV Herrlingen, Regionalliga, 192
Anja Schuh, 15 TTC Mülheim-Urmitz, Regionalliga, 118
Nadine Sillus, 16, TuS Uentrop - 2.Bundesliga,
Sabine Winter, 17, TSV Schwabhausen - 2.Bundesliga


Jungen:
Benedikt Duda, Alter: 16, Verein: TSV Schwalbe Bergneustadt - Oberliga,
Fredrik Jost, 15, TTC Weinheim - 2.Bundesliga
Arne Hölter, 17, MTV Hattorf - Regionalliga
Ole Markscheffel, 16, TSV Bargteheide - Regionalliga
Niklas Matthias, 15, SV Bolzum - Regionalliga
Jens Schabacker, 16, SG Anspach - Oberliga
Christoph Schmidl, 17, TTC Elz - Regionalliga
Gregor Surnin, 17, TG Nieder-Roden - Oberliga
Vu Tran Le, 17, Post SV Zeulenroda - Regionalliga
Florian Wagner, 16, Borussia Dortmund - 2.Bundesliga


Der Zeitplan:
Donnerstag, 08.April:
Vorrunde Mädchen- und Jungen-Mannschaft ab 9.30 Uhr

Freitag, 09.April:
Viertelfinale Mädchen- und Jungen-Mannschaft ab 10 Uhr
Halbfinale Mädchen- und Jungen-Mannschaft ab 13.30 Uhr
Finale Mädchen- und Jungen-Mannschaft ab 17 Uhr

Samstag, 10.April:
Qualifikation Mädchen- und Jungen-Einzel ab 9 Uhr
1. Runde Mädchen- und Jungen-Doppel ab 15 Uhr
Achtelfinale Mädchen- und Jungen-Doppel ab 16 Uhr
1.Runde Mädchen- und Jungen-Einzel ab 17 Uhr

Sonntag, 11. April:
Viertelfinale Mädchen- und Jungen-Doppel ab 9 Uhr
Achtelfinale Mädchen- und Jungen-Einzel ab 10 Uhr
Viertelfinale Mädchen- und Jungen-Einzel ab 11.30 Uhr
Halbfinale Mädchen- und Jungen-Doppel ab 14 Uhr
Halbfinale Mädchen- und Jungen-Einzel ab 15 Uhr
Endspiele ab 16.30 Uhr

Norbert Freudenberger - Ressortleiter Medien
(teilweise entnommen aus DTTB-
Veröffentlichungen)

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Starker zweiter Platz beim Deutschlandpokal

Vier Punkte fehlen zum Gesamtsieg. Sieg für die Mädchen, zweite Plätze für Jungen und Schülerinnen. Sieg geht nach Baden-Württemberg.

Partner und Sponsoren