Zum Inhalt springen

Deutschland-Pokal beim Nachwuchs

(fr) Wettbewerbe werden diesmal wieder an nur zwei Orten ausgespielt - Weibliche und männliche Jugend in Bad Marienberg, Schülerinnen und Schüler in Neustadt/Aisch - Insgesamt 62 Auswahlmannschaften am Start - Hessen zählt mit 16-köpfigen Aufgebot mit zum Favoritenkreis

Insgesamt 62 Nachwuchsmannschaften (14 bei der weiblichen Jugend, 17 bei der männlichen Jugend, 15 bei den Schülerinnen, sowie 16 bei den Schülern) der einzelnen bundesdeutschen Landesverbände kämpfen am Wochenende an zwei verschiedenen Spielorten um den Deutschland Pokal.
Die weibliche und männliche Jugend (U18) ermittelt ihre Sieger und Platzierte in zwei Hallen im rheinländischen Bad Marienberg, ebenfalls in zwei Hallen im bayrischen Neustadt/Aisch sind die Schüler/Innen (U15) im Einsatz.
Gespielt wird jeweils am Samstag und Sonntag (jeweils ab 9.00 Uhr) in Vorrundengruppen mit anschließender Zwischen- und Endrunden, zudem wird eine Gesamtbilanz aller vier Wettbewerbe erstellt. Eine Mannschaft besteht aus drei bis fünf Spielern/Innen, gespielt wird nach dem Pokalsystem bis zum vierten Siegpunkt.
"Der "Länderpokal" wird immer noch als Gradmesser für die Nachwuchsarbeit in den Verbänden angesehen und hat auch deshalb einen ganz besonderen Reiz, weil dort Auswahlmannschaften gegeneinander antreten. Da ist die Stimmung unter den Aktiven und auf der Bank gleich ganz anders", so ein Ausschnitt aus einer Pressemeldung des Deutschen Tischtennis-Bundes.
Der hessische Verband nimmt nach jeweils 20 Startern in den Jahren 2006 und 2007, jetzt wie auch bereits in den beiden letzten Jahren mit einem 16-köpfigen Aufgebot (je 4 pro Auswahl) den Kampf um die Platzierungen auf und zählt, nach Platz Zwei im Jahre 2003, den Siegen 2004 und 2005 erneut je einem zweiten Platz 2005 und 07 und sowie je dem dritten Platz in den beiden letzten Jahren auch jetzt am Wochenende wieder mit zum erweiterten Favoritenkreis auf den Gesamtsieg.
Im Vorjahr belegte die männliche Jugend Platz Drei, die Schüler Rang Vier die weibliche Jugend und die Schülerinnen jeweils den sechsten Platz.

Die kompletten hessischen Auswahl-Mannschaften:
Mädchen: Lisa-Maylin Vossler (NSC Watzenborn-Steinberg/M), Anna-Lena Scherb (TSV Besse/N), Laura Volkmann (Homberger TS/N) und Michaela Graf (TTC Burghasungen/N).

Jungen: Patrick Franziska (TG Hanau/M), Christoph Schmidl (TTC Elz/W), Gregor Surnin (TG Nieder-Roden/S) und Torsten Mähner (TTC RS Fulda-Maberzell/M).

Schülerinnen: Alena Lemmer (Homberger TS/N), Jessica Nies (TG Oberjosbach/W), Janina Ciepluch (GSV Eintracht Baunatal/N) und Carina Schneider (TV Haiger/W).

Schüler: Marc Rode (SG Anspach/W), Dominik Scheja (Gießener SV/M), Julian Mohr (TG Obertshausen/S) und Dennis Huyen (SV RW Biebrich/W).


Norbert Freudenberger - Ressortleiter Medien

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Starker zweiter Platz beim Deutschlandpokal

Vier Punkte fehlen zum Gesamtsieg. Sieg für die Mädchen, zweite Plätze für Jungen und Schülerinnen. Sieg geht nach Baden-Württemberg.

Partner und Sponsoren