Zum Inhalt springen

Zum dritten Mal Dritter Platz für HTTV_Nachwuchs beim Deutschland-Pokal

(fr) Erster Platz für männliche Jugend, Schülerinnen und Schüler jeweils Dritter - Weibliche Jugend nur Neunter

Nach zweimaligem Sieg in Folge in den Jahren 2004 und 2005,jeweils einem zweiten Rang 2006 und 2007, musste sich der hessische Verband (HTTV) auch diesmal wie bereits 2008 und 2009 bei der Gesamtwertung um den Deutschlandpokal beim Nachwuchs wieder mit dem dritten Platz begnügen. Während im Vorjahr der Westdeutsche Verband (WTTV) gleich alle vier Konkurrenzen gewinnen konnte und sich mit den maximal möglichen 100 Punkten vor Niedersachsen (86) und den gemeinsamen Dritten Hessen und Bayern (je 81) durchsetzten konnte, waren in diesem Jahr die Abstände wieder etwas geringer. Mit 94 Zählern setzte sich der WTTV zum dritten Mal in Serie erneut durch, Zweiter der Gesamtwertung wurde Baden-Württemberg (Ba.-WÜ.) mit 89 Punkten, vor Hessen mit 85 und Bayern mit 82.
In der Einzelabrechnung konnte sich die männliche Jugend des HTTV wie bereits vor zwei Jahren den Sieg sichern (Vorjahr 3.). Jeweils Dritte wurden die Schülerinnen (Vorjahr 6.) und die Schüler (4.), vom sechsten auf den neunten Rang abgerutscht dagegen die Auswahl der weibliche Jugend.
Während die Konkurrenzen im Vorjahr noch an vier verschiedenen Spielorten, die Schüler (Mörlenbach) und Schülerinnen (Rimbach) jeweils in Südhessen, gab es diesmal wieder nur zwei Spielorte. Die Jugend (U18) ging im rheinländischen Bad Marienberg, die Schüler/innen (U15) im bayrischen Neustadt/Aisch an die Tische. Nachdem im Vorjahr von ursprünglich ausgelosten 62 Nachwuchs-Auswahlmannschaften dann nur 59 an den Start gingen, waren jetzt am Samstag und Sonntag auch alle 62 vorab angemeldeten Teams auch am Start.
Ermittelt wurden die jeweiligen Siegerteams über Vorrundengruppen (Jeder gegen Jeden) mit anschließender Zwischen- und Endrunde, daraus wurde dann nach Vorlage aller Resultate zusätzlich eine Gesamtbilanz aller vier Wettbewerbe erstellt.

Die Platzierungen:
Mädchen (14 Mannschaften/Vorjahr 14): 1. WTTV, 2. Schleswig-Holstein, 3. Baden-Württemberg, 4. Sachsen, 5. Rheinland, 6. Bayern, 7. Thüringen, 8. Niedersachsen, 9. Hessen, 10. Brandenburg, 11. Hamburg, 12. Sachsen-Anhalt, 13. Pfälz, 14. Saarland.
Die Mädchen wurden Neunte mit: Lisa-Maylin Vossler (NSC Watzenborn-Steinberg/M), Anna-Lena Scherb (TSV Besse/N), Laura Volkmann (Homberger TS/N) und Michaela Graf (TTC Burghasungen/N).
Die HTTV-Ergebnisse:
Vorrunde: 4.Platz mit 0:6 Punkten und 6:12 Spiele.
Endrunde Plätze 9-14: 1.Runde: Freilos, dann 4:1 gegen Sachsen-Anhalt und 4:3 gegen Brandenburg.

Jungen (17/14): 1. Hessen, 2. WTTV, 3.. Niedersachsen, 4. Baden-Württemberg, 5. Schleswig-Holstein, 6. Thüringen, 7. Bayern, 8. Hamburg, 9. Saarland, 10. Rheinhessen, 11. Sachsen, 12. Rheinland, 13. Brandenburg, 14. Pfalz, 15. Berlin, 16. Bremen, 17. Sachsen-Anhalt.
Den HTTV gewann mit: Patrick Franziska (TG Hanau/M), Christoph Schmidl (TTC Elz/W), Gregor Surnin (TG Nieder-Roden/S) und Torsten Mähner (TTC RS Fulda-Maberzell/M).
Die HTTV-Ergebnisse:
Vorrunde: 1.Platz mit 6:0/12:0.
Endrunde 1-8: 4:0 gegen Bayern, jeweils 4:2 gegen Niedersachsen und WTTV.


Schülerinnen (15/15): 1. WTTV, 2. Baden-Württemberg, 3. Hessen, 4. Niedersachsen, 5. Bayern, 6. Schleswig-Holstein, 7. Thüringen, 8. Sachsen, 9. Rheinland, 10. Hamburg, 11. Berlin, 12. Saarland, 13. Brandenburg, 14. Pfalz, 15. Sachsen-Anhalt.
Der dritte Platz wurde erreicht mit: Alena Lemmer (Homberger TS/N), Jessica Nies (TG Oberjosbach/W), Janina Ciepluch (GSV Eintracht Baunatal/N) und Carina Schneider (TV Haiger/W).
Die HTTV-Ergebnisse:
Vorrunde: 2. Platz mit 4:2/8:5.
Endrunde 1-8: 4:2 gegen Bayern, 2:4 gegen Ba.-Wü., 4:3 gegen Niedersachsen.

Schüler (16/16): 1. Bayern, 2. Baden-Württemberg, 3. Hessen, 4. WTTV, 5. Niedersachsen, 6. Schleswig-Holstein, 7. Rheinland, 8. Pfalz, 9. Thüringen, 10. Rheinhessen, 11. Sachsen, 12. Berlin, 13. Saarland, 14. Bremen, 15. Hamburg, 16. Sachsen-Anhalt.
Ebenfalls für den dritten Rang sorgten hier: Marc Rode (SG Anspach/W), Dominik Scheja (Gießener SV/M), Julian Mohr (TG Obertshausen/S) und Dennis Huyen (SV RW Biebrich/W).
Die HTTV-Ergebnisse
Vorrunde: 1.Platz mit 6:0/12:3.
Endrunde 1-8: 4:0 gegen Pfalz, 2:4 gegen Ba.-Wü., 4:2 gegen WTTV.


Gesamtwertung: 1. WTTV (94 Punkte), 2. Baden-Württemberg (89), 3. Hessen (85), 4. Bayern (82), 5. Schleswig-Holstein (81), 6. Niedersachsen (80), 7. Thüringen (71), 8. Rheinland (67), 9. Sachsen (66), 10. Hamburg (56), 11. Saarland (52), 12. Pfalz (51), 13. Sachsen-Anhalt (40), 14. Brandenburg (39), 15. Berlin (37), 16. Rheinhessen (30), 17. Bremen (20), 18. Mecklenburg-Vorpommern (0).

Norbert Freudenberger - Ressortleiter Medien

Zu den kompletten Ergebnissen geht es hier

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Starker zweiter Platz beim Deutschlandpokal

Vier Punkte fehlen zum Gesamtsieg. Sieg für die Mädchen, zweite Plätze für Jungen und Schülerinnen. Sieg geht nach Baden-Württemberg.

Partner und Sponsoren