Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Olympia-Härtetest für Tischtennis-Stars

Es ist ein Leckerbissen wenige Tage vor Beginn der Olympischen Spiele: Zur Vorbereitung auf die Tischtennis-Wettbewerbe in London (28. Juli – 8. August) findet am Freitag, 20. Juli, und Samstag, 21. Juli, in Rotenburg an der Fulda ein Kurz-Turnier mit der deutschen Nationalmannschaft und den besten europäischen Spielern statt. Die Veranstaltung ist am Samstag (21. Juli), wenn die Entscheidungen fallen, für Zuschauer öffentlich. Wie schon 2008 ist das Testturnier in den offiziellen Olympia-Vorbereitungslehrgang eingebettet.

Frankfurt/Rotenburg a. d. Fulda. Ein Hauch von Olympia wird am Freitag, 20. Juli, und Samstag, 21. Juli, durch die Göbel Hotels Arena in Rotenburg an der Fulda wehen. Eine Woche vor den Spielen in London bereitet sich die deutsche Herrenauswahl um Timo Boll (Düsseldorf) mit europäischen Topakteuren wie der dreifache Einzel-Europameister Vladimir Samsonov (Weißrussland) oder Ex-Weltmeister Jörgen Persson (Schweden) auf den Höhepunkt des Jahres vor. Zum Abschluss des Lehrgangs findet unter allen Teilnehmern ein Einzel-Turnier statt. Am Freitag, 20. Juli, werden zunächst die Gruppenspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Die Entscheidungen - Viertelfinals, Halbfinals und das Finale (gegen 16 Uhr) - am Samstag, 21. Juli, können Tischtennisfans dann live in der Göbel Hotels Arena verfolgen.

Die Hotelanlage samt Trainingshalle in Rotenburg an der Fulda weiß die deutsche Herren-Nationalmannschaft seit Jahren zu schätzen. Traditionell bereitet sich die DTTB-Auswahl vor großen Turnieren im Nordosten Hessens vor – zuletzt im Vorfeld der LIEBHERR Team-WM in Dortmund, wo die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf die Silbermedaille hinter China gewann.

Turnier in Rotenburg als echter Härtetest für London

Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in London soll das zweitägige Turnier ein echter Härtetest werden. Dabei wird nichts dem Zufall überlassen. Die blauen Olympia-Tische der Marke Double Happiness kommen ebenso zum Einsatz wie die offiziellen Olympia-Bälle von Nittaku. Die Bedingungen werden ähnlich sein wie eine Woche später in der Londoner Wettkampfstätte ExCel. Die Akteure kriegen nichts geschenkt. Kein Spieler ist für das Viertelfinale gesetzt – auch Deutschlands Nummer eins Timo Boll nicht. Der Rekord-Europameister und WM-Dritte im Einzel von 2011 peilt in London seine erste Einzel-Medaille bei Olympischen Spielen an. Mit Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß hatte Boll 2008 in Peking bereits Mannschafts-Silber gewonnen.

Vor vier Jahren fanden Vorbereitungslehrgang und Testturnier im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) in Düsseldorf statt. Der Gewinner bei den Herren damals: Timo Boll. Es war ein gutes Omen für die anschließenden Spiele in Peking. Ob es diesmal wieder so sein wird?

 

Olympisches Testturnier am 20. und 21. Juli in Rotenburg a. d. Fulda

Teilnehmer:

Timo Boll (GER)
Dimitrij Ovtcharov (GER)
Patrick Baum (GER)
Bastian Steger (GER)
Robert Gardos (AUT)
Werner Schlager (AUT)
Daniel Habesohn (AUT)
Chen Weixing (AUT)
Vladimir Samsonov (BLR)
Adrien Mattenet (FRA)
Bojan Tokic (SVN)
Jens Lundqvist (SWE)
Pär Gerell (SWE)
Jörgen Persson (SWE)
Mattias Karlsson (SWE)
Zoran Primorac (CRO)
Andrej Gacina (CRO)

Austragungsort:

Göbel Hotels Arena (Heinz-Meise-Straße 98, 36199 Rotenburg a. d. Fulda)

Vorläufiger Zeitplan:

Samstag, 21. Juli:

10.45 Uhr: Eröffnung
11 Uhr: Viertelfinale (2 Tische)
12 Uhr: Viertelfinale (2 Tische)
13 Uhr: Pause
13.30 Uhr: 1. Halbfinale (1 Tisch)
14.30 Uhr: 2. Halbfinale (1 Tisch)
16 Uhr: Finale (1 Tisch)

Karten (21. Juli):

Informationen über Kartenvorverkauf und Preise in Kürze auf www.tischtennis.de

 

Kurz-Steckbriefe der Stars

in Rotenburg an der Fulda

 

Timo Boll, Deutschland

*8. März 1981

Verein: Borussia Düsseldorf

Größte Erfolge

Olympia: 2. Platz Mannschaft 2008, Viertelfinalist Einzel 2004

WM: 3. Platz Einzel 2011 2. Platz Mannschaft 2012, 2010 und 2004, 3. Platz Mannschaft 2006, 2. Platz Doppel 2005

World Cup: Gewinner 2005 und 2002

Pro Tour: Gewinner Grand Finals Einzel 2005 sowie Doppel 2009 und 2005, Gewinner von 24 Titeln im Einzel und Doppel

EM: Gewinner von 15 Titeln im Einzel, Doppel und mit der Mannschaft

Europe Top 12: Gewinner 2010, 2009, 2006, 2003, 2002

Dimitrij Ovtcharov, Deutschland

*2. September 1988

Verein: Fakel Gazproma Orenburg, Russland

Größte Erfolge

Olympia: 2. Platz Mannschaft 2008

WM: 2. Platz Mannschaft 2012, 2010, Achtelfinalist Einzel und Doppel 2009

World Cup: Viertelfinalist 2010, 2009, 2008

World Team Cup: 3. Platz 2009

EM: Gewinner Mannschaft 2011 2010, 2009, 2008, 2007, 3. Platz Einzel 2007

European Super Cup: Gewinner 2010

Europe Top 12: Gewinner 2012

 

Vladimir Samsonov, Weißrussland

*17. April 1976

Verein: Fakel Gazproma Orenburg, Russland

Größte Erfolge

WM: 2. Platz Einzel 1997, 2. Platz Doppel 1995

World Cup: Gewinner 2009, 2001, 1999

Pro Tour: Gewinner Grand Finals 1997

EM: Gewinner Einzel 2005, 2003, 1998

Gewinner Mannschaft 2003

Europe Top 12: Gewinner 2007, 2001, 1999, 1998

 

Werner Schlager, Österreich

*28. September 1972

Verein: SVS Niederösterreich, Österreich

Größte Erfolge

Olympia: 4. Platz Mannschaft

WM: Gewinner Einzel 2003, 3. Platz Einzel 1999

EM: 2. Platz Einzel 2009, 3. Platz Einzel 2010, 2008, Gewinner Doppel 2007, 2. Platz Mannschaft 2005, 3. Platz Doppel 2007, 3. Platz Mannschaft 2008, 2002

Europe Top 12: Gewinner 2008, 2000, 2. Platz 2004

World Team Cup: 3. Platz 2007

2. Platz Europe Top 12 2004

World Cup: 2. Platz 1999

 

 

Jörgen Persson, Schweden

*22. April 1966

Verein: Halmstad BTK

Größte Erfolge

Olympia: 4. Platz Einzel 2008, 2000

WM: Gewinner Einzel 1991, Gewinner Mannschaft 2000, 1993, 1991, 1989

EM: Gewinner Einzel 1986, sechsfacher Gewinner Mannschaft

Europe Top 12: Gewinner 1992

World Cup: Gewinner 1991

 

 

 

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren