Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Top48-Bundesranglistenturnier der Tischtennis-Schüler (U15)

Marco Grohmann (1.TTV Richtsberg) gewinnt das Top48-Bundesranglistenturnier der Tischtennis-Schüler (U15) – Anne Bundesmann (TSV Langstadt) als Sechste beste Hessin bei den Schülerinnen – Makoto Nogami (TTC Dornbusch/Niederursel) als Siebter und Noah Weber (SVH Kassel) als Elfter auch noch für das Top16-Bundesfinale qualifiziert

(fr) Mit insgesamt 12 Startern (je 6 Mädchen und Jungen) vertreten war der hessische Tischtennis-Verband (HTTV) am Wochenende beim Top48-Bundesranglistenturnier der Schüler/innen (U15), das beim TTC Frickenhausen/Baden-Württemberg ausgetragen wurde. Mit dem Sieger Marco Grohmann (1.TTV Richtsberg/N), dem Überraschungssiebten Makoto Nogami (TTC Dornbusch/Niederursel/S) und dem elften Noah Weber (SVH Kassel/N) bei den Schülern sowie mit der Sechstplatzierten Anne Bundesmann (TSV Langstadt/S) bei den Schülerinnen konnten sich drei der HTTV-Teilnehmer hier für das DTTB Top 16-Ranglistenfinale qualifizieren (jeweils die Plätze Eins bis Zwölf), dass am 24./25.November in Goslar/Niedersachsen ausgetragen wird.

In Frickenhausen kämpften die jeweils 48 besten deutschen Tischtennis-Schülerrinnen und Schüler um die Titel, die Platzierungen und die Qualifiaktionen. Begonnen wurde dabei am am Samstag in je acht 6er-Vorrundengruppen (Jeder gegen Jeden), danach wurden dann im modifizierten K.O.-System die Plätze 1 bis 24 (die jeweils drei Gruppenbesten) und die Plätze 25 bis 48 (Grupenvierten bis-sechsten) ausgespielt.

In einem mitreißenden Finale nach 2:1-Satzführung noch von Marco Grohmann auf den zweiten Platz verwiesen wurde  Gerrit Engemann (DJK Germania Kamen) vom westdeutschen Verband, dahinter landeten mit Tom Mayer (TSG Heilbronn) und Alexander Gerhold (TTV Grün-Weiß Ettlingen zwei Spieler aus dem Verband Baden-Württemberg und Fünfter wurde Nils Hohmeier (TuS Celle/Niedersachsen).

Eindeutig von Baden-Württemberg dominiert wurde die Konkurrenz der Schülerinnen. Mit Lili Eise (ESV Weil), Jennie Wolf (TV Busenbach) und Luisa Säger (TTC Weinheim) landeten hier gleich drei Spielerinnen aus Ba.-Wü. auf den ersten drei Plätzen. Vierter wurde Caroline Hajok (RSV Braunschweig/Niedersachsen) und Fünfte Julia Kaim (TTC Biedigheim-Bissingen/Ba.-Wü.).

Von den HTTV-Teilnehmern konnten Marco Grohmann (5:0 Siege/15:4 Sätze) und Noah Weber (5:0/15:4) ihre Vorrundengruppen gewinnen. Mit 4:1/12:7 einen zweiten Platz erspielte sich Makoto Nogami. Ihre Vorrundengruppen jeweils als Dritte beendeten Niels Felder Niels Felder (TTC RW Biebrich/W), Timo Freund (TSV Nieder-Ramstadt/S) beide jeweils mit 3:2/9:7 und Fan Bo Meng (TTC RS Fulda-Maberzell/M) mit 2:3/10:10. Nach dem K.O.-System belegte Meng in der Gesamtabrechnung dann Platz 18, Felder wurde 22. und Freund 23.

Bei den Schülerinnen konnte nur Janina Kämmerer (TSV Langstadt/S) mit 5:0/15:1 ihre Gruppe gewinnen, ihre vereinskameradin Anne Bundesmann wurde mit 4:1/12:4 ebenso Gruppenzweite wie Tabea Heidelbach (Kasseler SpVgg. Auedamm/N). Den dritten Platz in ihrer Gruppe sicherte sich Jennifer Jiang (SGK Bad Homburg/W) mit 3:2/12:7, Gruppenfünfte wurde Sarah-Carina Grede (GSV Eintracht Baunatal/N) mit 1:4/4:13 und ohne Sieg bei fünf Niederlagen und 5:15 Sätzen Gruppenletzte wurde die allerdings auch erst 10-jährige Anastasia Bondareva (TTC Heppenheim/S).

Hinter Bundesmann auf Platz Sechs verpassten Heidelbach auf Rang 14 und Kämmerer als 15.te knapp die Qualifikation für das Top16-Turnier.Rang 21 belegte Jiang, Platz 31 Grede und 47.te und damit Vorletzte wurde Bondareva.

 

Fotos: Volker Arnold

Aktuelle Beiträge

Breitensport

Start in die 37. mini-Saison

Am 1. September geht es wieder los. Ab sofort können Regieboxen über click-TT (Turniere/mini-Meisterschaften) bestellt werden.

Partner und Sponsoren