Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Eliteschule des Sports bringt Tischtennis und Schule unter einen Hut

Eine Serie über Unterbringung im Internat, Schule und Trainingvon Ressortleiter Medien Rolf Schäfer (Teil 2)

Johannes Herrmann demonstriert mit seiner Gruppe: Schulsport macht Spaß.

Eliteschule des Sports bringt Tischtennis und Schule unter einen Hut

16 Top Spieler des HTTV in der Carl-von-Weinberg-Schule

 

Eine Serie über Unterbringung im Internat, Schule und Training

von Ressortleiter Medien Rolf Schäfer (Teil 2)

 

Seit 1996 gibt es die Zusammenarbeit von Sportfachverbänden, dem Olympiastützpunkt Frankfurt-Rhein-Main und der Carl-von-Weinberg-Schule (CvW). Diese Organisationen haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Doppelbelastung Schule und Leistungssport so zu organisieren, dass keiner der Bereiche zu kurz kommt. Die CvW ist integrative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. Es ist somit möglich an der CvW die Schulabschlüsse Haupt oder Real sowie das Abitur (G9) zu erwerben.

 

Durch die örtliche Nähe zum Olympiastützpunkt ist der Schulweg zwischen Sportinternat, Sportmedizin, Trainingsstätten und Schule relativ kurz, ein Busservice wird angeboten. Im aktuellen Schuljahr werden von den circa 1200 Schülern 300 außer im Tischtennis in den Sportarten Badminton, Basketball, Handball, Fußball, Leichtathletik, Schwimmen, Trampolin und Volleyball gefördert. Die Förderung erfolgt im Nachwuchsbereich von Sportler aus der Region Frankfurt-Rhein-Main sowie im Bereich der Spitzensportförderung (A-, B-, C-Kader) in Zusammenarbeit mit dem Sportinternat, dem „Haus der Athleten“.

 

Der Fachbereich Sport ist mit über 30 Kolleginnen und Kollegen der größte. Seit der Einführung der gymnasialen Oberstufe 1996 haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Sport als Leistungsfach zu wählen. Nicht nur wegen der hohen Anzahl an Leistungssportlern ist die Nachfrage sehr hoch, sodass regelmäßig zwei Leistungskurse pro Jahrgang unterrichtet werden.

 

An der CvW, wird die Sportart Tischtennis seit dem Schuljahr 2003/04 im Leistungssportprojekt angeboten. Damals fing Lehrer-Trainer Johannes Herrmann mit einem Schüler an. Danach hat es eine rasante Entwicklung gegeben. Der HTTV hat die Chance gesehen und ausgenutzt. Mittlerweile sind 32 TT-Akteure in der CvW und davon 16 im Internat.

 

Ein weiterer wichtiger Schritt war die zweite Lehrer-Trainer Stelle für den HTTV, was noch mal einen richtigen Schub bedeutete. Außer Johannes Herrmann, der 100 Prozent im Sport eingesetzt wird, ist auch die Bundesligaspielerin des NSC Watzenborn-Steinberg, Inka Dömges, seit dem 12. August als 40/60-Lehrer-Trainerin an der CvW.

 

Gemeinsam werden von Dömges und Herrmann die jüngeren Jahrgänge betreut. Bei den älteren ist Inka Dömges für die Mädchen und Johannes Herrmann für die Jungen zuständig.

 

Talentierte Tischtennisspieler haben von Klasse 5 bis 13 die Möglichkeit, Leistungssport und eine fundierte schulische Ausbildung an dieser integrierten Gesamtschule optimal miteinander zu verknüpfen. Die Maxime lautet: „Schule & Sport unter einen Hut zu bringen!“

 

Die Angebote der CvW-Schule: Sportklassen aller Jahrgangsstufen, Hausaufgabenbetreuung der Mittelstufenklassen, Freistellung vom Unterricht für Trainings- oder Wettkampfmaßnahmen nach Absprache mit den Verbänden, Trainingsmöglichkeiten am Vormittag, die in den Stundenplan integriert werden, Sportkoordinatoren als Ansprechpartner für Probleme im Spannungsfeld Schule-Leistungssport, Laufbahnberatung, Wahlpflichtunterricht Sport und Gesundheit für Realschüler (anstelle der zweiten Fremdsprache) und Sport als Leistungskurs in der gymnasialen Oberstufe

 

Das Landesprogramm „Talentsuche und Talentförderung“, in dessen Mittelpunkt Kinder und Jugendliche stehen, die nach sportlichem Erfolg streben, soll für junge Talente günstige Voraussetzungen schaffen, den Einstieg in ein leistungsorientiertes Training verantwortbar zu gestalten. Die Umsetzung dieses Förderkonzepts erfolgt durch die Einrichtung von Talentaufbaugruppen (TAG), Talentfördergruppen (TFG) und durch Angebote von Spezialtraining für Leistungsgruppen.

 

Weiterführende schulische Trainingsmaßnahmen in Leistungsgruppen werden nur an Standorten mit Lehrer-Trainer-Stellen eingerichtet. Sie sollen ein gezieltes, möglichst in den Stundenplan integriertes, sportartgerichtetes Training ergänzend zu den Maßnahmen der Vereine und der Landesfachverbände ermöglichen.

 

Insgesamt fühlen sich alle TT-Spieler sehr wohl und sind gut aufgehoben. Durch die Lehrer-Trainer-Stellen sind genügend Ansprechpartner zu Verfügung. Die Pädagogen stehen voll und ganz hinter ihren Aufgaben. Sie helfen wo es geht und sind zudem für die Unterbringung und Freizeitgestaltung mitverantwortlich.

 

Für weitere Informationen zur Tischtennis-Förderung steht zur Verfügung:

 

Carl-von-Weinberg-Schule

Herr Johannes Herrmann

Zur Waldau 21

60529 Frankfurt

Tel. 069/212-32810

Mobil 0177/8449151

Fax 069/212-32806

E-Mail: joherrmann@gmx.de

Internet: www.Carl-von-Weinberg-Schule.de

 

Johannes Herrmann demonstriert mit seiner Gruppe: Schulsport macht Spaß.
Schüler der Klassen fünf und sechs im spezifischen Sportunterricht mit Johannes Herrmann.
Schüler der Klassen fünf und sechs im spezifischen Sportunterricht mit Johannes Herrmann.

Aktuelle Beiträge

Breitensport

JOOLA-Sommercamp 2020 - Jetzt anmelden!

Es ist wieder soweit, nachdem das Sommercamp aufgrund des Hallenneubaus in diesem Jahr leider ausfallen musste, kann im nächsten Jahr vom...

Partner und Sponsoren