Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Sport auf hohem Niveau in Frankfurt

Eine Serie über Unterbringung im Internat, Schule und Training von Ressortleiter Medien Rolf Schäfer (Teil 4)

Gymnastik

Bei einem Blick in die Trainingshallen in Frankfurt wird deutlich, dass es nicht allzu lange dauern kann, bis wieder ein Top-Spieler heranwächst. Die sportlichen Ziele sind hochgeschraubt. Es geht darum einen Platz in der Nationalmannschaft zu erreichen. Ziel sollte es sein auf Bundesebene den A-, B- und/oder C-Kader zu erreichen. Die Arbeit in der Mainmetropole läuft darauf hinaus, Teilnehmer für die Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen herauszubringen. Wichtig ist, um dies zu erreichen, eine Steigerung des Trainingsumfanges und Verbesserung des Trainingsumfeldes.

 

Bedeutsam für die Internatsbewohner ist der duale Karrieresprung. Nicht nur sportlich auch schulisch und beruflich läuft die Planung. Nahziel ist das Abitur in der Eliteschule des Sports, der Carl-Weinberg-Schule. Daran folgt die Unterstützung bei der beruflichen Ausbildung, wobei es zum Beispiel um den Einstieg in die Sportfördergruppe der Polizei oder Bundeswehr geht.

Die Sportler sind in drei Trainingsgruppen eingeteilt. Im Hochleistungstraining sind Mitglieder des A-, B- und C-Kader. Das Leistungstraining setzt sich zusammen aus dem D1-, D2- und D3-Kader. Nicht fehlen darf die Grundlagenschulung, wobei die Spieler des D2- bis D4-Kader zusammengefasst sind.

 

Dass in Frankfurt eine glänzende Arbeit geleistet wird, dafür sind die sieben Trainer verantwortlich. Koordiniert wird alles von Cheftrainer Helmut Hampl. Ihm stehen zur Seite Horst Heckwolf (Verbandstrainer), Xiaojun Gao (Verbandstrainer), Slobodan Grujic (Verbandstrainer), Inka Dömges (Lehrertrainerin), Johannes Herrmann (Lehrertrainer) und Oliver Weber (Honorartrainer).

 

Verantwortlich für das Hochleistungstraining sind Helmut Hampl und Slobodan Grujic. Das Leistungstraining männlich wird geleitet von Slobodan Grujic, Xiaojun Gao und Johannes Herrmann. Für das Leistungszentrum weiblich zeichnen sich Horst Heckwolf, Oliver Weber und Inka Dömges verantwortlich. Das Grundlagentraining und die Sichtung liegt in den Händen von Horst Heckwolf und Xiaojun Gao.

 

Fünf Stunden Hochleistungstraining stehen von Montag bis Freitag auf dem Programm. Dabei sind die Sportler von 9:30 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:30 Uhr (freitags von 14:30 bis 17:00 Uhr) im Einsatz. Das Leistungstraining weiblich und männlich findet von Montag bis Donnerstag von 18:30 bis 21:00 Uhr statt (männlich Donnerstag von 16:00 bis 18:30 Uhr) statt. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag steht das Leistungstraining des Internats von 7:30 bis 9:00 Uhr auf dem Programm. Dazu kommt noch das Grundlagentraining (Sichtung) Montag, Dienstag und Mittwoch von 16:00 bis 18:30 Uhr.

15 Tischtennisspieler sind zurzeit im Internat untergebracht. Es handelt sich dabei um Lena Bucht (Liederbach); Anne Bundesmann (Wortfelden); Janina Kämmerer (Langstadt); Jessica Nies (Wiesbaden); Theresa Söhnholz (Friedrichsdorf); Lion Bauer (Bad Vilbel); Marcel Drolsbach (Linden); Can Dat Dennis Huyen (Mainz-Kastel); Niels Felder (Mainz-Kastel); Michael Merkel (Aßlar); Marc Rode (Oberursel); Jens Scharbacker (Neu-Anspach); Dominik Scheja (Beuern); Tobias Schneider (Haiger) sowie Marvin Werner (Mörfelden-Walldorf).

 

Allerdings trainieren in Frankfurt auch weitere Kadermitglieder. Allen voran Timo Boll, Patrick Franziska und Ruwen Filus aus dem A/B-Kader des Bundes. Dem Bundeskader gehören ebenfalls Marc Rode und Dominik Scheja (C-Kader), Tobias Schneider (C/D Kader), Niels Felder und Adam Jannicki (D/C-Mini-Kader) an.

 

Im Landeskader sind: Lena Bucht, Anne Bundesmann, Janina Kämmerer, Jessica Nies, Theresa Söhnholz, Jennifer Jiang, Lion Bauer, Marcel Drolsbach, Can Dat Dennis Huyen, Julian Mohr, Jens Scharbacker, Michael Merkel, Marvin Werner und Timo Freund (D1-Kader); Yuku Tsutsui, Julia Hofferberth, Sarah Oltsch, Kristina Klassert, Carina Schneider, Anna Jansen, Anna Kegelmann, Anna Heeg, Florian Kraft, Makoto Nogami, Fan Bo Meng, Leon Pradler, Martin Menzel, Nikola Grujic und Denis Llorca (D2-Kader).

Gymnastik
Gymnastik
Gymnastik
Chan Dat Dennis Huyen
Chan Dat Dennis Huyen
Jens Schabacker
Jens Schabacker
Julian Mohr
Julian Mohr
Lion Bauer
Lion Bauer
Marcel Drolsbach
Marcel Drolsbach
Marvin Werner
Marvin Werner
Michael Merkel
Michael Merkel
Niels Felder
Niels Felder
Tobias Schneider
Tobias Schneider

Aktuelle Beiträge

Breitensport

JOOLA-Sommercamp 2020 - Jetzt anmelden!

Es ist wieder soweit, nachdem das Sommercamp aufgrund des Hallenneubaus in diesem Jahr leider ausfallen musste, kann im nächsten Jahr vom...

Partner und Sponsoren