Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Anne Bundesmann, Janina Kämmerer, Julian Mohr und Niels Felder im Gespräch

Eine Serie über Unterbringung im Internat, Schule und Training von Ressortleiter Medien Rolf Schäfer (Teil 5)

Niels Felder

Wie gefällt es der zukünftigen Tischtennis Elite im Internat. Welche Ziele haben sie. Über dieses und anderes Wissenswertes sprach der Ressortleiter Medien des HTTV Rolf Schäfer mit Anne Bundesmann, Janina Kämmerer, Julian Mohr und dem Nesthäkchen der Gruppe, den zwölfjährigen Niels Felder.

 

? Seit wann bist Du im Internat?

Anne Bundesmann: Seit April 2012.

Janina Kämmerer: Seit 1. Juni 2012.

Julian Mohr: 2009 bin ich hierhergekommen und somit seit dreieinhalb Jahren im Internat.

Niels Felder: Seit April 2012.

 

? Wie seid Ihr auf das Internat in Frankfurt aufmerksam geworden?

Anne Bundesmann: Helmut Hampl hat mich angesprochen.

Janina Kämmerer: Helmut Hampl hat mich angesprochen.

Julian Mohr: Axel Kämmerer hat mich darauf angesprochen, da ich im Nationalkader der Schüler war und er als Co-Trainer dort tätig ist.

Niels Felder: Helmut Hampl hat mich gefragt, ob ich nicht nach Frankfurt möchte.

 

? Ist der Tagesablauf o.k.?

Anne Bundesmann: Ich bin sehr zufrieden. Ich habe genug Zeit zum Lernen. Schule und Sport sind sehr gut angepasst.

Janina Kämmerer: Ich bin sehr zufrieden mit dem Tagesablauf. Alles ist gut geregelt und man hat genug Freizeit.

Julian Mohr: Der Tagesablauf ist gut. Trotz des vielen Trainings und der Schule hat man auch Zeit für andere Dinge.

Niels Felder: Ich bin völlig zufrieden. Ich habe für alles, was ich machen will genügend Zeit.

 

? Was macht am meisten Spaß?

Anne Bundesmann: Morgens das Training gefällt mir gut.

Janina Kämmerer: Das Frühtraining macht mir viel Spaß.

Julian Mohr: Das Training und Krafttraining mit Ralf Färber. Toll finde ich es auch, dass es ein Internat ist, auf dem viele Sportarten vertreten sind.

Niels Felder: Training, Krafttraining und der Zeitvertreib mit den anderen.

 

? Was brauche ich nicht?

Anne Bundesmann: Gesellschaftslehre ist ein Fach, welches man nicht unbedingt braucht.

Janina Kämmerer: Gesellschaftslehre.

Julian Mohr: Ich finde im Internat alles super.

Niels Felder: Gesellschaftslehre und Arbeitslehre.

 

? Wie gefällt Dir die Gruppe?

Anne Bundesmann: Die Gruppe gefällt mir gut, sie ist groß und geschlossen und man kann jeden fragen, wenn man etwas braucht.

Janina Kämmerer: Alle verstehen sich gut und wir haben viel Spaß zusammen. Wenn jemand was benötigt, helfen wir uns gegenseitig.

Julian Mohr: Wir sind eine Gemeinschaft und verstehen uns sehr gut untereinander. Jeder respektiert jeden.

Niels Felder: Die Gruppe gefällt mir gut. Alle verstehen sich ausgezeichnet.

 

? Wo spiele ich Tischtennis?

Anne Bundesmann: TSV 1909 Langstadt in der Oberliga

Janina Kämmerer: TSV 1909 Langstadt in der Oberliga

Julian Mohr: TTC Ober-Erlenbach in der Oberliga.

Niels Felder: TTC RW 1921 Biebrich in der Bezirksliga.

 

? Was ist Dein Ziel?

Anne Bundesmann: Ich möchte in die Deutsche Top12, in der Bundesliga spielen und zur nationalen Spitze gehören.

Janina Kämmerer: Ich möchte eines Tages in der Bundesliga spielen und zur deutschen Spitze gehören.

Julian Mohr: In diesem Jahr ein Turnier auf Bundesebene gewinnen. Ich hoffe, dass ich für den Nationalkader nominiert werde. Längerfristig möchte ich in der zweiten Liga spielen und studieren.

Niels Felder: Ich möchte einmal in der ersten Bundesliga spielen. In diesem Jahr ist mein Ziel die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften.

 

Niels Felder
Anne Bundesmann
Anne Bundesmann
Janina Kämmerer
Janina Kämmerer
Julian Mohr
Julian Mohr
Niels Felder
Niels Felder

Aktuelle Beiträge

Breitensport

JOOLA-Sommercamp 2020 - Jetzt anmelden!

Es ist wieder soweit, nachdem das Sommercamp aufgrund des Hallenneubaus in diesem Jahr leider ausfallen musste, kann im nächsten Jahr vom...

Partner und Sponsoren