Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Hessische Pokalsieger beim Nachwuchs ermittelt

In Elz kämpften am Donnerstag 28 Mannschaften in vier Klassen um die Pokaltitel - Bezirk West stellt zwei Sieger, Nord und Mitte je einen Titelträger – TTC Hetzbach und DJK-TTC Ober-Roden nicht angetreten

In Elz beim Durchführer TTF Oberzeuzheim (Kreis Limburg/Weilburg) wurde am Feiertags-Donnerstag die hessische Pokalendrunde beim Tischtennis-Nachwuchs ausgespielt. In den je zwei Konkurrenzen bei den Mädchen und Jugend waren dazu die jeweils über die Kreis- und Bezirkspokalendrunden, sowie die Vorrunden auf Verbandsebene qualifizierten letzten 30 Mannschaften (14 Mädchen- und 16 Jungenteams) eingeladen, davon traten dann aber mit der DJK-TTC Ober-Roden und dem TTC Hetzbach (beides Schülerinnen) zwei Mannschaften aus dem Bezirk Süd nicht an.

Mit 13 Mannschaften war der Bezirk West wie bereits im Vorjahr (11) wieder am stärksten vertreten, je sechs Teams kamen aus den Bezirken Mitte (4) und Süd (4), dreimal (5) vertreten der Bezirk Nord.

Die Titelträger wurden mit Dreiermannschaften im K.O.-System ermittelt, die Siegermannschaften erhielten einen Pokal, die ersten Vier dazu Urkunden.

In allen vier Klassen gab es neue Pokalsieger. Nach drei Siegern im Vorjahr stellte der Bezirk West mit dem TuS Nordenstadt (Weibliche Jugend) und dem VfR Wiebaden (Männliche Jugend) diesmal zwei Sieger, mit dem TV Beuern (Schülerinnen) und dem 1.TTV Richtsberg (Schüler) setzten sich dazu noch je eine Mannschaft aus den Bezirken Mitt und Nord durch. Wie im Vorjahr keinen hessischen Pokalsieger beim Nachwuchs stellt der Bezirk Süd.

 

Die Ergebnisse:

Weibliche Jugend (7 Mannschaften):

- Viertelfinale: TV Wächtersbach/M - TTC RW Biebrich/W 0:4, TTC Eisenbach/W - TTC Lax Bad Hersfeld/N 0:4

TuS Nordenstadt/W - TV Bürstadt/S 4:0.

Freilos: TTC Lieblos/M.

- Halbfinale: TTC Lieblos – TTC RW Biebrich 4:2, TTC Lax Bad Hersfeld – TuS Nordenstadt 0:4.

- Finale: TTC Lieblos – TuS Nordenstadt 2:4. Die Mädchen des TuS Nordenstadt aus dem Kreis Wiesbaden wurden Verbandspokalsieger mit Viola McKearney, Tanja Volland, Kim Anna Lehnen und Tanja Pitthan.

 

Schülerinnen (5): TTC Hetzbach/S und DJK-TTC Ober-Roden/S nicht angetreten.

- Viertelfinale: TTC RW Biebrich/W - TSV Beuern/M 0:4.

Freilose:  TSV Waldkappel/N, TSV Langenbieber/M und TG Oberjosbach/W.

- Halbfinale: TSV Langenbieber - TSV Waldkappel 4:0, TG Oberjosbach – TSV Beuern 1:4.

- Finale: TSV Langenbieber – TSV Beuern 1:4. Der TSV Beuern (Kreis Gießen) sicherte sich den Titel mit Jessica Wissler, Alisa Dietz, Theresa Neumann, Jenny Wagner und Aylin Yakut.

 

Männliche Jugend (8):

- Viertelfinale: TV Wallau/W - SG Anspach/W 4:3, VfR Wiesbaden/W - TSG Niederhofheim/W 4:1, VfN Blau-Rot Hattersheim/W - TG Langenselbold/M 2:4, TTF Oberzeuzheim/W - TV Bürstadt/S 0:4.

- Halbfinale: TG Langenselbold – TV Wallau 4:1, VfR Wiesbaden – TV Bürstadt 4:2.

- Finale: VfR Wiesbaden – TG Langenselbold 4:2. Den zweiten Titel in den kleinsten hessischen Tischtenniskreis Wiesbaden holten die Junges des VfR Wiesbaden mit: Kui Qui, Paul Kaiser, Moritz Kreidel und Leonard Meinzinger.

Schüler (8):

- Viertelfinale: TTC Königstein/W - DJK SV Eiche Offenbach/S 0:4, SG Sossenheim/S - TV Bad Schwalbach/W 4:1, TTC Eppertshausen/S - TTC Höchst/Nidder/M 1:4, 1.TTV Richtsberg/N - Eintracht Frankfurt/S 4:2.

- Halbfinale: DJK SV Eiche Offenbach - TTC Höchst/Nidder 4:0, 1.TTV Richtsberg - SG Sossenheim 4:1.

- Finale: DJK SV Eiche Offenbach – 1.TTV Richtsberg 3:4. Den Titel nach Nordhessen (Kreis Marburg-Biedenkopf) holten: Johannes Linnenkohl, Felix Brübach, Adam Janicki, Till Hofmann und Sebastian Hedderich.

 

Norbert Freudenberger

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren