Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Deutsche Meisterschaften der Leistungsklassen in Mölln

190 Teilnehmer an den Tischen – Sieg für Christian Schneider bei den Herren A – Zweiter Platz für Dominik Tischer bei den Herren B und dritte Plätze für Ursula Luh-Fleischer und Horst Geyer bei den Damen und Herren A – Zweite Plätze für Christina Knapp und Horst Geyer im Doppel – Dritter Platz für die Kombination Tischer/Braun

(fr) Hoch im Norden Deutschlands ging es am Wochenende beim TTC Mölln/Schleswig-Holstein um die deutschen Meistertitel in den Leistungsklassen. Von den insgesamt 192 qualifizierten Spielerinnen und Spieler fehlte je eine Dame und ein Herr sodass am Samstag und Sonntag dann insgesamt 190 Starter um die nationalen Titel und Platzierungen auf Verbands-, Bezirks- und Kreisebene spielten.
Die Sieger und Platzierten in Einzel und Doppel wurden in den drei Spielklassen A, B und C (eingeteilt nach den Q-TTR-Werten) ermittelt.
In den Einzel-Wettbewerben wurde zunächst in Gruppen á vier Teilnehmern gespielt. Die ersten beiden qualifizieren sich für die Endrunde, die wie das Doppel im K.O.-System ausgespielt wurde.

 

In der Königklasse A standen Anna-Luisa Herrmann (TV Hofstetten/Bayern) und Christian Schneider (TuS Kriftel/Hessen) ganz oben auf dem Treppchen und dürfen sich fortan Deutsche Meister der Leistungsklassen nennen. Das Damen-Finale war dabei fest in bayerischer Hand, Herrmann gewann mit 3:0 gegen Janine Hanslick (SC Fürstenfeldbruck/Bayern). Deutlich spannender ging es in der A-Klasse der Herren zu, wo der Hesse Chirstian Schneider den zweiten Finalisten Christof Maiworm (TuRa Germania Oberdrees/WTTV) nur hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungssatz bezwingen konnte.

Unter den insgesamt 190 Akteuren (jeweils 95 Damen und Herren) war der hessische Verband mit 21 Startern (11 Damen/10 Herren) vertreten.

Nachfolgend die Ergebnislisten mit den Platzierungen aller hessischen Teilnehmer.

 

Damen A (32 Spielerinnen - 3 aus Hessen): 1. Anna-Luisa Herrmann (TV Hofstetten/Bayern), 2. Janine Hanslick (SC Fürstenfeldbruck/Bayern), 3. Ursula Luh-Fleischer (DJK Blau-Weiß Münster/Hessen und Petra Schoulen (TTC GW Fritzdorf/WTTV);

Bereits in den Vorrundengruppen gescheitert – als Dritte: Tina Acker (VFB Hozhausen); als Vierte: Vanessa Möller TSV Mittel-Gründau).

 

Doppel: 1. Jessica Boy/Jenny Kunze (Bremen/Brandenburg), 2. Anja Skokanitsch/Alina Frey (Württemberg-Hohenzollern), 3. Denise Kleinert/Stephanie Enneking (Niedersachsen) und Anna-Luisa Herrmann/Janine Hanslick (Bayern).

 

5. Tina/Acker/Ursula Luh-Fleischer (VfB Holzhausen/DJK Blau-Weiß Münster) und Vanessa Möller/Maike Aatz (TSV Mittel-Gründau /WTTV).

 

Damen B (32-5): 1. Franziska Urbahn (TTC Bärbroich/WTTV), 2. Stefanie Burgdorf (DJK Ewaldi Aplerbeck/WTTV), 3. Julia Limpächer (KSV Sperenberg/Brandenburg) und Denise Dinkel (ESV Blau-Rot Bonn/WTTV);

 

Bereits in den Vorrundengruppen gescheitert – als Dritte: Laura Wunder (TSV RW Auerbach) und Saskia Michel (SG Rodheim); als Vierte: Marina Morozov (TSV SW Vöhl), Sari Tedjasukmana und Christina Knapp (beide SG DJK Hattersheim).

 

Doppel: 1. Höbke Dibbern/Andrea Apholz (Schleswig-Holstein), 2. Christina Knapp/Franziska Urbahn (Hessen/WTTV), 3. Jana Lehrich/Stefanie Zibis (Sachsen) und Maike Stroop/Stefanie Burgdorf (WTTV).

 

9. Marina Morozov/Sari Tedjasukmana (TSV SW Vöhl/SG DJK Hattersheim) und Laura Wunder/Saskia Michel (TSV RW Auerbach/SG Rodheim).

 

Damen C (31-3): 1. Pauline Synowski (TuS Helpup/WTTV), 2. Jutta Martin (SV Ried/Bayern), 3. Katharina Rössel (SG Westerwald/Rheinland) und Verena Bollinger (DJK Oberhamersbach/Südbaden);

 

9. Melanie Singler (TuS Griesheim).

 

Bereits in den Vorrundengruppen gescheitert – als Vierte: Yihan Wu (SV Grün-Weiß Gießen) und Raihan Yussufzay (TTC RW Biebrich).

 

Doppel: 1. Tina Knöpfle/Jutta Martin (Bayern), 2. Verena Bollinger/Johanna Finkbeiner (Südbaden), 3. Saskia Siebert/Dagmar Matt/Südbaden und Birgit Schön/Vanessa Schütt (Schleswig-Holstein).

 

Singeler, Wu und Yussufzay im Doppel in der 1.Runde gescheitert und damit jeweils 9.

 

Herren A (32-4): 1. Christian Schneider (TuS Kriftel/Hessen), 2. Christof Maiworm (TuRa Germania Oberdrees/WTTV), 3. Horst Geyer (TTC Lampertheim/Hessen) und Giovanni Scalia (TV Neunkirchen/WTTV);

 

Bereits in den Vorrundengruppen gescheitert – als Dritte: Björn Kannenberg (TTC Elz) und Dominik Stuckmann (TTC Langen).

 

Doppel: 1. Daniel Kleinert/Andres Oetken (Niedersachsen), 2. Horst Geyer/Manuel Mangold (Hessen/Württ.-Hohenz.), 3. Christof Maiworm/Arasch Hosseini (WTTV) und Tobias Quick/Christoph Mader/Bayern).

 

Schneider, Kannenberg und Stuckmann jeweils in der 1.Runde gescheitert und damit jeweils 9.


Herren B (31-3): 1. Marc Skokanitsch (TuS Metzingen/Württ.-Hohenz.), 2. Dominik Tischer (SG Arheilgen/Hessen), 3. Tobias Werschkun (SG Weißenthurm/Kettig/Rheinland) und Robin Maier (TTC Ketsch/Baden);

 

9. Reinhold Braun (TG Unterliederbach).

 

Bereits in den Vorrundengruppen gescheitert – als Dritter: Philipp Keding (TTC Ginseldorf).

 

Doppel: 1. Robin Maier/Kevin Valentin (Baden), 2. Roger Albrecht/Frank Grohnert (WTTV), 3. Thorsten Spanke/Michael Koch (WTTV) und Reinhold Braun/Dominik Tischer (Hessen).

 

Keding in der 1.Runde gescheitert und damit Neunter.

 

Herren C (32-3): 1. Reiner Gerks (Ratzeburger SV/Schleswig-Holstein), 2. Holger Knebel (TG Söllingen/Baden), 3. Sascha Mochner (TSV Westfalia 06 Westerkappeln/WTTV und Pit Panzer (SB Versbach/Bayern);

 

 9. Karl Heinz Beckmann (TSV Auringen) und Pascal Rouarch (TSV Waldkappel).

 

Bereits in den Vorrundengruppen gescheitert – als Dritter: Wolfgang Mattes (TSV Marbach).

 

Doppel: 1. Marcus Möller/Reiner Gerks (Schleswig-Holstein), 2. Holger Knebel/Marian Siebert (Baden/Südbaden), 3. Jens Müller/Sebastian Stumptner (Rheinhessen/Pfalz) und Oliver Goihl/Friedrich Hartmann (Berlin).

 

Im Doppel scheiterten Beckmann/Rouarch und Mattes nach je einem gewonnen Spiel dann in der 2.Runde und wurden damit jeweils Fünfte.

 

Norbert Freudenberger

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

COVID 19 FAQ (Update 6.7.)

Wir haben eine Seite mit den meist gestellten Fragen rund um das Thema COVID 19 eingerichtet.

Partner und Sponsoren