Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

69.Hessenmeisterschaften der Damen und Herren in Seligenstadt

Anne Bundesmann (TSV Langstadt) sichert sich Titel im Damen-Einzel und Doppel – 29 Jahre nach seinem ersten Titel gewinnt Hans-Jürgen Fischer seinen siebten Titel bei den Herren – Erfolgreiche Titelverteidigungen durch Anne Bundesmann/Janina Kämmerer (TSV Langstadt) sowie Jens Schabacker/Gregor Surnin (TTC Ober-Erlenbach/TG Obertshausen) im Doppel.

Die Einzel-Hessenmeister der Damen und Herren Anne Bundesmann (TSV Langstadt und Hans-Jürgen Fischer (TG Obertshausen)

Die hessischen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren A beim Durchführer TTC Seligenstadt (Kreis Offenbach) standen am Wochenende im Blickpunkt des überregionalen Tischtennis-Geschehens. Insgesamt 28 Damen und 40 Herren kämpften am Samstag und Sonntag in der Sporthalle der Einhardschule in Seligenstadt um die Titel im Einzel und Doppel.

Nach der beruflich bedingten Absage der Vorjahressiegerin Lena Krapf (DJK Blau Weiß Münster) setzte sich im Einzel der Damen die erst 16-jährige Vorjahresneunte Anne Bundesmann vom Dritt-Bundesligisten TSV Langstadt mit einem in den einzelnen Sätzen knappen 4:1-Erfolg im Finale gegen ihre gleichaltrige Vereinskameradin Janina Kämmerer durch. Im Doppel verteidigten die beiden Jugend-Nationalspielerinnen ihren Vorjahrestitel, nach 0:2 Satzrückstand am Ende mit einem 14:12 im entscheidenden Durchgang gegen Svenja Müller/Bianca Wilferth (DJK Blau-Weiß Münster/TSV Höchst).

Bei den Herren holte sich Hans-Jürgen Fischer vom Oberliga Tabellenführer TG Obertshausen elf Tage nach seinem 49.Geburtstag und 29 Jahre nach seinem ersten Sieg seinen mittlerweile siebten Einzeltitel. Beim ersten Titel trat er 1986 die Nachfolge von Jörg Roßkopf an, zum letzten Mal hatte Fischer dann 2008 beim TTC Ober-Erlenbach gewonnen, 2013 hatte er im Endspiel gegen Marc Rode knapp verloren und im Vorjahr war er nicht am Start. In Seligenstadt schlug Fischer im Finale den Vorjahresieger Julian Mohr vom Dritt-Bundesligisten TTC Ober-Erlenbach mit 4:1. Im Doppel verteidigten Jens Schabacker/Gregor Surnin (TTC Ober-Erlenbach/TG Obertshausen) ihren Vorjahrestitel mit einem 3:2-Satzsieg gegen Julian Mohr/Dominik Scheja (TTC Ober-Erlenbach).

Außer um die Landestitel Hessenmeisterschaft ging es in Seligenstadt auch um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Die Tickets für die Wettkämpfe vom 6. bis 8.März in Chemnitz (Sachsen) lösten Anne Bundesmann, Janina Kämmerer, Jens Schabacker und Michael Mengel.

Bedauert wurde in Seligenstadt auch in diesem Jahr wieder das Fehlen einiger Spitzenspieler, so zb. bei den Herren Ruwen Filus (Turnier in Khatar) und Christian Süß vom Bundesliga-Tabellenzweiten Fulda-Maberzell sowie bei den Damen die Vorjahressiegerin im Einzel Lena Krapf vom Regionalligisten DJK Blau Weiß Münster. Bedauert wurde auch das geringe Zuschauerinteresse an den hessischen Titelkämpfen.

Die Einzelwettbewerbe der Damen und Herren A wurden zunächst in Vorrundengruppen im System „Jeder gegen Jeden“ mit vier Gewinnsätzen ausgespielt. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe qualifizierten sich für die anschließende K.O.-Runde. Die Gruppensieger wurden so ausgelost, dass sie in der ersten K.O.-Runde (32er-Feld – 4 Gewinnsätze) nicht aufeinander und frühestens im Finale auf den Gruppenzweiten ihrer Vorrundengruppe treffen konnten. Die ersten Acht der Setzliste waren von der Teilnahme an der Vorrunde befreit und hatten zudem in der ersten K.O.-Runde Freilos.

Die Doppelwettbewerbe wurden im K.O.-System (32er-Feld) mit drei Gewinnsätzen ausgetragen. Die aus den ersten Acht der Setzliste gebildeten vier Doppelpaarungen mussten hier erst zum Viertelfinale in den Wettbewerb einsteigen.

Mit insgesamt 26 Teilnehmern (12 Damen und 14 Herren stellte der Bezirk Süd wie bereits im Vorjahr (23) wieder das größte Aufgebot der insgesamt 68 Akteure. Mit 19 Startern vertreten war der Bezirk West (7/12) gefolgt von Mitte mit 12 (5/7) und dem Bezirk Nord (4/7) mit 11.

 

Etwas Besonderes gab es am Rande der Wettbewerbe am Sonntag vor den Finalspielen. Der Präsident des Hessischen Verbandes (HTTV) Dr. Norbert Englisch verabschiedete hier den langjährigen Verbands- und Erfolgstrainer Helmut Hampl, unter dessen Federführung sich eine ganze Reihe Spieler entwickelt habe, die nationale und internationale Niveau erreichten und sich sogar in der Weltspitze etablieren konnten. Beste Beispiele dafür sind Jörg Roßkopf, Timo Boll und Patrick Franziska. Hampl hat sich entschieden in den letzten Jahren noch mal was neues anzufangen, er kümmert sich als Cheftrainer zukünftig um die Nachwuchsgarde des Deutschen Tischen Bundes im Leistungszentrum Düsseldorf. Die Nachfolge von Hampl beim HTTV tritt der ehemalige Bundesligaspieler Peter Engel an, der am Sonntag auch offiziell vorgestellt wurde. Engel war Deutscher Meister im Einzel und Doppel, fünffacher deutscher Mannschaftsmeister und einmal Europapokalsieger. Als Mitglied der deutschen Nationalmannschaft (1974 bis 1983) nahm er an zwei Weltmeister- und drei Europameisterschaften teil. Die letzten Jahre führte er als Nationaltrainer der Niederlande (94 bis 99) und Damen-Nationaltrainer in Spanien (2009 bis 2012) zahlreiche Spieler/innen an die Weltspitze heran. Vor der Vertragsunterzeichnung in Hessen war Engel in den Jahren 2013/2014 noch Trainer der indischen Nationalmannschaft. „Ein Weltenbummler der unseren Talenten sicherlich im Kadertraining in Frankfurt noch viel beibringen kann und ein würdiger Nachfolger von Helmut Hampl ist,“ so der Präsident bei seiner Vorstellung.

 

Die Ergebnisse der HEM Damen/Herren 2015:

 

Damen (28) – Finale: Anne Bundesmann - Janina Kämmerer (beide TSV Langstadt/S) 4:1 (12:10, 11:13, 11:4, 17:15, 11:9).

3. Lea Grohmann (1.TTV Richtsberg/N) und Lisa Maylin Vossler (TTC GW Staffel/W), 5. Sonja Bott (NSC Watzenborn-Steinberg/M), Nicole Freiberger (TTC Salmünster/M), Tabea Heidelbach (Kasseler SpVgg. Auedamm/N) und Svenja Müller (DJK Blau-Weiß Münster/S).

9. Lena Patricia Bucht, Teresa Söhnholz (beide TTC GW Staffel/W), Bianca Wilferth (TSV Höchst/S), Anna Jansen (TSV Langstadt/S), Yuki Tsutsui (SV RW Walldorf/S), Stefanie Papin (TSG Oberrad/S), Anna Heeg und Ursula Luh-Fleischer (beide DJK Blau-Weiß Münster/S);

17. Jeanette Möcks (TTC Altenstadt/M), Carina Schneider (TTF Oranien Frohnhausen/W), Magdalena Wache (SV Darmstadt 98/S), Jessica Wissler (DJK SG Blau Weiß Lahr/W), Vanessa Völzke (TSV Raunheim/S), Katja Heidelbach, Diana Tschunichin (beide Kasseler SpVgg. Auedamm/N), Viola McKearney (TuS Nordenstadt/W).

Bereits in den Vorrundengruppen gescheitert: Sarah Oltsch (TTC Salmünster/M), Karolin Schäfer (NSC Watzenborn-Steinberg/M), Celine Plischka (BSC Einhausen/S) und Tanja Volland (TuS Nordenstadt/W).

 

Doppel (14) - Finale: Anne Bundesmann/Janina Kämmerer (TSV Langstadt/S) – Svenja Müller/Bianca Wilfert (DJK Blau-Weiß Münster/TSV Höchst/S) 3:2 (9:11, 12:14, 11:4, 11:6, 14:12).

3. Sonja Bott/Nicole Freiberger (NSC Watzenborn/Steinberg/TTC Salmünster/M) und Lisa Maylin Vossler/Tabea Heidelbach (TTC GW Staffel/Kasseler SpVgg. Auedamm-W/N);

5. Katja Heidelbach/Diana Tschunichin (Kasseler SpVgg. Auedamm/N), Lea Grohmann/Carina Schneider (1.TTV Richtsberg/TTF Oranien Frohnhausen-N/W), Anna Heeg/Ursula Luh-Fleischer (DJK Blau-Weiß Münster/S) und Lena Patricia Bucht/Teresa Söhnholz (TTC GW Staffel/W);

9. Celine Plischka/Vanessa Völzke (BSC Einhausen/TSV Raunheim/S), Jeanette Möcks/Karolin Schäfer (TTC Altenstadt/NSC Watzenborn-Steinberg/M), Stefanie Papin/Magdalena Wache (TSG Oberrad/SV Darmstadt 98/S) und Anna Jansen/Yuki Tsutsui (TSV Langstadt/SV RW Walldorf/S).

13. Viola McKearney/Tanja Volland (TuS Nordenstadt/W) und Jessica Wissler/Sarah Oltsch (DJK SG Blau Weiß Lahr/TTC Salmünster-W/M).

 

Herren (40) – Finale: Hans-Jürgen Fischer (TG Obertshausen/S) - Julian Mohr (TTC Ober-Erlenbach/W) 4:1 (11:9, 12:10, 9:11, 11:7, 11:9).

3. Jens Schabacker (TTC Ober-Erlenbach/W) und Michael Mengel (TG Langenselbold/M);

5. Fabian Moritz (TTV Stadtallendorf/N), Gregor Surnin (TG Obertshausen/S), Dennis Müller  und Alexander Krenz (beide TTC Seligenstadt/S);

9. Matthias Bomsdorf (TTC Seligenstadt/S), Marco Grohmann (TTV Stadtallendorf/N), Christian Schneider (TuS Kriftel/W), Fan Bo Meng (TTC RS Fulda-Maberzell/M), Simon Huth (TTC Langen/S), Piotr Frackowiak (TTC Elz/W), Dominik Scheja (TTC Ober-Erlenbach/W) und Tobias Schneider (TTC Langen/S);

17. Nagoto Nogami (TuS Kriftel/W), Christian Löffler (TTC Höchst/Nidder(M), Adam Janicki (1.TTV Richtsberg/N), Rick Burkhard (SV Mittelbuchen/M), Lovre Dragicevic (TG Obertshausen/S), Marvin Werner (TV Dreieichenhain/S), Ernst Fischer (TTC RS Fulda-Maberzell/M) und Thomas Knossalla (TTC GW Staffel/W).

In der Vorrunde ausgeschieden - als Gruppendritter: Sebastian Oehlmann, Markus Lang (beide DJK Blau-Weiß Münster/S), Matthias Leißner (TG Langenselbold/M), Jochen Schmitt (TTV Stadtallendorf/N),

Jan Hartmann (NSC Watzenborn-Steinberg/M), Tom Schmidt (SV 45 Kassel/N), Michael Merkel (TTC Elz/W) und Florian Bierwirth (TSV Besse/N); - als Gruppenvierter: Marvin Jeuck (TTC Elz/W), Timo Freund (TTC Heppenheim/S), Alexander Weiß (1.TTV Richtsberg/N), Ahta-Alahe Mirza (TV Nauheim/S), Kai Uwe Dworschak, Gregor Pitsch (beide TV Braunfels/W), Niels Felder (TTC RW Biebrich/W) und Juba Aouragh (TTC Nieder-Roden/S).

Doppel (20) - Finale: Jens Schabacker/Gregor Surnin (TTC Ober-Erlenbach/TG Obertshausen-W/S) - Julian Mohr/Dominik Scheja (TTC Ober-Erlenbach/W) 3:2 (9:11, 13:11, 13:11, 8:11, 11:5).

3. Hans-Jürgen Fischer/Fabian Moritz (TG Obertshausen/TTV Stadtallendorf-S/N) und

Marvin Jeuck/Thomas Knossalla (TTC Elz/TTC GW Staffel/W);

5. Matthias Bomsdorf/ Alexander Krenz (TTC Seligenstadt/S), Simon Huth/Tobias Schneider (TTC Langen/S), Fan Bo Meng/Nagoto Nogami (TTC RS Fulda-Maberzell/TuS Kriftel-M/W) und Michael Mengel/Dennis Müller* (TG Langenselbold/TTC Seligenstadt-M/S);

9. Lovre Dragicevic/Piotr Frackowiak (TG Obertshausen/TTC Elz-S/W), Gregor Pitsch/Christian Schneider (TV Braunfels/TuS Kriftel/W), Marco Grohmann/Jochen Schmitt (TTV Stadtallendorf/N) und Ernst Fischer/Matthias Leißner (NSC Watzenborn-Steinberg/TG Langenselbold/M);

13. Florian Bierwirth/Tom Schmidt (TSV Besse/SVH 45 Kassel/N), Timo Freund/Ahta-Alahe Mirza (TTC Heppenheim/TV Nauheim/S), Adam Janicki/Alexander Weiß (1.TTV Richtsberg/N), Rick Burkhard/Jan Hartmann (SV Mittelbuchen/NSC Watzenborn-Steinberg/M), Kai Uwe Dworschak/Christian Löffler (TV Braunfels/TTC Höchst/Nidder-W/M), Markus Lang/Sebastian Oehlmann (DJK Blau-Weiß Münster/S), Michael Merkel/Marvin Werner (TTC Elz/TV Dreieichenhain-W/S) und Juba Aouragh/Niels Felder (TTC Nieder-Roden/TTC RW Biebrich-S/W).

 

Norbert Freudenberger

 

 

 

 

Die Einzel-Hessenmeister der Damen und Herren Anne Bundesmann (TSV Langstadt und Hans-Jürgen Fischer (TG Obertshausen)
Die beiden Trainer Peter Engel (links) und Helmut Hampl (rechts).
Die beiden Trainer Peter Engel (links) und Helmut Hampl (rechts).

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren