Zum Inhalt springen

Turnierserie  

Alexander Krießbach (TV Leiselheim) ungeschlagen in Schwanheim

Bei dem 5. VR-Cup der TuS reichte das spielerische Niveau des Teilnehmerfeldes von einem QTTR-Wert von 1019 bis 1972, davon 5 Teilnehmer über 1400.

Teilnehmer

Letztlich setzte sich nicht ganz überraschend der Turnierfavorit und, gemessen an seinem QTTR-Wert von 1972 der beste Spieler, Alexander Krießbach (TV Leiselheim) mit 6:0 Siegen durch. Auf dem 2. Platz landete diesmal überraschend Yevgenij Karmanov (TuS 1872 Schwanheim) mit 4:2 Siegen. Sportlich war die Veranstaltung in Schwanheim wieder ein voller Erfolg für den Tischtennissport, viele neue Spieler aus unterschiedlichen Regionen und Spielklassen trafen aufeinander.

Die Ausgeglichenheit des Starterfeldes belegt die Tatsache, dass die weiteren Plätze nicht weniger als 5 Spieler mit jeweils 4:2 Spielen und 4 Spieler mit 3:3 Spielen belegten. Leider hatte sich Behrang Sadeghi-Hösch (SSV Heilsberg) ca. 15 Minuten verspätet und wir mussten alle auf ihn warten. Auch waren erstmals zwei Damen mit Karin Hölzchen  (TSG Oberrad) und Kristin von Rauchhaupt (Harheimer TC) am Start. Nach gut 3,5 Stunden Spielzeit wurde die Veranstaltung diesmal beendet. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung und eine gute Werbung für den Tischtennissport bei der TuS 1872 Schwanheim.

Text und Fotos: Volker Lehr

Alexander Krießbach und Stephan Martin
Karin und Erich Hölzchen
Kristin von Rauchhaupt und Joachim Hoffmann

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

COVID 19 FAQ (Update 6.7.)

Wir haben eine Seite mit den meist gestellten Fragen rund um das Thema COVID 19 eingerichtet.

Partner und Sponsoren