Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

SKG Erfelden hat die Top-Nachwuchsspieler zu Gast

Deutsches Bundesranglistenturnier der U15

Autor:

Ressortleiter Medien

Die Tischtennis-Bundesranglistenspiele der 48 besten deutschen Schülerinnen und Schüler U15 sind am 19. und 20. Oktober in der Großsporthalle in Erfelden zu Gast. Als Durchführer fungiert die Sport- und Kulturgemeinde Erfelden. Die jeweils 48 besten Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland spielen nicht nur um den Sieg, sondern auch um 20 begehrte, feste Startplätze beim Bundesranglistenturnier Top 24 am 23. und 24. November in Landsberg (Sachsen-Anhalt).

Das Turnier wird in seiner ersten Stufe in acht Gruppen mit jeweils sechs Teilnehmer/innen im System Jede(r) gegen Jede(r) ausgetragen. In der zweiten Stufe spielen die Teilnehmer in einem modifizierten K. O.-System um die Plätze eins bis 48.

Es geht hier um die Qualifikationen für das DTTB Top24-Turnier, das dann am 23./24. November auf dem Programm steht. Das Startrecht für die nächste Runde erhalten die besten 20 der Mädchen und Jungen.

Das endgültige Teilnehmerfeld steht derzeit noch nicht fest. Der HTTV geht auch diesmal mit einem starken Aufgebot an die Tische. Angeführt wird der Landesverband mit der Siegerin des Vorjahres Laura Kaim (TTC Seligenstadt). Bei den Mädchen wurden zudem nominiert: Sarah Peter (TTC Salmünster), Sarah Rau (Sportclub Niestetal), Brenda Rühmkorff (TTC Langen), Sifan Sissi Pan (TSV Langstadt), Josephina Neumann (TTC GW Staffel) sowie bei den Jungen: Tayler Fox (TTC OE Bad Homburg), Nils Rau (TV Okarben) und Ryan Jager (Neuenhainer TTV).

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren