Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Finale des Volksbanken Raiffeisenbanken Cups 2019 powered by JOOLA - Hasan Dogru holt sich das Triple

Mathias Ullrich (TV Schwabach) sichert sich Platz zwei vor Behrang Sadeghi-Hösch (SG Rodheim)

Autor:

Bereichsleiter und Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

Hasan Dogru holt sich in Bad Homburg seinen dritten VR-Cup Titel ©Rolf Schäfer

Das vierte Finale des Volksbanken-Raiffeisenbanken Cups 2019 powered by JOOLA (VR-Cup) fand wie schon in den beiden Vorjahren erneut in Bad Homburg statt. Das Team der SGK Bad Homburg unter der Führung von Roland Peterle trotzte auch den Widrigkeiten, die ein defekter Sonnenschutz mit sich brachte und hatte letztendlich wieder alles bestens im Griff. Das honorierten auch die Teilnehmer, die auch neben dem Spielgeschehen hervorragend versorgt wurden. Auch die Turnierleitung Kristina Schmidt und Oliver Oßwald sowie Oberschiedsrichter Detlev K. Stefan Modersohn hatten die Veranstaltung bestens im Griff.

Nach der Begrüßung und einem gemeinsamen Foto in den Finalshirts 2019 lag der Fokus auf dem sportlichen Teil. Das Finale stand dabei erneut im Zeichen von Hasan Dogru, der seinem Namen "Mr. VR-Cup" wieder alle Ehre machte und sich nach 2017 und 2018 erneut zum Sieger krönte. Die ersten drei Spiele gewann Dogru allesamt mit 3:0, ehe es in Runde vier zum Aufeinandertreffen mit Mathias Ullrich (TV Schwabach) kam, der die ersten drei Runden ebenfalls schadlos überstanden hatte. Es entwickelte sich eine spannende Partie, in der es so aussah als könnte Ulrich dem Spieler der SV B.-G. Darmstadt den Titel in diesem Jahr streitig machen. Nach gewonnenem erstem Satz blieb Ullrich auch im zweiten Satz am Drücker, beim Stand von 10:10 drehte Dogru die Partie und gewann mit 12:10. Die nächsten beiden nächsten Sätze konnte er mit 11:6 für sich entscheiden. Eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Sieg. Einem weiterern Sieg gegen Alexander Möll folgte für den Titelverteidiger das Spiel gegen Christian Becker (TSG Lollar). Becker mit 4:1 Spielen lag gut im Rennen und verlangte Dogru in einem umkämpften Viersatzmatch (-10, 8, 10, 8) alles ab.
Der Sieg für „Mr. VR-Cup“ und Platz vier am Ende für Becker. Platz zwei sicherte sich Ulrich vor Behrang Sadeghi-Hösch (SG Rodheim). Ebenfalls eine 4:2 Bilanz wies Tim Reibling auf. Der 17-Jährige vom TTC Lieblos holte sich nach zwei Pleiten zum Auftakt, mit vier Erfolgen, einen starken fünften Platz. Der Liebloser war dann auch zufrieden mit dem Turnierverlauf, „nach den beiden Auftaktniederlagen habe ich mich schon geärgert, dann lief es ganz rund. Mit einem 3:3 wäre ich dann auch zufrieden gewesen, aber ein 4:2 ist natürlich viel besser“, bilanzierte der Nachwuchsspieler aus Gründau
Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 3:3 folgten sechs Teilnehmende, die sich aufgrund ihrer Buchholzzahl auf die Plätze sechs bis elf verteilten.

Die Siegerehrung, bei der keiner leer ausging, fand direkt nach dem Turnier in der Halle statt. Mit dabei war der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank im Hochtaunus eG, Achim Brunner, der die Preise und Urkunden verlieh und sich zusammen mit Herrn Andreas Gilberg vom Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V. einem Eindruck von den sportlichen Leistungen verschaffte.
Hasan Dogru und Mathias Ullrich freuten sich über einen Geldpreis, die Plätze drei bis sechs erhielten Gutscheine des HTTV-Partners JOOLA, der weitere zahlreiche Sachpreise (Taschen, Schlägerboxen u.v.m.) für die weiteren Platzierten zur Verfügung stellte.

Einen Sonderpreis in Form eines Geldgeschenkes erhielt der TTC Gelnhausen, der auch in diesem Jahr die meisten VR-Cups (83) ausrichtete. Martin Lebduska (VfH Astheim) und Jürgen Ganzenmüller (TSV Bietigheim) erhielten einen eine Anerkennung für die meisten Turnierteilnahmen (64).
Abschließend trafen sich die Finalteilnehmer im Maritim Bad Homburg zum gemeinsamen Abendessen. Hier blieb viel Zeit sowohl das Finale, als auch die Saison 2019 Revue passieren zu lassen.

Ein besonderer Dank gilt der Volks- und Raiffeisenbank, die auch 2020 die Turnierserie als Namenssponsor unterstützen wird, ebenso wie dem Ausrüster des HTTV, der Firma JOOLA, für ihr Engagement.

Die Ergebnisse können auf der Website unter MKTT-Online Turnierergebnisse eingesehen werden.

Die neue Saison startet am 1. Januar 2020. Hierfür können zeitnah die ersten Turniere angemeldet werden. 

Tobias Senst, Behrang Sadeghi-Hösch, Dennis Erbe, Hasan Dogru, Mathias Ullrich, Achim Brunner und Kristina Schmidt ©Rolf Schäfer
Das obligatorische Foto der Finalteilnehmer gehörte wie immer dazu ©Rolf Schäfer
Mathias Ullrich freute sich über einen starken zweiten Platz ©Rolf Schäfer
Mit vier Siegen gelang Behrang Sadeghi-Hösch der Sprung auf Platz drei ©Rolf Schäfer

Aktuelle Beiträge

Breitensport

JOOLA-Sommercamp 2020 - Jetzt anmelden!

Es ist wieder soweit, nachdem das Sommercamp aufgrund des Hallenneubaus in diesem Jahr leider ausfallen musste, kann im nächsten Jahr vom...

Partner und Sponsoren