Zum Inhalt springen

Turnierserie  

Endlich wieder Tischtennis im Wettkampfmodus - Juniorcup in Königstein

David Knopf und Alexander Kras in Königstein vorn

Autor:

Publikationen (Homepage), Kommunikationsplattformen, Unterstützung des Lehrwesens, Kontaktstelle für Funktionsbereiche

Die Zeit ohne Tischtennis im Wettkampfmodus ist vorbei. Der Neuanfang nach der Corona-Pause wurde in Königstein gemacht. Für den Hessischen Tischtennis-Verband (HTTV) war es vorrangig, wieder die Jugendlichen in die Hallen zu bekommen. Im Hochtaunuskreis wurde den Vereinen die Möglichkeit gegeben, unter Einhaltung der Hygienebedingungen, wieder Wettkampfsport durchzuführen. Der TTC Königstein nutzte das Angebot und feierte Premiere, in dem als erster Durchführer in dem vom HTTV ins Leben gerufenen Juniorcup eine Veranstaltung austrug.

Ausgeschrieben waren in der Halle des TTC Königstein (Taunusgymnasium) die beiden Klassen Jungen 18 und Jungen 15. Am Dienstag wurde das Meldefenster geöffnet. Bereits am Mittwochvormittag war in beiden Gruppen die mögliche Teilnehmerzahl von zwölf Startern erreicht. 

„Wir hätten durchaus weitere Turniere durchführen können. Anfragen, unter anderem aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sowie zahlreichen hessischen Vereinen wurden gestellt“, teilte Andreas Walter vom TTC Königstein mit. „Wir wurden fast überrannt, als das Meldefenster geöffnet wurde“, stellte Florian Dorn heraus und stellte weiter fest: „Alle waren hoch motiviert und es war eine tolle Stimmung in der Halle.“

Die für die Austragung in Königstein verantwortlichen Florian Dorn, Andreas Walter und Manfred Minnert fassten schon mal ins Auge, weitere Austragungen des Jugendcups durchzuführen. „Die Kinder sind heiß auf Wettbewerbe und das sollte uns Ansporn genug sein“, plant das Trio weitere Turniere durchzuführen.

In der Sporthalle des TTC Königstein fanden die Teilnehmer und Betreuer optimale Bedingungen vor. Dafür sorgte der TTC, der in den beiden Feldern der Halle jeweils sechs gleiche Tische mit den dazugehörigen Netzen des gleichen Ausrüsters aufstellte.

Gespielt wurde in den beiden Klassen im Schweizer System. Das Besondere dabei ist, dass keiner ausscheidet. Ebenfalls überschaubar das Zeitfenster der Veranstaltung. Nach ca. drei Stunden und jeweils sechs gespielten Runden standen die Sieger und Platzierten fest.

Im Zeichen von David Knopf (SG Anspach) standen die Jungen 18. David blieb in allen sechs Spielen ungeschlagen, wobei er zweimal 3:0 und viermal 3:1 gewann. Dabei fing es für ihn nicht optimal an. Bei seinem ersten Spiel des Tages musste er den ersten Satz gegen Benedikt Petrovic (TSG Sulzbach) 10:12 abgeben. Aber danach hielt er sich schadlos.

In der vierten Runde fiel die Vorentscheidung um den Sieg. David Knopf traf im Duell der bis dahin ungeschlagenen Akteure auf Hendrik Herzog (TTC Königstein). In einem lange offenen Spiel setzte sich der Anspacher 11:7, 11:13, 11:7 und 11:2 durch, damit waren für ihn die Weichen zum Sieg gestellt.

Hendrik Herzog verlor zwar bei seinem letzten Spiel des Tages gegen Benedikt Petrovic 12:10, 8:11, 9:11 und 9:11, Rang zwei war ihm aber nicht mehr zu nehmen. Nervenstärke bewies Jonathan Friedel (TTC Königstein), der zwei Begegnungen im Entscheidungssatz gewann. Er kam genau wie der Zweitplatzierte Hendrik Herzog auf 4:2 und belegte Rang drei. Wie die beiden vor im Platzierten erreichte auch der Gesamtvierte Simon Michahelles (TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt) 4:2-Spiele. Mitentscheidend für sein gutes Abschneiden war das 12:10 im fünften Satz im Derby gegen Bennit Michahelles. Nachdem Elijah Menn (TTC OE Bad Homburg) nach drei Begegnungen noch 1:2 zu Buche stehen hatte, gelangen ihm im Anschluss drei Erfolge und er kam auf ebenfalls 4:2.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es bei den Jungen 15 zwischen Alexander Kras (TTC Königstein) und Lukas Vatheuer (TTC OE Bad Homburg). Beide blieben bei ihren ersten drei Auftritten ohne Satzverlust. In der vierten Runde stand das entscheidende Spiel der beiden Akteure um den Gesamtsieg auf dem Programm. Alexander gewann den ersten Satz 11:9 und den dritten Durchgang 11:4. Lukas kämpfte sich aber wieder zurück und erreichte durch das 11:8 und 11:6 jeweils den Gleichstand. Im Entscheidungssatz erwischte der Bad Homburger dem besseren Start. Der Akteur aus den Reihen der Gastgeber hatte sich aber schnell wieder gefangen. Es gelang ihm den Gleichstand zu erspielen und am Ende hatte er mit 11:8 die Nase vorn. Da der Königsteiner in den beiden folgenden Spielen keinen Satz abgab, sicherte er sich ungeschlagen den Gesamtsieg.

Die Entscheidung über Platz zwei fiel in der dritten Runde, als Lukas Vatheuer gegen Chen Yuxiang 11:5, 12:10 und 11:9 gewann. Genau wie Chen kamen auch Henrik Kunze (VfR Wiesbaden) und Borris Zheng (SV Blau-Gelb Darmstadt) auf 4:2.

Die Siegerliste mit den QTTR-Punkten der Teilnehmer

Jungen 18

1. David Knopf (SG Anspach/1821) 6:0

2. Hendrik Herzog (TTC Königstein/1633) 4:2

3. Jonathan Friedel (TTC Königstein/1488) 4:2

4. Simon Michahelles (TTV Gräfenh.-/Schneppenh./Weiterstadt/1464) 4:2

5. Elijah Menn (TTC OE Bad Homburg/1419) 4:2

6. Tim Pertlwieser (Neuenhainer TTV/1515) 3:3

7. Michael Schulz-Schomburgk (TTC Königstein/1469) 3:3

8. Benedikt Petrovic (TSG Sulzbach/1243) 3:3

9. Manuel Joder (TV Igstadt/1553) 2:4

10. Bennit Michahelles (TTV Gräfenh.-/Schneppenh./Weiterstadt/1424) 2:4

11. Patrick Wünsch (TG Oberjosbach/1277) 1:5

12. Efekan Bulut (TTV Gräfenh.-/Schneppenh./Weiterstadt/1449) 0:6

 

Jungen 15

1. Alexander Kras (TTC Königstein/1340) 6:0

2. Lukas Vatheuer (TTC OE Bad Homburg/1226) 5:1

3. Chen Yuxiang (SGK Bad Homburg/1200) 4:2

4. Henrik Kunze (VfR Wiesbaden/1107) 4:2

5. Borris Zheng (SV Blau-Gelb Darmstadt/976) 4:2

6. Thomas Wünsch (TTC Königstein/1188) 3:3

7. Frederik Fischer (SC Eintracht Oberursel/1091) 3:3

8. Raphael Eden Dulitz (TTC Königstein/1143) 2:4

9. Alexander Hiebsch (SG Anspach/989) 2:4

10. Jonas Novotny (SG Anspach/931)1:5

11. Alexander Barzel (SG Anspach/928) 1:5

12. Joshua Wiewrodt (TTV Burgholzhausen-Köppern/853) 1:5

Alexander Kras (TTC Königstein)
Chen Yuxiang (SGK Bad Homburg)
David Knopf (SG Anspach)
Der TTC Königstein sorgte für einen reibungslosen Ablauf
Nach der Pause wieder begeistert am Tisch: Die Teilnehmer der Jungen 15.
Die Jungen 18 waren froh wieder Tischtennis im Wettkampfmodus zu spielen.
Lukas Vatheuer (TTC OE Bad Homburg)

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren