Zum Inhalt springen

Turnierserie  

Deutschland-Finale der Turnierserie „Series Finals“ findet im Januar statt

Bundessieger wird auf Fuerteventura gekürt

Autor:

Publikationen (Homepage), Kommunikationsplattformen, Unterstützung des Lehrwesens, Kontaktstelle für Funktionsbereiche

16 Qualifizierte, ein unvergessenes Erlebnis und am Ende ein Champion: Nachdem die Premieren-Veranstaltung 2021 der Pandemie zum Opfer fiel, wird das Bundesfinale der Turnierserie 2021 mit dem Namen „Series Finals“ nun vom 7. bis 10. Januar 2022 auf Fuerteventura ausgetragen. Die Veranstalter von myTischtennis und den beteiligten Verbänden wollten für das bundesweite Finale einen besonderen Ort und haben diesen in Kooperation mit dem Playitas Resort gefunden. Für die 16 teilnehmenden Tischtennis-Cracks werden die „Series Finals“ zu einem unvergesslichen Erlebnis aus Wettkampf-Tischtennis und Freizeitspaß in der malerischen Bucht von Las Playitas auf der Kanareninsel. Gemeinsam mit dem Reiseveranstalter DER-Touristik konnte ein attraktives Event auf die Beine gestellt werden.

Die beliebte Turnierserie wird mittlerweile von tausenden Amateurspielerinnen und -spielern in neun Landesverbänden ausgespielt. Modifiziertes Schweizer System, variable Teilnehmerzahlen zwischen 9 und 16 Personen, ca. drei Stunden Turnier: Die Vorteile der Turnierserie für Teilnehmende und organisierende Vereine sind vielfältig.

Am ersten Deutschlandfinale beteiligen sich vier Verbände: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Niedersachsen. Bei deren Landesfinals geht es ab Mitte November richtig heiß her, denn jeweils vier Spieler:innen werden das Ticket für die „Series Finals“ lösen und im Januar in den Flieger nach Fuerteventura steigen.

„Wir haben sehr viel Arbeit in die Entwicklung der Turnierserie und auch in die Idee des Deutschland-Finales gesteckt und sind froh, dass es im Januar erstmals stattfinden kann. Die 16 Teilnehmer:innen können sich auf eine einmalige Veranstaltung freuen. Wir hoffen, dass sich das Deutschlandfinale etabliert und dadurch noch mehr Amateurspieler:innen vom Reiz der Turnierserie angesprochen werden. Mit diesem Format wurde seinerzeit ein Nerv getroffen, vor allem derer, die gerne Wettkämpfe absolvieren, welche zeitlich planbar sind“, äußerten sich die teilnehmenden Landesverbände unisono.

Weitere detailliertere Informationen zu den „Series Finals“ wird es in Kürze geben, unter anderem über die eigene Turnier-Webseite auf www.mytischtennis.de.

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren