Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Mädchen holen Sieg beim Heimspiel

Mit dem Sieg der Mädchen beim Talent Team Cup des Deutschen Tischtennisbundes beginnt das Jahr 2023 erfolgreich für den hessischen Nachwuchs. Die Jungen belegen am Ende Platz sechs.

Autor:

Bereichsleiter

Siegerehrung Mädchen

Ausrichter TTC OE Bad Homburg sorgte erneut für tolle Bedingungen für den Wettbewerb der jüngsten Talente.Elf Teams wurden bei den Mädchen gemeldet. Das Team Hessen mit Kira Aeberhard (TTF Oberzeuzheim), Christin Hintersdorf (TV Bad Orb), Amelie Guzi Jia und Christina Heim (beide TSV Langstadt) war in der Gruppe A topgesetzt. Dieser Favoritenrolle wurden die Mädchen auch gerecht. Alle fünf Partien wurden mit 5:0 entschieden. Dabei wurden nur fünf Sätze abgegeben. In der Endrunde kam die Mission Titelgewinn allerdings ins Stocken. Gegen den Tabellenzweiten der Gruppe B, Bayern, mussten sich die hessischen Mädchen knapp mit 2:3 geschlagen geben. Danach musste das letzte Spiel gegen Baden-Württemberg, den Gruppensieger der Gruppe B, unbedingt gewonnen werden, um noch eine Chance auf den Sieg zu haben. Beim 5:0-Erfolg ließen die Hessinnen ihren Gegnerinnen nur einen Satzgewinn zu.

Die 15 gemeldeten Teams bei den Jungen spielten in vier Gruppen, je zwei Spielstärkere und -schwächere. Die hessischen Jungen mit Borris Zheng (SV BG Darmstadt), Haru Kubota (TTC OE Bad Homburg), Noah Reichenauer (TTC Merkenbach) und Andre Siyu Zhu (TV Niederrad) gehörten nicht zu den Topteams, sondern spielten in einer der B-Gruppen. Mit drei souveränen Siegen, die hessischen Talente gestatteten den Gegnern nur einen Satzgewinn, zog das Team Hessen in die Zwischenrunde ein. Gegen den Tabellenletzten der Gruppe A1, Thüringen, zeigten die Jungen eine klasse Teamleistung und sicherten sich mit einem 4:1-Erfolg das Ticket für das Viertelfinale. Gegen das topgesetzte Team des WTTV mussten sich die Hessen knapp mit 2:3 geschlagen geben. Im ersten Platzierungsspiel traf die Mannschaft auf Bayern. In dieser Partie setzten sich die Hessen ebenso knapp mit 3:2 durch. Damit spielten die hessischen Jungen um Platz fünf. Gegen das Team RTTVR mussten sich die Hessen mit 1:4 geschlagen geben. Damit beendete das Team den Wettbewerb auf Platz sechs.

„Die Mädchen konnten gegen Bayern nicht ihre Leistung auf den Tisch bringen“, sagte HTTV-Coach Christian Löffler, der gemeinsam mit Katharina Sabo und Oliver Weber die hessischen Talente coachte. „Vor dem letzten Spiel haben wir uns zusammengesetzt, um die Niederlage zu analysieren. Anschließend haben die Mädchen eine klasse Reaktion gezeigt – sowohl in der individuellen Spielstärke als auch beim Teamgeist. Das war top! Die Jungen hatten auch gegen das Topteam im Viertelfinale ihre Chancen, konnten diese jedoch nicht nutzen. Insgesamt konnten sie individuell und auch als Team überzeugen.“

Alle Ergebnisse können hier nachgelesen werden.

Team Hessen
Team Hessen Jungen
Team Hessen Mädchen

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Nachruf

Trauer um Rolf Schäfer

Partner und Sponsoren